marathon4you.de

 

Meldungen

Neuer Streckenrekord: Edwin Kosgei verbessert eigene Bestmarke

15.09.19
Quelle: Pressemitteilung

Vorjahressieger Edwin Kosgei (Kenia) verbesserte als Sieger des EAM Kassel Marathon 2019 seine Bestzeit aus dem Vorjahr nochmal um 15 Sekunden auf 2:12:34. Super! Hinter Dickson Kurui (Kenia, 2:16:45) lief Marcel Bräutigam (GutsMuths Rennsteiglauf) als bester Deutscher in 2:21:57 auf Platz 3.

Bei den Frauen gewinnt wie 2018 Brendah Kebeya (Kenia/LG Bamberg). Dahinter lief schon Jessika Ehlers (SG Athletico Büdelsdorf) als Gesamtzweite und beste Deutsche in 2:42:44 ins Ziel und freute sich riesig.

"Das Rennen war gut, das Wetter war gut, die Strecke war gut", sagte der neue und alte Streckenrekordhalter Edwin Kosgei, "ich habe bei der Halbmarathon-Marke gemerkt, dass die Chance auf einen neuen Rekord da ist, habe mich darauf fokussiert und und bin schneller gelaufen."

 

 

Brendah Kebeya hatte gehofft, etwa schneller laufen zu können. "Ich habe aber trotzdem den Marathon genossen, an der Strecke waren viele Fans und es hat viel spaß gemacht."

Mit-Veranstalter Michael Aufenanger zog eine positive erste Bilanz. "Wir sind hochzufrieden mit dem Marathon-Wochenende. Es hat sich gezeigt, dass wir ein sehr gutes Team haben und wir freuen uns natürlich über den erneuten Streckenrekord und 9.588 Teilnehmer."

Keine besonderen Vorkommnisse meldeten Polizei und das Deutsche Rotes Kreuz. 

René Schneider, Leiter Kommunkikation und Geschäftsführungsbüro bei Titelsponsor EAM zeigte sich beeindruckt von den Marathon-Tagen. "Es war wieder ein großes fest, das für Weltoffenheit und Friedfertigkeit stand und sehr emotionalisierend war."

 

Informationen: EAM Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin