marathon4you.de

 

Meldungen

Mark Kiptoo gewinnt in Rekordzeit

08.10.23
Quelle: Pressemitteilung

Der amtierende Master-Weltrekordhalter M45, Mark Kiptoo aus Kenia, gewinnt den diesjährigen Sparkasse 3-Länder-Marathon in neuer Streckenrekordzeit von 2:09:15 und verpasst damit die Verbesserung seiner eigenen Master-Weltrekordzeit um 4 Sekunden. Bei den Damen gewinnt Yisma Kebebush (Eth) in 2:31:04. 8.500 Teilnehmer/innen aus 50 Nationen feierten an diesem Wochenende ein großes gemeinsames Lauffest.

Der Lindauer Hafen war kaum wieder zu erkennen. Es wimmelte nur so von Läufer/innen. Pünktlich um 10:30 Uhr ging es los. Neben dem Marathon, standen Halbmarathon, Viertelmarathon, ein Staffel-Bewerb und Nordic Walking zur Auswahl. Knapp 5.500 überquerten am Sonntag die Zeitnehmungsmatten.

 

 

Das Rennen startete schnell, etwas zu schnell für den Geschmack von Rennleiter Günter Ernst. Das erklärte Ziel waren neuen Streckenrekorde, sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Der 46jährige Kenianer Mark Kiptoo übernahm sogleich auch die Führung in der Königsdisziplin und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Die 4 Sekunden zum neuen Masters-Weltrekord waren für ihn „nicht so schlimm – es war ein tolles Rennen.“ Zweiter wurde Japheth Kosgei (Ken, 2:11:08). Dritter Cherop Hammington (Ken, 2:11:55).

Bei den Damen waren die beiden Favoritinnen Kebebush Yisma (Eth) und Bashanke Bilo (beide Äthiopien) lange gemeinsam an der Spitze. Bei gut der Hälfte der Strecke setzte sich Yisma ab und lief so in die Schweiz und im Anschluss in Richtung Ziel in Bregenz. Sie gewann schließlich in 2:31:04. Damit 1 Minute und 3 Sekunden über dem Streckenrekord am Bodensee. Der zu schnelle Beginn rächte sich hier dann doch. Zweite wurde Bilo Bashanke (2:39:30). Dritte Alexandra Bauer (GER, 3:04:18).

 

 

Bei dem startermäßig größten Bewerb, dem Halbmarathon, gewann bei den Damen Andreina Schwarz aus der Schweiz in 1:22.08. Bei den Herren trug sich Jack Wood aus England in 1:09:12 in die Siegerlisten ein.
Den Viertelmarathon sind Fabienne Vonlanthen (Schweiz, 40:00) und Stefan Hubert (Österreich, 34:42) die Gewinner.

Am Vortag fand traditionell die Kinderwettbewerbe statt. Rekordverdächtige 2.950 Kinder nahmen Teil und machten das Motto des Kindermarathons „Rennen statt pennen“ zum Programm. Somit waren an beiden Tagen rund 8.500 Laufbegeisterte am Bodensee unterwegs.

 

ALLE  ERGBENISSE
 

Nächster Termin: 13. Oktober 2024

 

Informationen: Sparkasse 3-Lnder-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024