marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Magazin

Arne Gabius: Mit der F-AS-T-Formel zum ersten Marathon

24.11.14
Quelle: PR Bote

Mit drei einfachen Schritten zu sportlichen Höchstleistungen - Langstreckenläufer Arne Gabius läuft schnellsten deutschen Marathon seit 1990
 
Mit "Die F-AS-T FORMEL - Was erfolgreiche Sportler anders machen" stellt die Forschungsgruppe Dr. Feil ihr bereits neuntes Buch vor. In den 16 Jahren seit der Veröffentlichung ihres ersten Buchs "Ernährung und Training für Leben" hat sich die Sporternährung grundlegend gewandelt. Von Dr. Feil betreute Athleten konnten mehr als 100 nationale und internationale Titel - darunter zahlreiche Olympiasiege, Welt- und Europameistertitel - feiern. Den jüngsten Erfolg verzeichnete der Langstreckenläufer Arne Gabius für sich. Mit der F-AS-T Formel wagte er sich an seinen ersten Marathon.

 
Arne Gabius
© marathon4you.de


Die Kombination macht´s: Erfahrung und Wissenschaft


Langjährige Erfahrung im Bereich sportlicher Leistungsentwicklung verknüpfen Dr. Wolfgang Feil und seine Tochter Friederike Feil mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Diese erlangte die zertifizierte internationale Sport- Ernährungsspezialistin und erfolgreiche Hindernisläuferin während ihres Studiums in Amerika. Herausgekommen ist die F-AS-T FORMEL. Von den drei Bereichen der F-AS-T Formel profitieren nicht nur Profisportler und ambitionierte Sportler, sondern auch Hobbysportler und Sporteinsteiger. Die kombinierten Kenntnisse sind für jeden verständlich und einfach umsetzbar formuliert.

 

Mit der F-AS-T- Formel zum
schnellsten deutschen Marathon seit 1990

 

Dass die F-AS-T FORMEL auch wirklich funktioniert, zeigt der sportliche Erfolg des Langstreckenläufer Arne Gabius. Mit seiner Marathonzeit in 2:09:32 lief er nicht nur persönliche Bestzeit, sondern war mit dieser Zeit auch der schnellste deutsche Debütant aller Zeiten auf dieser Strecke. Ebenso lief seit 1990 kein Deutscher mehr so schnell wie er: "Schon vor dem Rennen kündigte ich meine Zielzeit an. Ich wollte zwischen 2:12h und 2:10h laufen, insgeheim träumte ich sogar von einer Zeit unter 2:10h - hierfür musste allerdings wirklich alles stimmen", sagt Arne Gabius. Und es stimmte alles. Der Marathon-Debütant lief in einer Zeit von 2:09,32h über die Ziellinie.

"Einige erfahrene Marathon-Läufer haben mich schon vorgewarnt, dass ich zwischen Kilometer 30 und 35 an meine Grenzen kommen werde. Und es war wirklich hart. Ich musste mir klar machen, dass ich noch immer eine Reserve in meinem Energiespeicher habe", erklärt Gabius den harten Weg bis zum Ziel. Und dieser Speicher machte ihn zum schnellsten deutschen Marathon-Läufer seit 24 Jahren.
 
"Ernährungstechnisch wurde ich umfassend von Dr. Feil beraten, der mir außerdem ein umfangreiches "Marathon-Einsteiger-Paket" zusammengestellt hat. Ich verzichtete etwas auf Kohlenhydrate, um im Training meinen Fettstoffwechsel zu trainieren und im Marathon länger ohne Zufuhr von Energie auszukommen. So habe ich es nach kurzer Zeit bereits geschafft, 40 km in 3:37min/km mit leeren Kohlenhydratspeichern und nur unter Aufnahme von Wasser zu laufen", erklärt Gabius. "Als Vegetarier, wie ich es bin, muss man schon mehr darauf achten, was man isst. Die Proteinzufuhr ist dabei ein wichtiger Punkt. Gerade auch viele Quarkspeisen und Protein-Drinks gehören ständig dazu", so Gabius.

 

Die drei Bereiche des Buches

 

In den drei Bereichen des Buches erfährt man, wie jeder die F-AS-T FORMEL für seinen persönlichen Erfolg nutzen kann. Es wird veranschaulicht, wie man mehr Fett verbrennt, das Immunsystem, die Sehnen, Bänder, Knorpel und Gelenke kräftigt und durch eine gezielte Regenerationsstrategie Trainingsreize am effektivsten umsetzt. Weiterhin wird detailliert darauf eingegangen, wie man sich in der letzten Woche vor einem Wettkampf verhalten und versorgen sollte.

"Die Tage vor dem Marathon vergingen dank vieler Termine wie im Flug. Den Rest der Zeit verbrachte ich mit Essen. Mein Appetit nach der Saltin-Diät, einer speziellen Sportler-Diät, war grenzenlos und ich schaufelte bereits morgens Schweizer Rösti und Rührei - ein gutes Zeichen, dass mein Körper die Speicher auffüllte", so der Vize-Europameister von 2012 über 5000 m.

 
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin