marathon4you.de

 

Laufberichte

Laufen im Biorhythmus

21.05.11

 

Fernsehturm zeigt den Weg

 

Wieder geht es langgezogen geradeaus. Von Seckenheim laufen wir über das Paul-Martin-Ufer entlang des Luisenparks Richtung Mannheim Zentrum. Der Fernsehturm ragt markant in den Himmel. Er zeigt uns schon von weitem den Weg an. Wir laufen ein Stück entlang des Neckars, der rechter Hand von uns vor sich hin fließt.

An der Ecke Friedrichsring / Fressgasse haben wir einen schönen Blick auf den Wasserturm. Der ist einfach nicht zu übersehen. Hier spielt eine schwarz gekleidete Band. Der Song den sie gerade spielen beschäftigt mich eine Weile, dann fällt mir der Titel ein: "Is this the way to Amarillo?" von Tony Christie. Schon was älter (1971), aber immer noch schön.

In der Fressgasse trennen sich die Wege der bis hierhin zusammenlaufenden Halben und Ganzen. Die Halben biegen links ab und streben dem nahen Ziel entgegen. Die Marathonis machen sich auf den Weg zum Rheinübergang.


Halbzeit

 

Am Aufstieg zur Kurt-Schumacher-Brücke queren wir die Halbmarathonmarke. Es sind jetzt merklich weniger Läufer auf der Strecke. Die Dämmerung hat eingesetzt und es wird langsam dunkel. Wir überqueren den Rhein und haben voraus einen Blick auf Ludwigshafen, zurück zeigt sich die Silhuette von Mannheim.

Nach der Brücke laufen wir ein längeres Stück auf einer Hochstraße. Das ist für mich der am wenigsten interessante Teil der Strecke. Aber es kommen ja noch die Ludwigshafener Stadtteile Mundenheim, Rheingönheim und Gartenstadt. Hier ist ähnlich Stimmung mit viel Volk auf und an der Straße wie auf der anderen Seite des Rheins bereits erlebt. Ich finde es bemerkenswert, wie sehr auch die 4.30er-Läufer angefeuert werden. Ich sehe viele Zuschauer in einem fort die Läufer anfeuern. Respekt und Danke.

 

Laufen im Kerzenlicht

 

Es ist jetzt richtig dunkel. An Fotografieren ist nicht mehr zu denken. Das ist mir ehrlich gesagt sehr recht. Ich bin schlecht drauf. Es geht mir nicht gut. Ich habe ständig das Gefühl Krämpfe zu bekommen und der Magen rebelliert. Als Folge werde ich merklich langsamer.

Die Strecke ist auch im Dunkeln gut zu laufen. Für Stimmung sorgen Teelichter die an vielen Stellen auf dem Boden stehen und leuchten. Das hat was. Der Dämmermarathon hat hier wirklich ein sehr schönes Alleinstellungsmerkmal.
Der Rückweg über die Hochstraße und folgend Kurt-Schumacher-Brücke fällt mir schon richtig schwer. Wieder in Mannheim kommen wir durch die Quadrate und laufen über die Kunststraße und Friedrichsplatz Richtung Ziel am Rosengarten. Um uns herum herrscht in den vielen Restaurants, Bars und Bistros ein reges Leben. Viele Menschen nutzen den milden Abend und sind auf der Rolle.

 

Auf dem Zahnfleisch

 

Ich hab für alles keinen Blick mehr. Nach KM 41 beschließe ich zu gehen. Ein weiser Entschluß. Mir wird so richtig übel. Gerade noch so schleppe ich mich durchs Ziel, die vielen Versuche der Zuschauer, mich wieder zum Laufen zu motivieren glatt ignorierend. Das Umlaufen des Friedrichsplatzes kann ich nicht genießen. Muss wirklich schön sein, ich krieg das aber kaum mit.

Im Ziel treffe ich Frank, Jens kommt auch direkt nach mir. Ich muss mich übergeben und begebe mich in die Obhut des Medizinischen Dienstes. Statt Fotos vom Zieleinlauf mache ich erstmals persönlich Erfahrung mit dem medizinischen Service bei einem Marathon.

Ich sage den freundlichen und engagierten Helfern herzlichen Dank. Ihr habt euch nicht nur um mich wirklich kompetent und hilfsbereit gekümmert. Nach einer Infusion und unzähligen Krämpfen an Stellen wo ich bislang gar keine Muskeln bei mir vermutete, werde ich in die Obhut meiner Freunde entlassen. Frank fährt uns sicher Richtung Köln und meine Lebensgeister kehren  zurück. Ohne die klasse Betreuung des medizinischen Dienstes wäre es mir wohl schlechter ergangen.

Marathonsieger

Männer

1 Cheruyiot, Isaak (KEN)   02:24:01 
2 Kipsang, Gideon (KEN)    02:24:59 
3 Talam, Bernard Kipkorir  02:31:29

Frauen

1 Biwott, Salome (KEN)   02:55:49 
2 Gries, Susanne (GER)   03:01:37  
3 Matheis, Josefa (GER)   03:03:29

784 Finisher

12
 
 

Informationen: Der SRH Dämmer Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin