marathon4you.de

 

Meldungen

Ehrung der Euregiomeister in Münster

10.11.23
Quelle: Red. M4Y

In einer besonderen Feierstunde in Münster wurden die Euregiomeister geehrt. Die Marathonveranstalter in Enschede und Münster haben schon seit Langem eine grenzübergreifende Zusammenarbeit, aber zum ersten Mal haben sich über 100 Teilnehmer für die "Kombiwertung" angemeldet, bei der die Zeiten beider Veranstaltungen addiert werden.

Sandra Melief und Michael Brinkmann sind davon überzeugt, dass noch mehr möglich ist. Es gab auch einen Rekord: Noch nie zuvor wurden so schnelle Siegerzeiten erzielt wie dieses Jahr. Auffällig war ebenfalls, dass die schnellsten drei Frauen den Marathon in Münster in einer besseren Zeit absolvierten, die schnellsten drei Männer waren in Enschede am Start.

Die Teilnehmer lobten beide Läufe als wunderschön und regional gut gelegen - vor allem jedoch sei es wichtig, dass sie zeitlich optimal weit auseinanderliegen (Frühling und Herbst). Am Mittwoch fand traditionell die Siegerehrung statt, diesmal allerdings in Münster.

 

 

Die Euregio unterstützt diese Veranstaltung durch ihren sogenannten "Kleinprojektfonds", um Projekte mit einem europäischen Mehrwert zu fördern und dabei Hindernisse aufgrund von Grenzen zu beseitigen. Das Ziel besteht darin, Kontakte zwischen den Menschen vor Ort zu fördern sowie den Bürgern der Grenzregionen einander näherzubringen.

Gracia van den Boon vom Enschede Marathon und Michael Brinkmann vom Volksbank-Münster-Marathon nahmen die Ehrung vor.

Der erste Euregiomeister ist Markus Scheller aus Warendorf mit einer Gesamtzeit von 4:57:27 Stunden bei beiden Läufen - er gewann mit knapp einer halben Stunde Vorsprung. Auf dem zweiten Platz landete David Schönherr von der Running Crew Münster in 5:15:59 Stunden vor Christoph Hakens von der LSG Karlsruhe (5:16:17 Stunden), der nur knapp den zweiten Platz verpasste und an diesem Abend nicht persönlich anwesend sein konnte.

 

 

Elisabeth Rewer aus Steinfurt wurde zur Euregiomeisterin 2023 gekürt. Sie freute sich über ihren ersten Platz mit einer Zeit von 6:57:42 Stunden - eine halbe Stunde schneller als im Vorjahr. Auch Liesbeth Schreurs, die einzige niederländische Teilnehmerin unter den schnellsten drei Frauen, war begeistert von ihrem fantastischen Ergebnis gleich bei ihren ersten Marathonveranstaltungen - ihre Zeit betrug 7:34:22 Stunden. Den dritten Platz erreichte Annika Böttcher vom LSF Münster in 7:41:32 Stunden; auch für sie war die Euregiomeisterschaft eine Premiere.

Die Euregio Marathonmeisterschaft wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Interessierte können sich schon jetzt für die Kombiwertung entweder direkt beim Enschede Marathon oder im Anmeldeportal des Volksbank-Münster-Marathons anmelden.

 

 

 

Informationen: Volksbank Münster-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

Marathon-Tipps

 
02.06.24 
Klingental Salzkotten Marathon
 
08.06.24 
LGT Alpin Marathon Liechtenstein
 
08.06.24 
Skatstadtmarathon Altenburg
 
09.06.24 
Eifelmarathon
 
09.06.24 
Gorch-Fock-Lauf
 
09.06.24 
Europa-Marathon Görlitz
 
14.06.24 
Zugspitz Ultratrail
 
15.06.24 
HimmelswegeLauf
 
16.06.24 
Metropol Marathon Fürth
 
16.06.24 
Donautal-Marathon
 

Marathon Reisen

 
Es wurden keine Einträge gefunden.
 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024