marathon4you.de

 

Meldungen

Neues Startprozedere geplant

21.02.22
Quelle: Pressemitteilung

Bei der 15. Austragung des SwissCityMarathon – Lucerne im Oktober gibt es ein neues Startprozedere. Aus der besonderen Veranstaltung im vergangenen Jahr konnten die Organisatoren vieles lernen und so ein optimiertes Konzept erarbeiten. Der Start 2022 kombiniert dabei das Beste aus der Zeit vor und während Corona.

«Nach den Einzelstarts 2021 haben wir viele positive und verständlicherweise auch einige negative Feedbacks erhalten. Die besonders ambitionierten Läufer:innen vermissten die Rennatmosphäre und den Kampf um die Spitzenränge. Demgegenüber schätzten sehr viele die freie Wahl des Startslots und dass kurz vor dem Start kein Gedränge entstand», sagt Reto Schorno, Geschäftsführer des SwissCityMarathon – Lucerne. «Sehr positiv bewertet wurde auch die Tatsache, dass auf der ganzen Strecke stets Läufer:innen unterwegs waren und es nie zu Leerzeiten kam.» Diese Erkenntnisse nutzen die Organisatoren nun für die Planung des Events 2022.

 

 

 

Erneuerungen am Start


Ambitionierte Läufer:innen der Kategorien Marathon (42KM) sowie Halbmarathon (21KM) erhalten neu die Möglichkeit, in einem exklusiven «Performance Block» um 08:30 Uhr als Erste auf die Strecke zu gehen. Wer in diesem Block starten möchte, muss bei der Anmeldung einen offiziellen Leistungsnachweis einreichen. «Damit garantieren wir die charakteristische Rennatmosphäre sowie spannende Duelle um die Platzierungen. Wer sich also Chancen auf einen Sieg im Marathon oder im Halbmarathon ausrechnet, sollte im Performance Block starten», erklärt Reto Schorno. Direkt anschiessend an den Performance Block werden die Marathon-Teilnehmenden in fünf einzelnen Blöcken auf die Strecke geschickt. Das Gros der Halbmarathon-Läufer:innen startet indes zwischen 10:00 und 12:00 Uhr. Wie in der Vergangenheit werden hier wieder Blockstarts eingesetzt, wobei die Starts über eine deutlich längere Zeitdauer erfolgen.

 

 

 

Wieder Unterstützung durch Pacemaker


Ein wesentlicher Vorteil des neuen Startprozederes besteht darin, dass die Läufer:innen im Marathon und Halbmarathon wieder auf die Unterstützung der erfahrenen Pacemaker zählen dürfen. Des Weiteren ist durch die zeitliche Ausdehnung der Starts für alle mehr Platz auf der Strecke vorhanden. So wird gewährleistet, dass die Teilnehmenden ihre gewünschten Ziele bzw. angestrebte Zeit unter idealen Bedingungen erreichen können.

 

10KM wieder in Horw


2021 wurde anstelle des 10KM mit Start in Horw ein 8.5km langer CityRun mit Start und Ziel beim Verkehrshaus durchgeführt. In diesem Jahr geht der CityRun wieder über 10KM und startet wie vor Corona in Horw. Mit einem Performance Block um 13:15 Uhr und den anschliessenden Blockstarts ist der Ablauf somit gleich konzipiert wie über die längeren Distanzen. Reto Schorno resümiert: «Wir freuen uns sehr, dass der CityRun wieder auf der bekannten 10KM Strecke stattfinden wird und wir die tolle Stimmung in Horw aufleben lassen können.»

 

Informationen: SwissCityMarathon Lucerne
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst Alpha FotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin