marathon4you.de

 

Meldungen

''Streckenrekorde werden fallen''

07.10.22
Quelle: Pressemitteilung

Der diesjährige Sparkasse 3-Länder-Marathon wird wohl der Schnellste seit Bestehen. Die Streckenrekordhalter, sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren , könnten neue Namen bekommen. Start für die über 5.000 Teilnehmer ist um 10.30 Uhr auf der Lindauer Insel.

Bei den Herren gehen gleich fünf Athleten auf Rekordjagd. „Vom Papier her ist Stephen Chemlany der Schnellste.“ So Rennleiter Günter Ernst. Der 40jährige Kenianer, der aktuell in der Schweiz lebt, kann mit einer Spitzenzeit von 2:06:22 aufwarten. Sein Ziel sind 2:09:00 Stunden und damit gut 2 Minuten unter dem aktuellen Streckenrekord aus dem Jahre 2011 (2:11.18, Marko Kipchumba, KEN).

Ezekiel Koch (KEN, PB 2:09:43) und Samuel Lomoi (KEN, PB 2:09:54) fokussieren auch diese Zielzeit von Chemlany. Der Marathon-Debütant David Rono (KEN) wird sich der Gruppe anschließen und der Kenianer Benard Kipkorir wird das Gleiche tun. Seine persönliche Bestleistung liegt bei 2:14.22 (Nairobi-Marathon 2922) „Allerdings auf 1.795 m Seehöhe, das ist sehr schnell.“ So der Rennleiter.
Es könnte also ein sehr spannendes Rennen werden.

 

 

Bei den Frauen wackelt der Streckenrekord von Esther Macharia (KEN) aus dem Jahre 2013 ebenso. Die 2:30:50 zu unterbieten haben sich drei Frauen zum Ziel gesetzt. Aynalem Kashun (ETH, BP 2:26:12), Kwambau Mercy (KEN, BP 2:27:42) und Hawi Magersa (EHT, 2:38:00) bilden das Favoriten-Trio.

Start ist am Sonntag um 10.30 Uhr auf der Lindauer Insel. Mit den Favoriten gehen über 5.000 Teilnehmer auf die diversen Strecken. Neben der Königsdisziplin stehen auch Halbmarathon, Viertelmarathon und ein Staffel-Marathon zur Auswahl.

Beim Skinfit-Halbmarathon sind die Geschwister Selina und Seraina Ummel die Favoritinnen. „Selina ist amtierende Schweizer Halbmarathon-Meisterin 2022“ so Günter Ernst. Die Geschwister möchten unter 1:15:00 finishen und somit ihre persönlichen Bestzeiten (Selina 1:16:00, Seraina 1:17:00) am Bodensee unterbieten. Bei den Herren ist es der Deutsche Miereczko Msciek (BP 1:11:00).


Live dabei sein


Wer sich das Rekord-Spektakel nicht entgehen lassen will, hier sind  ein paar Durchgangszeiten der Spitze:
10:55 – Hafen Bregenz
11:00 – Festspielhaus Bregenz
11:20 – Kirche in Hard
11:40 – Grenzübergang Höchst/St. Margrethen
11:45 – Dorfzentrum St. Margrethen
12:10 – Kirche in Hard
12:30 – Mehrerauerstraße Bregenz
12:40 – Bodensee-Stadion Bregenz

Am Sonntag ist für alle Zuschauer die Benützung von Bahn und Bus kostenlos. Den dafür notwendigen Gratis-Coupon gibt es auf www.vmobil.at bzw. auf www.sparkasse-3-laender-marathon.at

 

 

 

Livestream


Wer nicht live vor Ort sein kann, der ist ab 10.15 Uhr via Livestream, produziert vom Studio K19, hautnah dabei. Dieser wird auf www.k19.at, auf www.sparkasse-3-laender-marathon.at , auf www.vol.at und auf www.schwaebische.de/marathon ausgestrahlt.

 

Sport-Messe, Gesundheitssymposium

 

Das Marathon-Wochenende startet bereits heute Freitag. Ab 13 Uhr öffnet die Sport-Aktiv-Messe im Bregenzer Festspielhaus. Hier finden auch die Startnummernausgabe, Nachmeldungen sowie die Pasta-Party statt.  Am Samstag findet das traditionelle Gesundheitssymposium – ebenfalls im Festspielhaus – statt. Sowohl Messe als auch Symposium sind bei freiem Eintritt zu besuchen. Nachmeldungen zu allen Läufen sind bis einschließlich Sonntag, 9.00 Uhr, noch möglich.

 

Kindermarathon als Zeichen der Bewegung



Der Samstag steht wiederum ganz im Zeichen des Nachwuchses beim „Vorarlberg bewegt“ Kindermarathon im Bodensee-Stadion in Bregenz. Die unterschiedlichen Bewerbe richten sich sowohl an Kindergarten- und Schulgruppen als auch an Einzelstarterinnen und -starter. In Zeiten von Smartphone, Tablett & Co soll den teilnehmenden Kindern die Freude an der Bewegung wieder nähergebracht werden.  Über 2.400 Kinder haben sich zu den unterschiedlichen Bewerben angemeldet.

 

Sport trifft Kultur



Dank der Kooperation mit dem Kunsthaus Bregenz und dem Vorarlberg Museum können alle Teilnehmer mit ihrer Startnummer die beiden Ausnahmemuseen kostenlos am Marathon-Wochenende besuchen. Zudem gibt es in Bregenz heute Freitag und morgen Samstag „Sightseeing-Runs“, die die Teilnehmer an Ecken führt, die man sonst so wohl nicht findet.


Detailinformationen sind nur einen Klick entfernt:
www.sparkasse-3-laender-marathon.at

 

Informationen: Sparkasse 3-Lnder-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024