marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Hamburg als Sprungbrett

10.11.16
Quelle: Pressemitteilung

Am vergangenen Sonntag gewann der 20-jährige Ghirmay Ghebreslassie aus Eritrea die 2016er Ausgabe des TCS New York City Marathon. Ghebreslassie setzt damit seine in Hamburg begonnene Erfolgsgeschichte der letzten anderthalb Jahre fort.

Am vergangenen Sonntag, den 6. November ging der TCS New York City Marathon in seine 46. Auflage. Bei den Männern konnte sich Ghirmay Ghebreslassie aus Eritrea den Titel sichern. Der erst 20-jährige Läufer überschritt die Ziellinie in 2:07:51 und ist damit jüngster Sieger des TCS New York City Marathon aller Zeiten.

Für Ghebreslassie ist es der zweite Sieg bei einem Rennen der Abbott World Marathon Majors in zwei Jahren. Schon im Sommer bestätigte er seine gute Form mit einem vierten Platz bei den Olympischen Spielen in Rio De Janeiro, schließlich reiste er mit dem Weltmeistertitel 2015 im Gepäck an den Zuckerhut.

Sein offizielles Marathondebüt gab Ghirmay Ghebreslassie ebenfalls 2015 beim 30. Haspa Marathon in Hamburg. Damals landete er auf Anhieb auf dem zweiten Platz in 2:07:47. Ghebreslassies Leistungen in den letzten anderthalb Jahren, beginnend mit dem erfolgreichen Abschneiden in der Hansestadt, untermauern Hamburgs Ambitionen als Prüfstein und essentielles Sprungbrett zur Weltspitze des Sports.

 

 
Ghirmay Ghebreslassie
© Hamburg Marathon

 

Beim Haspa Marathon Hamburg legt man Wert darauf, Athleten zu engagieren, die mit Talent  und Zukunftspotential an den Start gehen. Mit dem Bestreben möchte man Newcomern die Chance geben, sich einerseits beweisen und auf der anderen Seite Eindrücke unter professionellen Bedingungen sammeln zu können.  Diesen Anspruch des Veranstalters bestätigen auch die zurückliegenden Leistungen des Kenianers Eliud Kipchoge. Der 32-jährige gab im Jahr 2013 mit 2:05:30 sein Marathondebüt und ist mit dieser Zeit Streckenrekordhalter des Haspa Marathon Hamburg. Mittlerweile gilt der amtierende Olympiasieger als bester Marathonläufer der Welt.

Auch Cheforganisator Frank Thaleiser sieht den Haspa Marathon Hamburg in einer gewichtigen Rolle für die weltweite Landschaft dieses Sports: „Wir freuen uns, dass unser Konzept, jungen, aufstrebenden Talenten in Hamburg eine Bühne zum Auf- und Ausbau ihrer internationalen Karriere bieten zu können, so aufgeht. Der Haspa Marathon Hamburg leistet damit einen bedeutungsvollen Beitrag zur Entwicklung der Marathonwelt.“

Am 23. April 2017 lädt Deutschlands größter Frühjahrsmarathon zur 32. Edition. Bis zu 18.000 Läuferinnen und Läufer sowie 1.500 Staffeln werden am Start sowie später im Ziel an der Hamburg Messe erwartet. Für die 2017-Edition werden erste Elite-Athleten-Zusagen im Frühjahr erwartet. Neben Elite- und Breitensportlern sorgen am Samstag, den 22. April gut 7.000 Kinder und Jugendliche beim Jugendrennen „Das Zehntel“ für sportlich attraktive Wettkämpfe. Zudem nehmen am Sonntag vor den Läuferinnen und Läufern bis zu 80 Handbiker in rasantem Tempo die 42,195km lange Strecke unter die Räder.

 
 
 
 

 

Informationen: haspa Marathon Hamburg
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Halbmarathon - ja oder nein?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin