marathon4you.de

 

Laufberichte

Mehr als nur 42 Kilometer

11.10.09
Autor: Klaus Duwe

Die Strecke führt uns zum Nationaltheater und zur Residenz, 1508 bis 1918 Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Wer’s weiß, entdeckt an der Fassade die bronzene Marienstatue „Patrona Bavariae“. Auffälliger sind die bayerischen Löwen an den Eingängen. Es folgt die Feldherrnhalle, die Theatinerkirche St. Kajetan und dann geht es links in die Theresienstraße. Dort kommt mir Michaela entgegen, die mit Konni in der Down-Syndrom-Staffel läuft. Die Beiden strahlen eine solche Freude und Begeisterung aus, dass meine Wehwehchen augenblicklich verschwinden.

Unsere Besichtigungstour geht weiter. Nach der Alten Pinakothek (km 33), die eine der größten Gemäldesammlungen der Welt beherbergt, kommen wir zum Karolinenplatz. Der 29 Meter hohe Obelisk erinnert an die 30.000 gefallenen bayerischen Soldaten bei Napoleons Russlandfeldzug. Der Königsplatz mit Propyläen und Glyptothek gehört zu meinen Lieblingsplätzen in München, seit ich hier einmal ein Konzert mit Paul McCartney erlebt habe. Auch heute herrscht hier eine Bombenstimmung.

Noch 7 Kilometer. Über die Theresienstraße geht es zurück auf die Leopoldstraße. Ich kenne die Strecke, wir laufen auf gleichem Weg wie heute früh zurück zum Olympiastadion. Das Siegestor kann ich so richtig nicht mehr genießen. Der Veranstalter kennt die Leiden der Marathonis auf den letzten Kilometern und hat zur Unterstützung Trommler und Animateure postiert.

In München sind es keine 42 Kilometer bis zum Freibier. Ohne Gedränge hat der Bedürftige die Möglichkeit, sich bei km 37,5 beidhändig zu bedienen. Viel helfen tut’s nicht, die Geher nehmen zu und obwohl ich selber auf dem Zahnfleisch daher komme, mache ich noch etliche Plätze gut.

Ich möchte die Bemühungen der Veranstalter ausdrücklich würdigen. Sie haben sich bemüht, die letzten Kilometer zu beleben. Aber geholfen hat’s mir nicht. Wie es oft so ist: Wenn es einem richtig schlecht geht, steht auch noch einer an der Straße und zeigt mit dem Finger auf dich. Schlimmer noch, er fotografiert das Elend. Danke, Bernie, wäre nicht nötig gewesen. Ich weiß, wie ich aussehe.

Endlich kommt das noch immer irre anmutende Stadiondach in Sicht. Und wieder fällt mir die Geschichte ein, wie Frank Shorter beim Olympia-Marathon auf dem letzten Kilometer ist. Der Amerikaner, in München geboren, weiß, dass er der Goldmedaille entgegen läuft. Im Stadion ruhen alle Wettkämpfe, man hat den ersten Marathonläufer angekündigt. Da hört er, wie ohrenbetäubender Jubel losbricht. Was ist los? Es ist doch keiner vor ihm, er ist doch der Sieger, und er ist hier, ein paar hundert Meter vor dem Marathontor. Irritiert läuft er weiter.

Derweil lässt sich im Stadion ein Student, der sich eine handgemalte Startnummer umgebunden und durch die Absperrungen geschmuggelt hat, als Sieger feiern. Der zweifelhafte Scherz fällt erst auf, als Frank Shorter ins Stadion läuft. Die Luft ist raus, die Euphorie weg. Den Aufschrei von zigtausend Zuschauern beim Einlauf ins Stadion konnte er nicht erleben. Auch vier Jahre später nicht. In Montreal 1976 schnappt ihm Waldemar Cierpinski Medaille und Triumph vor der Nase weg.

Solche Enttäuschungen bleiben mir erspart. Ich laufe durch das Marathontor, Blitze zucken, Musik lärmt, dann bin ich im Stadion. Ein paar Fans klatschen, während ich auf der komfortablen Bahn Knie und Bänder schonend die letzten 300 m zurück lege. Außer mir freuen sich die Mädels, dass sie eine weitere Medaille los werden und meine Frau, die langsam kalte Füße kriegt.

Die Rasenfläche ist ein einziger Versorgungsbereich. Ich weiß nicht, was es alles gibt. Ich kann nicht alles ablaufen. Zwei Brez’n (die Münchner sind die besten der Welt) und eine Rivella genügen aber, um anschließend eine junge Frau die Stadiontreppen hinauf zu stützen.

Marathonsieger

Männer

1 Salii, Maksym (UKR) 02:28:13 
2 Mehlfeld, Dennis (GER)  02:28:46
3 Pinamonti, Adriano (ITA) 02:28:58

Frauen

1 Schmid, Luzia (SUI) 02:53:16 
2 Meyer, Bianca (GER)  02:54:33
3 Schmid, Heike (GER)    02:58:08

Weitere Impressionen:

123
 
 


 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin