marathon4you.de

 

Meldungen

Teilnehmer-Rekord perfekt - Streckenrekorde wackeln

15.03.24
Quelle: Pressemitteilung

Mit 2520 Meldungen ( 50 mehr als im VJ – ein Plus von 59% ) und neuem Teilnehmerrekord ist der Königsforst Marathon 2024 komplett ausgebucht. Nachmeldungen und Ummeldungen sind nicht mehr möglich.

Zum Jubiläum sind Prämien für neue Veranstaltungs-Rekorde in allen Altersklassen ausgeschrieben. Viele schnelle Athletinnen und Athleten wollen versuchen, eine dieser Zeiten zu knacken. Hier die Vorstellung der Top-Athlet*innen des Königsforst Marathon 2024.

 

4. Köfo-Ultra  Angriff auf Streckenrekord erwartet

 

Im Ultra der Frauen freuen sich die Veranstalter auf die erfahrene Ultra-Athletin Joanna Tallmann von den ‚Selbstläufern Altenahr‘. Sie möchte den bestehenden Allzeit-Rekord unterbieten. Platz 2 könnte an Ann-Katrin Voit gehen.

In Ultra-Gesamtwertung der Männer ist ein Zweikampf zwischen Daniel Weiser und Harald Lange zu erwarten, ungefähr im Bereich von 4:30h bis 4:40h für die drei HM-Runden. Lothar Esser von Spiridon Frankfurt ist in der M60 einer der besten Ultra-Läufer in Deutschland und nutzt den Köfo-Ultra als Vorbereitung auf die 6h-DM, die in 3 Wochen stattfindet. Hier dürfte der M60-Rekord wackeln. Aber vielleicht hat ja auch Meinhard Rompel (TuS Lindenholzhausen) die Nase vorn. Der bisherige M60-Rekord (5:44 h) stammt von ihm. In der M55 peilt Rüdiger Stahl einen neuen AK-Rekord an. Auch Frank Krämer möchte die bestehenden 5:33 h unterbieten.

 

 

 

50. Köfo-Marathon - eine Japanerin in der Favoritenrolle

 

Bei den Frauen könnte es zu einem Zweikampf  an der 3-Stunden-Grenze kommen. Die Japanerin Natsumi Tokunaga aus Kobe und Ira Achenbach von der SG Wenden haben die magische Grenze im Blick. Auch in der W55 gibt es einen Zweikampf: Sigrid Hoffmann (LG Westerwald) gegen Birgit Lennartz-Lohrengel. Die international bekannte Läuferin der LLG St. Augustin hält seit 1994 den Frauen-Allzeit-Rekord mit 2:53:32 Stunden.

Um den Marathon-Gesamtsieg sieht es nach einem 3-Kampf zwischen Jimmy Balla, Valentin Egloff und Alex Hetterle aus.

 

49. Köfo-Halbmarathon – Masters-Topathletinnen am Start

 

Bei den Frauen gibt es ein breites Feld: Renate Jakob, Heike Moser, Valeska Kröll und Lea Orthen sind alle mit denselben Vorleistungen am Start. Das wird spannend. Ihnen direkt auf den Fersen wird Monika Wüster (USC Mainz) sein. Sie ist eine der besten W60-Läuferinnen in Deutschland. Mindestens der AK-Rekord (1:37h) ist hier in Gefahr. Den W65-Rekord peilt Ingeborg Werth aus Kerpen an. Dafür muss sie schneller als 1:52 h sein.

Auch die Männer werden an der Spitze mit einer großen Gruppe unterwegs sein. Wir sind gespannt, wer am schnellsten wieder zurück am AMG ist: Wird der Sieger Maximilian Schimanski, Timothy Engel, Hagen Müller, Daniel Ziech, Sebastian Schneider, Jonas Doctor, Ivan Romanenko, René Feldgen oder David Schneider heißen?

 

Informationen: Knigsforst-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024