marathon4you.de

 

Meldungen

Wien wird wieder Bühne für Weltklasse

12.08.21
Quelle: Pressemitteilung

Ein Monat vor dem Vienna City Marathon am 12. September steigt bei allen Beteiligten die Vorfreude – auch bei den internationalen Topathleten. Mehrere Spitzenläufer haben ihren Start in Wien fixiert. Aus dem Olympia-Gastgeberland Japan kommt angeführt von Kento Kikutani mit Bestzeit 2:07:26 Stunden ein starkes Team nach Wien. Yuta Koyama (2:08:46), Koki Yoshioka (2:10:13) und Daiji Kawai (2:10:50) vervollständigen ein attraktives Quartett aus der marathonbegeisterten Nation.

Mit Solomon Mutai aus Uganda ist der VCM-Dritte von 2019 wieder am Start. Der WM-Bronzemedaillengewinner von 2015 will diesmal nach dem Sieg greifen. Dafür muss er den Äthiopier Betesfa Getahun schlagen. Der 22-Jährige ist mit 2:05:28 Stunden in Amsterdam 2019 ein starkes Debüt gelaufen und weist die schnellste Zeit des Elitefelds auf. Starke Form haben die Kenianer Bethwell Rutto und Edwin Kosgei bereits heuer im April bewiesen, als sie beim Siena Marathon ihre Bestzeiten von 2:07:41 und 2:07:51 erzielt haben.

Der Vienna City Marathon führt als einzige Laufveranstaltung Österreichs das World Athletics Label des Leichtathletik-Weltverbandes als Auszeichnung für hohe organisatorische und sportliche Standards.

„Spitzenläufer gehören mit ihrer sportlichen Qualität und Eleganz zum Vienna City Marathon. Wir freuen uns, dass es uns auch in diesem außergewöhnlichen Jahr gelingen wird, hochklassigen Sport auf die Straßen Wiens zu bringen“, sagt VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad. Athleten-Koordinator Mark Milde arbeitet aktuell auch am Elitefeld der Frauen.

 

 

An beiden Event-Tagen gemeinsam sind aktuell 24.900 Läuferinnen und Läufer angemeldet. „Wir freuen uns sehr über dieses Interesse und danken allen, die ihren Startplatz übertragen oder sich neu angemeldet haben. Es ist eine große Bestätigung für unsere Aktivitäten. Wir sind bereit, den VCM mehr als zweieinhalb Jahre seit dem bisher letzten Marathon wieder durchzuführen. Wir spüren einen großartigen Response in der Laufcommunity bei den Trainings und Läufen, die wir in den letzten Wochen durchgeführt habe“, sagt Kathrin Widu, VCM-Geschäftsführerin.


Gesundheit an erster Stelle


In allen Belangen steht die Gesundheit im Vordergrund. Ein bemerkenswertes Ergebnis: Bei einer anonymen Befragung der angemeldeten Teilnehmer mit 8.311 Antworten haben 92,7 Prozent (!) angegeben, dass sie mit einem vollständigen Covid-Impfschutz an den Start kommen werden. Diese Zahlen wurden vor einer Woche beim „Sunset Run“ des VCM-Teams in der Prater Hauptallee bestätigt, als von allen Teilnehmern ein 3G-Nachweis abgefragt wurde. „Das zeugt von einem hohen Gesundheits- und Verantwortungsbewusstsein unserer Teilnehmer“, so Wolfgang Konrad.

Die Organisation ist in allen Bereichen mit den Wiener Behörden abgestimmt. Ein maßgeschneidertes Covid-Präventionskonzept, das mit fachärztlicher Begleitung von Dr. Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien erstellt worden ist, wird demnächst bei der Wiener Gesundheitsbehörde MA 15 eingereicht. „Wir hören in den Gesprächen mit den Behörden der Stadt Wien, dass wir bestens vorbereitet sind“, so VCM-Organisationsleiter Gerhard Wehr.

Bis Sonntag, 15. August ist für alle Laufinteressierten die Anmeldung für die Bewerbe Marathon, Halbmarathon und BMW Staffelmarathon noch möglich.
Für die Läufe, die am Samstag, 11. September durchgeführt werden – Vienna 10K, VCM Kinderlauf und The Daily Mile Run – bleibt die Anmeldung bis 5. September geöffnet, beim Coca-Cola Inclusion Run bis 10. September.

 


 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin