marathon4you.de

 

Meldungen

Verdoppelung der Anmeldezahlen

13.07.23
Quelle: Pressemitteilung

Der SwissCityMarathon – Lucerne verzeichnet per Mitte Juli einen Rekord-Anmeldestand von über 6'000 gemeldeten Läufer:innen. Die Anmeldezahl ist damit doppelt so hoch wie üblich um diese Zeit. Ein Vergleich zur Finisher-Statistik von Swiss Running zeigt, dass die bisherigen Laufveranstaltungen im Frühling 2023 durchschnittlich 10 bis 20% weniger Teilnehmende verzeichnen mussten. In Luzern stehen die Zeichen nun anders.

Viele Organisatoren bekunden in den vergangenen Jahren aus bekannten Gründen einen deutlichen Rückgang an Teilnehmenden. Diese Entwicklung hat auch der SwissCityMarathon – Lucerne erlebt. Inzwischen stabilisieren sich die Anmeldezahlen wieder und nähern sich den erfolgreichen Zeiten an. Jedoch zeigen erste Finisher-Zahlen von Swiss Running aus dem Frühling, dass durchschnittlich noch ein Minus von 10 bis 20% an Teilnehmenden besteht. «Umso mehr erstaunt der aktuelle Rekord-Anmeldestand in Luzern», sagt Reto Schorno, Geschäftsführer des SwissCityMarathon – Lucerne. «Es zeigt uns aber, dass wir beliebt sind und schon sehr vieles sehr gut machen.»

 

 

 

Luzern so beliebt wie nie

 

Zum aktuellen Zeitpunkt verzeichnet der SwissCityMarathon – Lucerne einen Anmeldestand von 6'120 Läufer:innen. Im Vergleich zu den besten Jahren ist dies eine Verdopplung. «Die Steigerung ist über alle Distanzen hinweg zu beobachten und nicht auf eine bestimmte Kategorie zurückzuführen», so Schorno weiter. Die Anmeldungen im Marathon (42.2km) liegen bei 980 Läufer:innen, im Halbmarathon (21.1km) bei 4'200, im CityRun sowie CharityRun 10KM bei 870 und im Maratholino (Kinderlauf) bei 70.

 

Innovationen greifen

 

Was zur Verdoppelung der Anmeldungen per Mitte Juli führte, ist nicht eindeutig auszumachen. Reto Schorno sagt aber: «Der SwissCityMarathon – Lucerne zeichnet sich dadurch aus, dass wir uns stets weiterentwickeln und neue Ideen umsetzen. Dass wir innovativ sind, wissen die Läufer:innen sehr zu schätzen.» Eine dieser Ideen wurde im Vorjahr mit dem neuen Startsystem eingeführt. Hierbei werden in zeitlich gestaffelten Startslots jeweils maximal 500 Läufer:innen gleichzeitig auf die Strecke geschickt. «Nur so können wir den Teilnehmenden gleiche Laufbedingungen bieten und einen reibungslosen Ablauf garantieren», erklärt Schorno. Die zeitliche Staffelung der Starts führt dazu, dass sich die Läufer:innen bei der Anmeldung einen bestimmten Startslot sichern können. Eine frühzeitige Anmeldung hilft somit, mehr Auswahlmöglichkeiten zu haben. Die Organisatoren haben zudem einen weiteren Anreiz gesetzt, indem sie die Teilnahmegebühren bei frühzeitigen Anmeldungen gesenkt haben. 

 

Kapazitäten sind begrenzt

 

Im Moment hält die Entwicklung der Anmeldezahlen für den SwissCityMarathon – Lucerne weiter an. Inwiefern sich der aktuelle Anmeldestand auf die effektive Teilnehmerzahl am letzten Sonntag im Oktober niederschlagen wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass die Organisatoren nicht unlimitierte Anmeldungen entgegennehmen. «Wir haben für jede Laufdistanz Limiten definiert, die wir aus Sicherheitsgründen nicht überschreiten können. Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass wir in diesem Jahr die Zahlen aus 2019 erreichen oder gar übertreffen können», wie Marco Scherer, Technical Director abschliessend ausführt. Am SwissCityMarathon – Lucerne 2019 waren 11'738 Läufer:innen angemeldet – so viele wie noch nie.

In diesem Jahr findet der SwissCityMarathon – Lucerne am Sonntag, 29. Oktober 2023 statt.

 

Informationen: SwissCityMarathon Lucerne
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst Alpha FotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024