marathon4you.de

 

Laufberichte

Jetzt geht die Party erst richtig los

25.04.10

Eppendorf - Rothenbaumchaussee

Gestern bildeten 100.000 Menschen bei der Anti-Atomkraft-Demo eine 120 Kilometer lange Kette zwischen den abgeschalteten Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel mit Schwerpunkt Hamburg. Wenn sich heute alle an den Händen fassen würden, könnte man wahrscheinlich einen zig-fachen Ring um die komplette Marathonstrecke legen. Bei allen Problemen des Veranstalters, die Menschen aus Hamburg und Umgebung lieben ihren Marathon, das kann man uneingeschränkt behaupten.

Unglaublich, aber es gibt sogar noch eine Steigerung. Phänomenal, was sich zurück in der Innenstadt zwischen Alsterglacis, Neuen Jungfernstieg und Esplanade abspielt. Durch ein vielleicht zwei bis drei Meter breites Spalier dürfen wir einige hundert Meter hindurch. Mehr Begeisterung geht kaum, das ist Central-Park-Feeling pur. Sogar noch besser und intensiver, dort ist die Straße nämlich mindestens zwei-bis dreimal so breit. Ich würde gerne diese Stimmung auf der Chipkarte festhalten, geht aber nicht, es ist so eng, dass ich glatt überrollt würde. Ich versuche es mal wie Joe, der macht das immer im Laufen. Das Ergebnis ist aber nur befriedigend, anvisieren und abdrücken, mehr ist einfach nicht möglich in der Enge. Schade, dieses Wahnsinns-Erlebnis hätte ich gerne besser im Bild gehabt.

Glacischausee - Ziel

Auf der Glacichaussee geht’s rein ins Ziel, wie überall auf der Strecke das gleiche Bild, alles voll besetzt. Ich muss noch eine halbe Minute vor dem Zielbanner warten, will mal versuchen ob ich mein Geburtsdatum stoppen kann. Die Minuten haben gepasst, aber um 5 Sekunden bin ich daneben. Nachdem ich mit der Medaille meinen verdienten Lohn abgeholt habe, gehe ich nochmal zurück zum Zieleinlauf um noch ein paar Eindrücke einzufangen. Da läuft mir schon Johannes B. Kerner in die Arme: „Wo gibt’s die Medaillen?“ ist er ganz scharf darauf zu wissen. 4:35 ist er gelaufen. Respekt, für so einen megapräsenten Fernsehmann eine super Leistung.

Dann wird’s fast kitschig oder doch romantisch? Alexander im Bräutigamkostüm mit Zylinder kniet auf der Ziellinie nieder und macht seiner Freundin einen Heiratsantrag. Die ist völlig überrascht, sagt aber „ ja“. Nach einander kommen ein Wasserträger, Spidermann und ein König ins Ziel. Heute haben alle ihren Spaß gehabt, da bin ich mir sicher.

Nach diesem großartigen Erlebnis bleibt mir nur noch eines zu sagen: Wer heute nicht dabei war, hat definitiv was verpasst. Danke, Hamburg, du warst fantastisch!

Marathonsieger

Männer

1 Kigen, Wilfred (KEN) Team Asics 02:09:22   
2 Buta, Urige Arado (NOR)   02:09:27   
3 eraki, Beyene Zerea (ERI)   02:10:06

Frauen

1 Sharon, Cherop (KEN)   02:28:38   
2 Degefa, Biruktayit Eshetu (ETH)   02:29:48
3 Nigambo, Beata (NAM)   02:33:00 

14.176 Finisher

 
 

Informationen: Haspa Marathon Hamburg
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin