marathon4you.de

 

Meldungen

Erster Marathon mit zwei Siegern

01.06.14
Quelle: Pressemitteilung

Werkuneh Seyoum Aboye (Äthiopien) und Christian Alles (TV Schriesheim) heißen die beiden Sieger des SAP Arena Marathon Mannheim/Ludwigshafen 2014. Aufgrund von Irritationen über den Streckenverlauf hatte sich der Veranstalter kurzfristig entschlossen, zwei erste Plätze zu vergeben.

Die Fehlleitung des Spitzenläufers Aboye durch seinen eigenen Betreuer hatte zur Folge, dass er und einige ihm folgende Athleten beim ersten Durchlauf durch die Fressgasse die Strecke nicht wie vorgesehen passiert hatten, sondern zunächst nach Ludwigshafen und später erst durch den Luisenpark geleitet wurden. Die Organisatoren konnten die Läufer kurzfristig so umleiten, dass auch die Läufer, die die richtige Strecke verlassen hatten, die korrekte Streckenlänge absolvieren konnten.

Da die Bedingungen für die Athleten durch die veränderte Streckenführung allerdings nicht identisch waren, beschloss der Veranstalter, zwei Sieger zu küren: Aboye, der die Spitzenzeit (2:18:52) bis ins Ziel hielt, und Alles (2:41:36), der auf der regulären Strecke die beste Zeit erreichte. Zweiter und Dritter auf der abgeänderten Strecke wurden Asrat Abebe Biruk (Äthiopien) mit 2:24:38 und Tamrat Girma Elanso (Äthiopien) mit 2:30:42.

 

Klare Entscheidung bei den Frauen

 


Bei den Frauen siegte Simret Restle-Apel (PSV Grünweiss Kassel) in 2:42:28 Stunden. Auf die Plätze zwei und drei kamen Eunice Jelagat (Kenia) in 2:48:28 Stunden und Simegn Girma Tefera (Äthiopien) in 2:55:50 Stunden.

 

Streckenrekorde über die halbe Distanz

 


In diesem Jahr konnten die Läufer wieder zwischen zwei Halbmarathon-Strecken wählen – eine führte durch Mannheim, die andere von Ludwigshafen nach Mannheim. Auf der Mannheimer Runde konnten beide Sieger Streckenrekorde erzielen: Melaku Belachew (Äthiopien) mit 1:03:17 Stunden bei den Männern und Melat Kejeta (LAND) mit 1:15:06 Stunden bei den Frauen. Das Rennen mit Start in Ludwigshafen gewannen Hannes Christiansen (1. FC Kaiserslautern) in 1:15:38 Stunden und Almuth Grüber (engelhorn sports team) in 1:25:51 Stunden.

 

Inliner und Handbiker schnell unterwegs

 


Die Sieger im Handbike-Marathon und im Inline-Marathon waren bereits vor den Lauf-Entscheidungen ermittelt worden: Vico Merklein (Team SOPUR) gewann in 1:12:22 Stunden bei den Handbikern, das Frauenfeld dominierte Christiane Reppe (Team SOPUR) in 1:24:32 Stunden. Schnellster Inliner über die 35-Kilometer-Strecke war Yannick Friedli (Inline Club Mittelland) in 1:00:16 Stunden, beste Frau in dieser Disziplin war Claudia Maria Henneken (Custom Sport Team SSC Köln) in 1:00:29 Stunden. Beim BASF Team-Marathon siegte die Schweickert Firmengruppe nach 2:16:07 Stunden.

 

Anmerkung der Redaktion:

Dies ist die offizielle Pressemitteilung der Redaktion. Bezüglich der Fehlleitungen und anderer organsatorischen Mängel hat inzwischen m3-Geschäftsführer Heberts Fehler eingeräumt und für die Betroffenen "Wiedergutmachung" angekündigt.

Entsprechende Veröffentlchungen findet Ihr unter "Presseticker".

 

Informationen: Der SRH Dämmer Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

Marathon-Tipps

 
11.07.20 
Sky Marathon Rosengarten Schlern
 
18.07.20 
Eiger Ultra Trail
 
18.07.20 
Reschenseelauf
 
18.07.20 
Silvretta Run 3000
 
19.07.20 
Königsschlösser Marathon
 
25.07.20 
Swissalpine
 
01.08.20 
hella marathon nacht rostock
 
08.08.20 
Gondo Marathon
 
08.08.20 
Glacier 3000 Run
 
09.08.20 
Monschau-Marathon
 
09.08.20 
Allgäu Panorama Marathon
 
23.08.20 
Hunsrück Marathon
 
29.08.20 
Karwendelmarsch
 
30.08.20 
RAG Hartfüßler Trail
 
05.09.20 
Kyffhäuser Bergmarathon
 
06.09.20 
Fränkische Schweiz Marathon
 
10.09.20 
Innsbruck Alpine Trailrun Festival
 
13.09.20 
Haspa Marathon Hamburg
 
 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin