marathon4you.de

 

Laufberichte

ABGESAGT: ERINNERST DU DICH? (61)

 

„Leider mussten wir aufgrund der derzeitigen Situation im Bezug auf die Corona-Pandemie den diesjährigen ebm-papst Marathon in Niedernhall absagen. Aber wir haben uns etwas überlegt: Wenn kein realer ebm-papst Marathon möglich ist, dann machen wir eben einen virtuellen,“ teilt der Veranstalter auf seiner Website mit. Und begleitend zum virtuellen Lauf gibt es hier als Rückblick Zitate aus den zahlreichen Laufberichten, die es auf Marathon4you vom ebm-papst Marathon gibt:

 

 

Ein Familienfest für alle

 

Ganz so weit, wie der Name suggerieren könnte, ist die Anreise nicht. Der ebm-papst-Marathon findet weder im Vatikan noch in Italien statt, denn das Oberhaupt der Katholiken hat mit diesem Marathon nicht mehr zu tun als mit dem Kinderkriegen. Wer bisher beim Thema Lüfter auf Durchzug gestellt hatte und in Sachen Pumpen und Motoren eine Pumpe war, dem sei gesagt, dass es sich bei ebm-papst um eine in diesem Markt führende Firma handelt, die einen ihrer Standorte im nicht weit von Niedernhall entfernten Mulfingen hat. Und so wie ihre Produkte die Luft an verschiedenen Orten in Bewegung halten, hält die Firma die Laufszene in Bewegung, indem sie Titelsponsor und Mitausrichter eines Marathons ist, der vom Polizeisportverein Künzelsau ins Leben gerufen wurde.

Daniel Steiner

 

Übrigens, die Niedernhaller nennt man gern Distelfinken. Warum? Aus einer Überlieferung soll ein Schultheiß einen Distelfinken gehalten haben. Der ist ihm dann entwischt. Der Schultheiß glaubte klug zu sein und ließ die Stadttore schließen, damit der Vogel nicht entkommen könne. Na ja, wenn Vögel Fußgänger wären, hätte das funktioniert. Aber so? Jedenfalls nennt man seitdem die Niedernhaller Distelfinken.

Anton Lautner

 

Der Start um 8Uhr30 erscheint früh, ist aber in Erinnerung an viele Hitzeschlachten nachvollziehbar. Das wird uns heute sicher nicht passieren. Es regnet und die Temperaturen werden schwerlich die 15 °C knacken. Bis kurz vor dem Startschuss ist noch keiner im großzügigen, abgesperrten Bereich unter dem Starttor. Die oft leicht bekleideten Läufer bleiben unter Dach solange es geht. Als der Startschuss ertönt sind dann alle da; mit Musik und unter dem Applaus vieler Zuschauer werden wir auf die Strecke geschickt. Gänsehautfeeling im Kochertal.

Birgit Fender

 

 

Bildgalerie von Daniel Steiner (2017)

 

 

 

 

Nach einem Sommer, dessen Laufprogramm fast ausschließlich in den Bergen stattfand, ist es fast ein wenig ungewohnt, einen Flachmarathon auf breiten Straßen zu laufen. Der Vorteil ist aber eindeutig der, dass ich auf diese Weise mehr Kapazität habe, „Hans-guck-in-die Luft“ zu spielen und nach Fotomotiven Ausschau zu halten.  Die Kochertalstraße ist für den Verkehr gesperrt, die Sportler haben heute Vortritt. Ein erhabenes Gefühl, das sonst meist nur bei großen Stadtmarathons erlebt werden kann. In Anbetracht der Größe des Starterfeldes haben sicher auch die im hinteren Teil keine Schwierigkeiten wegzukommen.

Daniel Steiner

 

Ich mag solche Wendepunktstrecken, kann man doch die einzelnen Läufertypen beobachten, wie sie mal locker, mal mehr oder weniger angestrengt, immer aber mit individuellem Laufstil und Outfit entgegen kommen, man vergisst dabei beinahe die Zeit. Bald aber hatte auch ich die drei Kilometer bis zur Wende geschafft und lief über die Zeitmessmatten und um die Luftballons herum, die die Wende markierten. Das erste Drittel war beinahe geschafft und ich konnte nun die hinter mir Liegenden beobachten.

Eberhard Ostertag

 

Auf dem Hellasweg erreichen wir den Stadtrand von Niedernhall, wo wir eine Runde um die Stadtmauer drehen. Und dann sehe ich schon die Zielmarkierung, 27 Kilometer sind gelaufen. Die Halbmarathonis haben längst ihren Endspurt gesetzt und lassen es an der Ziellinie austrudeln. Die Helferin schaut zuerst verdutzt, als ich mein Fotogerät richte. Doch dann setzt sie zuerst ein Lachen auf und dann sich in Pose. Der Fotograf ist zufrieden.

Anton Lautner

 

 

Bildgalerie von Birgit Fender (2015)

 

 

 

 

Ein paar Meter weiter stehen erneut die Jagdhornbläser Künzelsau und geben alles. Kein Wunder, dass die eigentliche Sehenswürdigkeit an diesem Platz ins Hintertreffen gerät: das Ingelfinger Fass, zweitgrößtes Holzfass in Europa, Weinbaumuseum und Eventlocation. Das Museum hat keine festen Öffnungszeiten, da die Exponate durch Schaufenster von außen besichtigt werden können. Wir haben natürlich keine Zeit, uns das näher anzusehen, denn es geht schon wieder bergauf.

Birgit Fender

 

Die Bewältigung der Höhenmeter hinauf in die Altstadt von Forchtenberg wird beim Stadttor musikalisch unterstützt. Das ist also der Geburtsort von Sophie Scholl. Viele Schulen und Straßen sind nach ihr und ihrem Bruder Hans benannt. Beim Rathaus, dort, wo sie zur Welt kam und aufwuchs, überkommt mich beim Vorbeigehen ein Schaudern. In meinem Kopf spielt sich ein Wechsel ab zwischen der Erinnerung an das Denken und Handeln dieser mutigen jungen Leute und den Bildern der vergangen Monate von Menschen, welche  mit von Hass verzerrten Gesichter Parolen skandieren, die denen in  nichts nachstehen, die dem damaligen Unrechtsregime zugedient haben.

Daniel Steiner

 

Beim ebm-papst Marathon sind in diesem Jahr die Teilnehmerzahlen etwas rückläufig. Liegt’s am Wetter?  An der Strecke kann es nicht liegen. Mir gefällt der neue Kurs gut, weil er deutlich kurzweiliger ist als der frühere, obwohl man den (weil eben) schneller laufen konnte.  Die Aussichten über das Kochertal sind herrlich und auch dazwischen gibt es viel Natur. Abwechslung bringen kleine Orte, wo es einiges zu sehen gibt. Kurzum: Aus einer schnellen,  aber eher langweiligen Strecke wurde ein anspruchsvoller Landschaftslauf.

Das Rahmenprogramm ist topp, vor allem für Kinder wird viel geboten. Es lohnt sich also beim ebm-papst Marathon vorbeizuschauen, auch wenn man kein Marathonläufer ist.

Birgit Fender

 

Informationen: ebm-papst Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin