marathon4you.de

 

Laufberichte

28. Internationaler Brüder Grimm Lauf

10.06.12

Ich freue mich auf gute Luft und Kuratmosphäre in Bad Soden. 1837 begann man, die Sodener Quellen freizulegen. Ab dem 19. Jahrhundert nutzte man die heilende Wirkung des Wassers. Hierzu überliefert ist die Geschichte von einer Kuh: Ständig an einer bestimmten Stelle auf der Wiese Salz leckend, animierte sie die Einwohner zu Grabungen, die einen alten Brunnenschacht und die kohlensäurehaltige Sole ans Tageslicht förderten. Dazu passt das Erlebnis, von welchem uns Walter abends berichtet. Wie die Spitze des Feldes an einer eingezäunten Kuhherde vorbeisticht, gerät eine Kuh völlig aus dem Häuschen,  trampelt den Zaun nieder und rast den Läufern hinterher. Ganz klar, warum diese Kuh durchdrehte. Jeder Läufer hat sein eigenes Körperparfüm. Für die einen erotischer Geruch, für die anderen vielleicht nur mutierter Gestank? Die Kuh wähnte sich auf Entdeckung einer neuen Salzquelle.

Dass heute 460 Läufer durch den kleinen Ort laufen, wundert die Bewohner des Ortes Ahl nicht mehr. Seit jeher sind sie Reisende und Verkehr gewohnt, denn Ahl lag schon immer an der Durchgangsstraße zwischen Frankfurt und Leipzig und galt als eine der wichtigsten mittelalterlichen Verkehrsverbindungen durch Europa. Das brachte den Ortschaften an der Hauptstraße natürlich nicht nur Geld in die Gemeindekasse, sondern auch viel Leid. Die Anwohner blieben in Kriegszeiten von Einquartierungen, Plünderungen und mitgeschleppten Infektionen nicht verschont.

Der Zweite Weltkrieg war fast zu Ende. Von Salmünster und Bad Soden zogen amerikanische Panzerverbände durch das Dorf und nahmen es ein. Außerhalb des Dorfes befanden sich vereinzelt deutsche Soldaten. Diese  schossen auf die Panzer und erschossen dabei einen amerikanischen Soldaten. Die Amerikaner nahmen an, dass es sich um eine Beschießung aus der Bevölkerung von Ahl handelte. Die komplette Zerstörung Ahls wurde daraufhin für Ostersonntag um 18:00 Uhr beschlossen. Zur Evakuierung der Bewohner mit ihrem Hab und Gut blieb nicht viel Zeit. Dem zu diesem Zeitpunkt in Kriegsgefangenschaft in Bad Soden lebenden englischen Major Bedding, ist es zu verdanken, dass die Zerstörung des Dorfes abgewendet wurde.

Zwischen der Ahl und dem kinzigaufwärts gelegenen Steinau erreichen wir den Kinzigstausee.  Schwimmen und Baden ist  verboten und gleichwohl ist der See für die Anwohner des Kinzigtals ein wahrer Segen, denn der Stausee hat schon manche Hochwasserkatastrophe verhindert. Von nun an heißt es Stirnkappe tiefer in die Augen ziehen, oder Augen zu und durch. Angela liebt diese Art von Strecken. Wenn es nach ihr ginge, dann könnte man die A3 sperren und die liefe sie dann ab. 

Damals, „unterwegs von Salmünster blieb der Wagen in einem tiefen Schlammloch stecken, und die Pferde waren nicht imstande, ihn herauszuziehen…“ „…und es war dunkle Nacht, als wir wieder in Steinau ankamen“. 1837 brachte Ludwig Emil Grimm, ein weiterer Bruder der Grimms und Maler, dieses Ärgernis nach seiner Rückreise von Hanau nach Steinau zu Papier. Die Bezahlung von Pflastergeld war üblich. Trotzdem war der Zustand der Kinzigtalstraße streckenweise schlecht. Ein seltener originaler Straßenbelag der alten Straße, in dessen Sandsteinen die von Wagenrädern tief eingegrabenen Rinnen noch deutlich sichtbar sind, kann man sich heute vor dem Brüder-Grimm-Haus ansehen.

Nur noch zwei Kilometer und wir sind in Steinau an der Straße. Tatsächlich hat die Stadt das Recht, sich als Teil der Großen Kulturstraße des Europarates darzustellen und darf somit auch das Logo der Via Regia führen. Große Gefühle vor historischer Kulisse stilvoll in Szene gesetzt. Wie im Spalier empfangen uns die vielen jubelnden Zuschauer, als wir auf das Ziel am Rathaus zulaufen. Läuferherz, was willst du mehr?

„Ein Märchen hat seine Wahrheit und muss sie haben, sonst wäre es kein Märchen“. Goethe. Damit ist das Märchen gewissermaßen zu Ende, zumindest für dieses Jahr und wie im Märchen siegt das Gute über das Böse und die Liebe über den Hass. Da wird der Schwache stark und der Arme reich. Märchen führen in eine Welt der Erfüllung, wo sich fast alles zum Glücklichen wendet. Wer sich hier als Held bewährt, wird am Ende belohnt. Denn jeder Märchenläufer erhält den Ritterschlag in Form eines Finisher-Shirts. 

Mehr zum Thema


Resümee:


Jedem Mädchen oder Jungen wurden die Märchen der Brüder Grimm vorgelesen und nach einer landläufigen Meinung sollte jeder Mann in seinem Leben: Einen Baum pflanzen, einen Sohn zeugen, ein Haus bauen. Heute muss man(n) einfach hier gelaufen sein.

Die Organisatoren sind immer auf der Suche nach dem Esel. Wenn das nur so einfach wäre, wie im Märchen „Tischlein deck dich“. Da gibt es einen Esel, der Geldstücke speit, wenn man das Zauberwort spricht. Leider ist das bisher noch niemanden gelungen und umso dankbarer sind alle den über 400 freiwilligen Helferinnen und Helfern, die jedes Jahr eine logistische Meisterleistung vollbringen.

An dieser Stelle möchten wir uns, stellvertretend für die Läuferinnen und Läufern, bei allen Helfern bedanken.

 
 


Marathon-Tipps

 
11.07.20 
Sky Marathon Rosengarten Schlern
 
18.07.20 
Eiger Ultra Trail
 
18.07.20 
Reschenseelauf
 
18.07.20 
Silvretta Run 3000
 
19.07.20 
Königsschlösser Marathon
 
25.07.20 
Swissalpine
 
01.08.20 
hella marathon nacht rostock
 
08.08.20 
Gondo Marathon
 
08.08.20 
Glacier 3000 Run
 
09.08.20 
Monschau-Marathon
 
09.08.20 
Allgäu Panorama Marathon
 
23.08.20 
Hunsrück Marathon
 
29.08.20 
Karwendelmarsch
 
30.08.20 
RAG Hartfüßler Trail
 
05.09.20 
Kyffhäuser Bergmarathon
 
06.09.20 
Fränkische Schweiz Marathon
 
10.09.20 
Innsbruck Alpine Trailrun Festival
 
13.09.20 
Haspa Marathon Hamburg
 
 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin