marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Magazin

Checkliste für die Sporttasche

22.06.10
Quelle: Andeas Butz

Auch mir als erfahrenem Läufer passiert es gelegentlich, dass ich beim Umziehen vor dem Wettkampf innerlich fluche muss, weil ich ein wichtiges Utensil zu Hause vergessen habe. Meine Sportuhr, meine Startnummer oder ein paar Ersatzschuhe habe ich schon mal schmerzlich vermisst. Einem guten Lauffreund ist es sogar passiert, dass er einen Marathon in Birkenstock-Sandalen gelaufen ist, weil er seine Laufschuhe zu Hause liegen gelassen hat.

Bei dem einen ist es die Routine, die zu Nachlässigkeiten führt, bei dem anderen die Unerfahrenheit. Ich habe daher versucht eine möglichst umfassende Checkliste zu entwickeln, die Euch und mich vor Fehlern beim Tasche packen bewahren soll.

Zu einer guten Wettkampfvorbereitung gehört auch das gewissenhafte Packen der Sporttasche. Dies erledigt man am besten am Vortag. Diese Checkliste soll dazu eine praktische Hilfe sein. An einer Weiterentwicklung durch gute Tipps bin ich interessiert und bedanke mich daher schon mal für mögliche Mails an meine u.a. Adresse.

Laufschuhe

Die eigenen Wettkampfschuhe sollten bereits mindestens 100 Kilometer lang gelaufen worden sein. So stellt man sicher, dass der Schuh geeignet ist und beim Wettkampf keine unliebsamen Erscheinungen wie Blasen entstehen.

o Straßenlaufschuhe oder Trailschuhe, je nach Beschaffenheit der Strecke
o Spikes für Bahn oder Crossrennen
o Evtl. zweites Paar Laufschuhe zum Einlaufen
o Schnellschnürsysteme helfen Triathleten beim Wechsel und jedem Läufer bei
störenden Steinchen im Laufschuh

Laufkleidung

o Wärmende Laufkleidung für das Einlaufen
o kurze oder lange Wettkampfkleidung, je nach persönlichem Befinden
o Vereinskleidung
o Laufstrümpfe, gegebenenfalls Kompressionsstrümpfe
o Wind- und Regenschutz ist in der Regel nicht nötig, ggfs. bei Bergläufen

Für Kopf und Hände

Viele laufen auch bei niedrigen Temperaturen kurz, schützen aber die weniger
durchbluteten Extremitäten.

o Dünne Handschuhe
o Stirnband, Kappe oder Tuch
o Armlinge (bei Bergmarathons zu empfehlen)
o Sonnenbrille

Kälte- und Regenschutz vor dem Lauf

Hier gilt es warm zu bleiben und sich vor Wind und Regen zu schützen. Viele Läufer lassen die nachfolgenden Kleidungsstücke im Startbereich liegen:

o Maleranzug (gibt es im Baumarkt)
o Plastikumhang (z.B. Müllbeutel)
o altes T-Shirt

Rund um den Wettkampf

Meine Empfehlung hinsichtlich der Wahl einer Sportuhr: Eine Sportuhr am Handgelenk zur Zeitnahme und Orientierung ist selbstverständlich. Aber Herzfrequenz und Geschwindigkeitsanzeige sind Instrumente zur Trainingssteuerung und können beim Wettkampf mehr verunsichern als helfen. Daher GPS, Laufsensor und Brustgurt zu Hause lassen. Ansonsten mitnehmen:

o Meldebestätigung, ggfs. Ausweis mitnehmen
o Startnummer (Rückseite mit pers. Daten beschriften)
o Sicherheitsnadeln oder Startnummernband
o Champion-Chip (wenn erforderlich)
o Startpass / Lizenz (wenn erforderlich)

Körperschutz

o Sonnencreme, spezielle Sportcreme schützt auch bei Schweiß und verhindert
Augenbrennen durch verlaufen.
o Vaseline (gegen Reibung an Achseln oder Oberschenkel)
o Pflaster (Brustwarzen abkleben)
o Fußcreme, z.B. Hirschtalg pflegt spröde Füße

Nach dem Lauf

o Eventuell trockene Laufkleidung für das Auslaufen
o Als Wechselkleidung Sport- oder Alltagskleidung
o Bequeme Wechselschuhe, vielleicht Sandalen
o Kompressionsstrümpfe fördern die Regeneration
o Mütze als Sonnenschutz

Körperpflege

Bei vielen Laufveranstaltungen werden keine Duschmöglichkeiten angeboten. Läufer sind hier sehr unkompliziert, reiben sich in den Umkleiden oder am Auto mit einem Handtuch trocken, ziehen sich trockene Sportwechselkleidung an und duschen zu Hause.

o Duschgel
o Haarshampoo
o Badesandalen
o Körperlotion
o Zwei Handtücher
o Manche nehmen durchblutungsfördernde Sportsalbe (vorher und/oder nachher)

Nahrung

Je nach Streckenlänge unterschiedlich wichtig oder gar unnötig

o Stilles Wasser (vorher, nachher, während)
o Reife Banane (vorher, nachher, während)
o Frische Datteln und Wassermelone (während)
o Weiteres Obst, Studentenfutter und Vollkornbrot (nur nachher)
o Spezielle Sportlergetränke, Riegel und Gels sind in der Regel unnötig und können bei Nichtgewöhnung zu Verdauungsbeschwerden führen.

Sonstiges

o Wegbeschreibung oder Navigationsgerät
o Rufnummer vom Veranstalter/Veranstaltungsort
o Geld oder Kreditkarte

Viel Freude beim Laufen wünscht
Andreas Butz
www.laufcampus.com

 
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin