marathon4you.de

 

Meldungen

Arne Gabius und Katharina Heinig sind bereit

25.10.18
Quelle: Pressemitteilung

Arne Gabius und Katharina Heinig sind bereit für den Mainova Frankfurt Marathon am Sonntag. Bereits vor einem Jahr hatten die beiden deutschen Topläufer die nationalen Titel bei dem hochklassigen Rennen gewonnen, das als Gold-Label-Rennen des Internationalen Leichtathletik-Verbandes IAAF zur höchsten Kategorie im weltweiten Laufsport gehört. Obwohl es am Sonntag nicht um die Deutschen Meisterschaften geht, wollen sich beide in Frankfurt ganz vorne in der deutschen Bestenliste etablieren.

„Mein Ziel ist es, dass es am Sonntag bei mir rollt. Bei meinem Debüt in Frankfurt bin ich die erste Hälfte in knapp über 65 Minuten gelaufen und die zweite Hälfte dann schneller - das hat Spaß gemacht. Damals lag ich nach 30 Kilometern noch auf Platz 21 und im Ziel war ich dann Vierter. Und wann immer ich mir ein Rennen als Motivation anschaue, ist es dieses aus Frankfurt 2014“, sagte Arne Gabius, der deswegen eine ähnliche Herangehensweise plant. „Ich möchte die erste Hälfte am Sonntag in 65:00 Minuten laufen.“

„Es gab im Training gute und schlechte Tage, aber die guten überwogen“, sagte Arne Gabius, der jedoch rund zwei Wochen Trainingszeit aufgrund zweier Erkältungen verlor. Auch daher sieht er von einer Rekordjagd auf seine vor drei Jahren in Frankfurt erzielte nationale Bestmarke von 2:08:33 Stunden eher ab. Seine starke Frankfurt-Bilanz will der 37-jährige Läufer, der für den Verein Therapie Reha Bottwartal startet, jedoch am Sonntag fortführen. „Bisher war ich hier immer unter den Top Ten“, sagte Arne Gabius, der bei seinen drei bisherigen Starts am Main auch immer Zeiten von unter 2:10 Stunden erreichte: Bei seinem Marathondebüt 2014 war er nach 2:09:32 im Ziel, dann folgte der deutsche Rekord von 2:08:33, und im vergangenen Jahr meldete er sich nach verschiedenen Verletzungsproblemen mit 2:09:59 zurück.

 

 

Auch in diesem Jahr lief es bisher aufgrund von Verletzungsproblemen nicht gut für Arne Gabius. Der Boston-Marathon im April war für ihn aufgrund von Problemen mit der Nackenmuskulatur frühzeitig beendet. Mit Gymnastik- und Yoga-Übungen bekam er dieses Problem in den Griff. „Ich denke, eine Zeit zwischen 2:09 und 2:11 Stunden sollte am Sonntag möglich sein - damit wäre ich zufrieden. Eine 2:12 wäre eher enttäuschend“, sagte Arne Gabius. Die deutsche Jahresbestzeit, die Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) in Hamburg im April gelaufen ist, steht bei 2:13:39 Stunden.

„Für die Motivation für das Training im Winter und in der Vorbereitung auf die nächsten Rennen, wäre es sehr wichtig, in Frankfurt eine gute Leistung zu zeigen“, sagte Arne Gabius, der 2019 auf keinen Fall bei der WM in Doha laufen will. „Das reizt mich gar nicht, aber Olympia 2020 in Tokio ist natürlich ein großes Thema“, sagte Arne Gabius.

In einem außerordentlich hochklassig besetzten Frauen-Rennen wird es für Katharina Heinig sehr schwierig, eine Top-Platzierung zu erreichen. „Ich bin ja mit meiner Bestzeit nur die Nummer 15 auf der Startliste. Also, alles was besser als Rang 15 ist, wäre am Sonntag gut“, sagte die 29-jährige Lokalmatadorin, die für Eintracht Frankfurt startet und im vergangenen Jahr hier in 2:29:29 Stunden Rang acht belegt hatte.

Nachdem sie in der Hitze bei den Europameisterschaften in Berlin nicht ihr Potenzial hatte zeigen können - sie belegte Platz 16 mit 2:35:00 - hatte sich Katharina Heinig nach ihrer Hochzeit Anfang September kurzfristig entschlossen, noch in Frankfurt an den Start zu gehen. „Die erste Trainingswoche war schwer, aber dann lief es erstaunlich gut. Aber es ist natürlich schwierig, genaue Prognosen abzugeben, denn schließlich ist es ein Marathonlauf“, sagte Katharina Heinig, deren Hauptziel es ist, unter 2:30 Stunden ins Ziel zu kommen. „Mein zweites Zeitziel sind dann 2:29:28 Stunden. Ob noch mehr möglich ist, überlege ich mir dann am Sonntag auf der Strecke.“ Mit Zeitziel Nummer zwei wäre sie genau eine Sekunde schneller als vor einem Jahr und würde die deutsche Jahresbestzeit von Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg), die im Januar in Osaka auch 2:29:29 gelaufen war, ebenfalls um eine Sekunde unterbieten. Die Bestzeit von Katharina Heinig stehe bei 2:28:34.

Die Olympischen Spiele sind auch das ganz große Ziel von Katharina Heinig, die ebenso wie Arne Gabius keine Ambitionen hat, im nächsten Jahr bei den Weltmeisterschaften in Doha an den Start zu gehen. „Auch wenn der Start um Mitternacht ist, sind da noch 30 Grad - da brauche ich gar nicht erst antreten“, sagte Katharina Heinig, die keine Hitzeläuferin ist. Nach dem Mainova Frankfurt Marathon steht für sie ohnehin zunächst eine Fersenoperation auf dem Programm. „Ich will im Hinblick auf eine Olympia-Qualifikation nichts riskieren, deswegen lasse ich mich jetzt am Fuß operieren.“

Sowohl Arne Gabius als auch Katharina Heinig werden beim Mainova Frankfurt Marathon mit der Startnummer 7 ins Rennen gehen. Diese Nummern - bei den Frauen ist es die F7 - vergibt der für die Topathleten zuständige Christoph Kopp stets an jene Läufer, denen er etwas Besonderes zutraut. Schon oft lag er damit richtig und zumindest eine Nummer 7 produzierte eine außerordentliche Leistung.

 

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin