marathon4you.de

 

Meldungen

Marathon-Startplätze sehr gefragt

23.09.21
Quelle: Pressemitteilung

In rund einem Monat fällt der Startschuss zum diesjährigen SwissCityMarathon – Lucerne. Dank eines speziellen Schutzkonzepts hat der Kanton die Bewilligung dafür erteilt. Eine der Maßnahmen ist die Grenze von 8'000 Läuferinnen und Läufern, die sich die Organisatoren freiwillig setzen. Die Nachfrage nach Startplätzen ist erfreulich und verdeutlicht das Bedürfnis, an einem Laufevent teilzunehmen.

Neben einem Sicherheitskonzept haben die Organisatoren in diesem Jahr ein spezielles Schutzkonzept erarbeitet. Damit werden vor allem die Personenströme entflechtet und Ansammlungen vermieden. Unter anderem wird der ganze Start- und Zielbereich rund um das Verkehrshaus mit einem Einbahn-System gestaltet, die Läuferinnen und Läufer durchlaufen zeitlich gestaffelt Checkin und Boarding, bevor sie im Zwei-Sekunden-Takt auf die Strecke gehen. Statt wie bisher um 09.00 Uhr fällt der Startschuss in diesem Jahr bereits um 08.30 Uhr, um das Zeitfenster zu vergrößern. Auf den Duomarathon und den Maratholino wird verzichtet, ebenso auf ein Rahmenprogramm und Festwirtschaften.

 

 

 

Freiwilliges Limit von 8'000 Laufbegeisterten

 

Aufgrund des umfassenden Schutzkonzepts hat der Kanton Luzern die Bewilligung für die Durchführung des SwissCityMarathons – Lucerne 2021 erteilt. OK-Präsident Jost Huwyler ist zuversichtlich, dass dies so bleibt: «Die Lage müsste sich dramatisch verschlechtern, dass die Bewilligung wieder entzogen würde. Was wir zum Schutz der Läuferinnen und Läufern sowie aller Beteiligten tun können, haben wir minutiös geplant. Unser Schutzkonzept geht sogar weit über die Forderungen hinaus.»

Dazu gehört auch die freiwillige Obergrenze von 8'000 Läuferinnen und Läufern, die in den drei Kategorien Marathon, Halbmarathon und CityRun laufen. «Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir alle Startplätze vergeben können. Der aktuelle Stand zeigt, dass ein Bedürfnis nach einer Teilnahme an einem Laufevent im Spätherbst besteht», so Huwyler.

 

Einziger Schweizer Marathon auf flacher Strecke

 

Beim Marathon gehen in diesem Jahr maximal 1'500 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. Bereits 85% der verfügbaren Startplätze sind gebucht. «In diesem Jahr gibt es beim Marathon eine erhöhte Nachfrage», sagt Reto Schorno, Geschäftsführer des SwissCityMarathon – Lucerne. «Das liegt sicher auch daran, dass man bei uns in Luzern den einzigen Flachmarathon der Schweiz in diesem Jahr laufen kann.»

 

 

Bereits angemeldet hat sich auch Franziska Huwyler-Inauen. Die Luzernerin siegte beim Marathon Overall der Frauen bereits vier Mal (2014, 2017, 2018, 2019). Für den Halbmarathon haben sich bisher rund 4’200 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Damit sind in dieser Kategorie bereits 75% der insgesamt 5'500 Startplätze vergeben. Die neue Kategorie CityRun über 8.5KM ist bereits seit anfangs September komplett ausgebucht. Beim CityRun mit Start und Ziel beim Verkehrshaus werden insgesamt 1’000 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke gehen.

 

Zertifikatspflicht wird umgesetzt

 

In diesem Jahr gilt für Läuferinnen und Läufer eine Zertifikatspflicht. Nur wer über ein gültiges COVID-Zertifikat verfügt, wird auf die Laufstrecke gelassen. Die Zertifikatspflicht gilt auch für alle Personen, die sich am Lauftag im Verkehrshaus der Schweiz aufhalten, in dem sich das Zielgelände befindet. Auch für den Einlass ins KKL Luzern und in die Swissporarena ist ein Zertifikat notwendig.

«Somit werden auch alle OK-Mitglieder, Volunteers und Partner, die sich in diesen sensiblen Bereichen aufhalten, über ein gültiges COVID-Zertifikat verfügen, ob sie nun nur wenige Minuten oder für Stunden in diesen Bereichen sind», sagt Reto Schorno.

 

Der SwissCityMarathon – Lucerne 2021 findet am Sonntag, 31. Oktober 2021 statt.

 

Informationen: SwissCityMarathon Lucerne
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst Alpha FotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin