marathon4you.de

 

Meldungen

Von Hobbysportlern bis zu Profiläufern

08.06.18
Quelle: Pressemitteilung

Nur noch wenige Tage bis sich hunderte Profisportler, Lokalmatadore und Hobbysportler am 19. LGT Alpin Marathon messen.

Am nächsten Samstag, 16. Juni 2018 stehen hunderte Laufbegeisterte in Bendern bereit, um am grössten Laufevent in Liechtenstein teilzunehmen. Mehr als 500 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits für den Lauf angemeldet, über 300 davon werden die Marathondistanz absolvieren. Auch 46 Staffeln sind bereits angemeldet und werden die gesamte Marathondistanz auf zwei Sportler aufteilen. Die Läuferinnen und Läufer stammen aus den unterschiedlichsten Nationen, nehmen doch Sportler aus fast 20 verschiedenen Ländern am Berglauf teil.


Bekannte Favoriten


Auch dieses Jahr sind wieder einige bekannte Namen in der Startliste zu finden. Auf einen Start verzichten werden aufgrund Verletzungen die Lokalmatadoren Arnold Aemisegger und Michele Paonne, letzterer wird lediglich den Charity Walk von Pink Ribbon absolvieren. Auch der Schweizer Ralf Birchmeier fehlt derzeit noch auf der Startliste. Nichtsdestotrotz starten aus der benachbarten Schweiz bei den Männern gleich drei Topläufer: der fünffache Sieger des Marathons Patrick Wieser, Alexander Heim sowie Roman Wyss, beide erreichten bereits Ränge in den Top ten. Weitere Favoriten sind der Italiener Hannes Rungger, welcher die beiden vergangenen Jahre den 2. Platz erreichte, Daniel Uehli sowie Maarten Hendriks.

Bei den Frauen stehen die beiden Liechtensteinerinnen Lea Tauern aus Balzers sowie Petra Miescher aus Vaduz auf der Startliste und mischen um die vorderen Ränge mit. Ebenfalls am Start sein wird eine der Topfavoritinnen aus Ungarin, Simona Staicu, welche bereits mehrere Podestplätze bei vergangenen LGT Alpin Marathons aufweisen kann. Aus der Schweiz sind die Favoritinnen Daniela Keller, Verena Iseli, Franziska Greuter sowie Regula Häberli mit von der Partie.

 

 
© marathon4you.de

 


Special Olympics als Helfer


Der Marathon könnte ohne die zahlreichen freiwilligen Helfer nicht stattfinden. So unterstützt in diesem Jahr auch ein Team der Special Olympics den Lauf. Sie werden einen Verpflegungsstand auf der Strecke betreuen und alle Läufer anfeuern. Zwei Startende des Marathons haben sich ausserdem dazu entschlossen, für jeden gelaufenen Kilometer einen Franken der World-Games Kasse von Special Olympics zu spenden.


Nachmeldungen und Informationen


Die Anmeldefrist zum Lauf ist zwar vergangenen Freitag abgelaufen, jedoch können Nachmeldungen an der Startnummernausgabe am kommenden Freitag sowie am Renntag bis 30 Minuten vor dem Start getätigt werden. Weitere Informationen zum 19. LGT Alpin Marathon gibt es auf der Webseite www.lgt-alpin-marathon.li.

 

Informationen: LGT Alpin Marathon Liechtenstein
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin