marathon4you.de

 

Laufberichte

Mit Pauken und Trompeten

28.03.10

Auf der Zähringer Straße sehe ich den Pulk auf der anderen Straßenseite, doch ich glaube nicht daran, noch aufschließen zu können. Aber ich möchte trotzdem wissen, ob ich noch Kräfte mobilisieren kann. Es geht tatsächlich und die Befürchtung, dass ich auf dem zweitletzten Kilometer nur mit Hilfe des Schwermetalls aus den Verstärkern meine Muskeln stützen könne, tritt nicht ein. Wie ich dann vor dem Anstieg zum Friedhof den Ballon nur noch etwa hundert Meter vor mir habe, bin ich überzeugt, dass ich es packen werde. Ich muss keine Angst haben, dass ich vor dem Friedhof von einem Orchester mit dem Requiem in Empfang genommen werde.  Heute ist definitiv nicht „dies irae“, Tag des Zorns. Ich habe meinem Körper nicht zu wenig Training angedeihen lassen und ihm heute nicht zu viel zugemutet. Zufrieden, dass Vernunft und Verlangen im Einklang standen, setze ich zum Endspurt an und sehe, wie der Ballon vor mir immer größer wird, bis ich ihn wenige Meter vor dem Ziel nicht mehr sehe – weil er hinter mir ist.

Ich befinde mich schon mit Medaille ausgezeichnet und mit in eine Plastikfolie gehüllt im Verpflegungsbereich, als ich höre, wie der erste Halbmarathoni angekündigt wird, und habe meine kleine Freude, dass ich es noch vorher ins Ziel geschafft habe. Einen kleinen Teil habe ich selbst zu meinem persönlichen Erfolg beigetragen, einen großen Teil die gute Organisation mit den zahlreichen freundlichen Helfern.

Ich bin auch gut hydriert und kaue noch auf einem leckeren Stück Hefezopf herum, doch der echte Härtetest für den Veranstalter kommt jetzt. Wenn er ihn nicht besteht, ist es mein persönlicher Härtetest. Ich bin gespannt aufs Duschen, denn im vergangenen Jahr habe ich vor allem dort gelitten.  Falls sich außer mir noch andere zu diesem Verbesserungspotential geäußert haben, dann stimmen diese mir sicher zu, dass das Lernziel erreicht ist. Eine richtig heiße Dusche ist der krönende Abschluss des Freiburg Marathons. Anschließend kann ich mit dem kühlenden Spray aus dem Startbeutel die Muskeln erfrischen. Der praktische Nebeneffekt dabei ist, dass ich nun über diese Dose und ihren Inhalt genau Auskunft geben kann. Denn wenn ich auf der Heimreise am Zoll gefilzt werde, könnte es mir als terroristisches Instrument ausgelegt werden. Die Warnhinweise auf der Packung tönen nämlich ziemlich explosiv…

Als 527. Klassierter bin ich weit entfernt von  einem Preisgeldrang. Das ist insofern beruhigend, als dass ich mich nicht dem Verdacht aussetze, unversteuertes Preisgeld in die Schweiz abzuführen. Und die Daten des Schlussklassements sind im Internet frei verfügbar. Wer wirklich keinen Zugang zum Netz hat, kann sie von mir notfalls auf CD gebrannt bekommen. Selbstverständlich kostenlos!

Klaus' Bildgalerien:

Start

Wiwili-Brücke

Stadt 1

Stadt 2

Halbdistanz

Ziel

Siegerinnen und Sieger
Marathon Männer

1 Kipketer, Serem Philemon (KEN)  Etonic 02:25:17
2 Schallner, Nils (DE)  PTSV Jahn Freiburg  02:27:25 
3 Keinath, Peter (DE)   SV Ohmenhausen 02:34:05

Marathon Frauen

1 Von Opel, Sonja (DE)   02:53:34 
2 Götz, Annette (DE)    02:59:50
3 Rybak, Gabriele (DEU)  LT Winnenden 03:03:35

Halbmarathon Männer

1 Körner, Matthias (DE)  RocheRunners    01:10:47 
2 Hämmerling, Jan Oliver (DEU)  TSG Bergendorf    01:10:53 
3 Reichert, Holger (DE)  LG Badenova Nordschwarzwald   01:11:53

Halbmarathon Frauen

1 Schnabel, Anja (DE)   LAZ Kornwestheim-Ludwigsburg 01:17:10
2 Utz, Verena (DE)  AOK Running Team 01:21:24
3 Doll, Stefanie (DE)      01:23:41

123
 
 

Informationen: Mein Freiburg Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin