marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Magazin

Hast Du mal einen Euro?

06.09.14
Quelle: Klaus Duwe

Schon gehört? Ab 2016 will der DLV jedes Mal, wenn Du irgendwo nach egal wie vielen Kilometern über die Ziellinie läufst, einen Euro von Dir. So sieht es die geplante einheitliche Gebührenordnung vor. Begründet wird die Maßnahme damit, unter anderem mehr in den Lauf- und Freizeitsport investieren zu wollen.

Für die Laufveranstalter bedeutet die Gebührenerhöhung  (bisher 0 - 30 Cent pro Teilnehmer) Steigerungen bis zu mehreren hundert Prozent. Damit erst gar keine Aufregung entsteht, beruhigt der Verband ihre Mitglieder damit, dass die Gebühr ja ein „durchlaufender Posten“ sei. Das heißt, die Gebühr wird auf das Startgeld aufgeschlagen und von Dir und mir bezahlt. Der Laufveranstalter ist nur Geldeintreiber des DLV und gleichzeitig der Blitzableiter, denn den Ärger mit den Läuferinnen und Läufern wegen der Preiserhöhung hat ja er.

Jetzt darf man aber nicht glauben, dass es sich bei dieser Gebühr um einen „All-Inclusiv-Tarif“ handelt. Wie bei einem Auto gibt es für eine Laufveranstaltung eine lange Preisliste, die bis zur Munition für die Startpistole reicht.

 
Jeder Finisher soll einen Euro an den DLV bezahlen
© marathon4you.de

Wir von Marathon4you.de sind einfache Läuferin odereinfacher Läufer, genau wie die allermeisten Besucher unserer Seite. Uns stehen die Veranstalter vielleicht etwas näher, weil wir ohne sie nicht wüssten, was wir am Wochenende machen sollten. Der Verband ist weit weg. Ich weiß nicht viel darüber, was er macht. Das liegt zum einen bestimmt an mir. Zum anderen liegt es aber vielleicht auch daran, dass uns Hobbyläufer zu wenig oder gar nichts von der Kommunikation des DLV erreicht, außer bei Meisterschaften, Olympia usw.  Und jetzt, wo davon die Rede ist, dass die Gelder aus der Gebührenerhöhung auch in die Förderung des Laufsports fließen sollen.

Eigentlich müssten der DLV und Portale wie wir ja eng befreundet sein.  Zumindest müssten wir kooperativ zusammenarbeiten. Denn den Laufsport fördern tun wir ja auch. Wir sind aber nicht befreundet und wir arbeiten auch nicht zusammen. Mit „wir“ meine ich jetzt „uns“, Marathon4you.de.  Eher ist das Gegenteil der Fall.

Mir fallen dazu zwei Dinge ein, über die ich nie gesprochen hätte, gäbe es jetzt dieses Thema nicht:

2012, einer der Laufsportpioniere im Internet feiert gerade 10jähriges Jubiläum, hat der DLV die Idee, jetzt auch mit einem Laufportal online zu gehen.  Was mit dem Geld von Mitgliedern und Sponsoren  ins Netz gestellt wird, ist nicht neu und steht eher im Wettbewerb zu denen,  die bisher, privat finanziert, das Laufsportthema im Internet am Köcheln halten. 

Ich habe zur gleichen Zeit beim DLV einmal angefragt, ob man uns die Veranstaltungstermine für einen Laufkalender auf Marathon4you.de   zur Verfügung stellen könnte, wie man es für das eigene Portal ja auch macht. Die Antwort war nein.  Von manchen Landesverbänden warte ich bis heute auf Antwort.

Ich bin sicher, an anderer Stelle ist man seitens des DLV und seiner Landesverbände bei der Förderung des Laufsports erfolgreicher. Wir sind bei Marathon4you.de nicht sportpolitisch tätig und wollen es auch nicht sein. Dafür sind andere zuständig. Aber das konnte ich mir im Zusammenhang mit der Gebührenerhöhung und der Begründung dazu nicht verkneifen.

 

Es gibt eine Umfrage zu diesem Thema.
Hier könnt Ihr mitmachen

 

Siehe dazu Meldung: German Road Races kritisiert DLV
 

 
 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin