marathon4you.de

 

Meldungen

''Ich freue mich sehr auf Kassel''

06.09.19
Quelle: Pressemitteilung

In ihrer Heimatstadt Eldoret in der Höhe Kenias hat sich Vorjahressiegerin Brendah Kebeya gezielt auf EAM Kassel Marathon vorbereitet. Auch wenn ihre Ausbildung zur Masseurin nicht viel Zeit fürs Training ließ, hat Brendah sich die Titelverteidigung fest vorgenommen. Kurz vor ihrer Rückkehr nach Deutschland haben wir sie interviewt.

 

Wie war die Saison bisher für Dich?

Ich konnte dieses Jahr nicht so viel trainieren, weil ich viel für meine Ausbildung lernen musste. Die Vorbereitung für Hannover im Winter in Deutschland war sehr hart und ich bin mit meiner Bestzeit schon zufrieden. Wäre aber gerne noch etwas schneller gelaufen. Außerdem konnte ich dieses Jahr die Bayerische Meisterschaft über 10 km und Crosslauf gewinnen.

Wie läuft Deine Vorbereitung für den Marathon in Kassel, wie war das Trainingslager in Deiner Heimat?

Ich bin sehr glücklich, dass ich in Kenia trainieren kann und die Vorbereitung läuft gut. Ich trainiere immer mit meiner Gruppe und bin dort die einzige Frau und das Training macht mir Freude. Wegen meiner Ausbildung habe ich nur sechs Wochen Zeit in Kenia, was für die Marathonvorbereitung sehr kurz ist. Die letzten Wochen bin ich immer ca. 180 km gelaufen, aber jetzt beginnt die Erholungsphase, um in Kassel ausgeruht am Start zu stehen.

 

 

Was hast Du Dir für Kassel vorgenommen?

Ich freue mich sehr auf meinen zweiten Start beim EAM Kassel Marathon. Am besten wäre, wenn ich meinen Erfolg vom letztem Jahr wiederholen könnte.

Möchtest Du eventuell den Streckenrekord (2:35:22) angreifen? Der ist ja nach Deiner Bestzeit in Hannover möglich.

Das würde ich sehr gerne in Kassel versuchen, aber es ist immer auch eine Frage der Tagesform. Wenn das Wetter passt, bin ich zu einem schnellen Rennen bereit.

Was hat Dir im Vorjahr am Kasseler Marathon gefallen?

Ich habe sehr gute Erinnerungen an das Rennen letztes Jahr. Natürlich auch, weil ich gewinnen konnte. Es ist eine sehr gute Organisation und man fühlt sich als Eliteläufer sehr gut betreut. Auch die Strecke bietet viel Abwechslung und die ganzen Zuschauer an der Strecke waren der Wahnsinn und haben mir viel Motivation gegeben.

Wie geht es nach Deiner Ausbildung zur Masseurin für Dich beruflich weiter?

Im Juli habe ich nach 2 Jahren alle Abschlussprüfungen zur Masseurin bestanden. Diese Ausbildung hat mir großen Spaß gemacht. Bereits im Oktober werde ich dann mit einer weiteren verkürzten Ausbildung zur Physiotherapeutin in Erlangen beginnen. Dazu muss ich dann auch noch die B2-Prüfung in deutsch bestehen.

Wann rechnest Du mir der deutschen Staatsbürgeschaft?

Ende Juli habe ich den Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft gestellt. Das Ausländeramt meinte, es dauert dann ungefähr vier bis sechs Monate, sodass es vielleicht Ende des Jahres noch klappen könnte.

 

 

Brendah Kebeya (27, LG Bamberg) war im letzten Jahr Siegerin des EAM Kassel Marathon. Mit 2:36:44 Std. lief sie die zweitbeste Frauen-Zeit bisher in Kassel.
Beim Hannover-Marathon 2019 verbeserte sie ihre persönliche Bestzeit auf 2:34:29.
In diesem Jahr Siegerin des Weltkulturerbelaufs in Bamberg (Halbmarathon) in neuer Bestzeit 1:18:09, Bayerische 10 km- und Cross-Meisterin 2019.
Brendah lebt mit ihrem Mann Christian Barreis (lief letztes Jahr in Kassel 2:58:43) in Forchheim.

 

Informationen: EAM Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin