marathon4you.de

 

Meldungen

Positive Bilanz für den 35. Vienna City Marathon

23.04.18
Quelle: Pressemitteilung/OTS

Österreichs größte Laufsportveranstaltung-ein begeisterndes „Theater der Emotionen“ zum 35. Jubiläum

Gerade liefen die letzten der heuer 41.919 gemeldeten Teilnehmer und Teilnehmerinnen in den Zieleinlauf vor dem Wiener Burgtheater ein. Eine erste positive Bilanz kann nun gezogen werden. "Wir sind zufrieden, dass der heurige Vienna City Marathon gut verlaufen ist. Sehr spannende Zieleinläufe bei Männern und Frauen haben gezeigt wie sehr der Marathon begeistern kann. Die Läufer haben in neun Bewerben am Marathon Wochenende bei sehr warmen Wetterbedingungen ihr Bestes gegeben.“, so Veranstalter Wolfgang Konrad.

Ohne nennenswerte Zwischenfälle und in sportlichem, friedlichem Miteinander ging der 35. Vienna City Marathon über „die Bühne“. Trotz erhöhter Temperaturen, gab es seitens des Sanitätsdienstes Wiener Rotes Kreuz weniger Interventionen als erwartet. Hunderttausende waren bei Österreichs größter Laufsportveranstaltung dabei, um die Läufer anzufeuern und die Sieger am Wiener Rathausplatz und vor dem Burgtheater zu feiern. Der Startschuss wurde in diesem Jahr von Dr. Michael Ludwig, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung gegeben.

 

Gefeierte Siegerinnen und Sieger


Salaheddine Bounasser ist der Überraschungs-Sieger des Wien-Marathons. Bei sehr warmem Wetter mit Temperaturen von über 20 Grad Celsius lief der Marokkaner eine persönliche Bestzeit von 2:09:29 Stunden. Weltrekordler Dennis Kimetto musste hingegen wegen Muskelproblemen an der linken Wade vorzeitig aufgeben. Nancy Kiprop verteidigte ihren Titel mit einer persönlichen Bestzeit von 2:24:18 Stunden. Für einen Höhepunkt aus österreichischer Sicht sorgte Peter Herzog (LC Saalfelden), der sich in 2:16:57 Stunden das ÖLV-Limit für die Europameisterschaften mit einem kämpferischen Schlussspurt sicherte. Die Kärntnerin Eva Wutti beendet ihren ersten Marathon als beste Österreicherin und Gesamt-Siebente in 2:37:59.

Präzise und erfolgreiche Zusammenarbeit im Zeichen von Sicherheit und Mobilität
„Die Veranstaltung verlief in gewohnt guter Zusammenarbeit aller beteiligten Organisationen reibungslos und mit großer Präzision“, so der stellvertretende Leiter der Landesverkehrsabteilung, Oberst Josef Binder. Um diese Veranstaltung abgestimmt auf alle Bedürfnisse möglich zu machen, bedarf es jährlich der größten planerischen und verkehrstechnischen Konzeption von Wien. Der VCM kooperiert dazu mit 95 Behörden und Institutionen.

 


 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin