marathon4you.de

 

Laufberichte

Metzingen macht allen Spaß!

08.07.12

Was könnte noch ein Grund sein  für eine vielleicht auch weite Anreise zu dem von allen m4y-Autoren gelobten Ermstal-Marathon? Vielleicht das hier: Metzingen ist die Shopping-Metropole Europas. In der 22'000 Einwohner zählenden Stadt findet man alle großen Marken-Outlets, allen voran natürlich Hugo Boss, mit dem alles anfing. Jährlich besuchen 3 Mio. Menschen aus 185 Ländern das Outlet-Center. Rund 75'000 qm Verkaufsfläche stehen zur Verfügung - Tendenz  stark steigend. An die 100 Geschäfte und Marken warten als Marathon-Rahmenprogramm. Da lässt sich der erste Marathon schon bequem am Samstag machen.

Auf dem Rückweg in Dettingen hat ein Partyservice die Zeichen der Zeit erkannt und reicht in der ersten Runde frische Wassermelonen und in der zweiten Runde Honigmelonen. Da bleibt der Name in guter Erinnerung. Bernd Gerber  ist zum Barfußläufer mutiert. Seine Schlappen fallen bei Regen öfter mal auseinander. In der zweiten Runde überholt er mich wieder, mit dann reparierten Schuhen.

Die Metzinger haben es sich bei mittlerweile strahlend blauem Himmel an der Straße bequem gemacht und erleben Marathon Live bei ausgiebigen Brunch. Dabei lassen sie auch die Läufer nicht ganz leer ausgehen.

Kurz vor der Zielgerade erreiche ich Gerhard wieder und mit ihm die Halbdistanz. Die Zuschauer sind gut drauf, Moderator Moritz Werz macht wie eingangs erwähnt einen super Job, hält mich aber zusammen mit einem Streckenposten mit brachialer körperlicher Gewalt davon ab, einen neuen Weltrekord zu laufen. Die 1:53 könne sich doch sehen lassen. Doch klar, der Wendepunkt ist unmittelbar vor der Ziellinie. Für Stimmung habe ich erst mal gesorgt. Aber 1:53, das werde ich so nicht durchhalten. Dazu hätte ich mich seit dem letzten ernsten Wettkampf besser erholen müssen.

Auch Gerhard lässt es die zweite Runde langsamer angehen. Trotzdem verliere ich ihn immer mehr aus den Augen.

Eine absolute Ermstal-Marathon-Spezialität sind die Besenläufer. Sie geben den jeweils letzten Läufern Unterstützung oder begleiten  Abbrecher zur nächsten Station der Ermstalbahn. Dabei sind Klaus Woldert, Rolf Syring und Hannelore Huhn keine unerfahrenen oder besonders langsamen Läufer. Im Gegenteil, der 71-jährige Klaus Woldert lief im vergangenen Jahr einen Marathon in absolut respektablen 4:01:36. Doch hier ist ihre Helferaufgabe, die Läufer zu unterstützen und das machen sie ganz hervorragend. Ein Schlussfahrzeug gibt die Strecke schlicht und einfach nicht her und die Drei kennen natürlich die acht Haltestellen entlang der Strecke. Die Startnummer gilt heute zugleich als Fahrschein.

Den Lauf bei den Damen gewinnt am Ende Nicole Frenzl, die selbst sagt, dass eigentlich die vor ihr liegende Pamela Veith gewonnen hätte. Doch wird vom Veranstalter die Netto-Zeit zu Grunde gelegt und hier war Nicole fünf Sekunden schneller als die Rekordsiegerin.

Bei den Herren fiel der bisherige Streckenrekord quasi doppelt. Sowohl der zweite Dr. Matthias Koch blieb in 2:45:55 unter der bisherigen Bestmarke als auch der Erstplatzierte Peter Keinath in 2:34:52. Der dritte Platz ging hier an Karlheinz Schormeier von der TG Viktoria Augsburg.

Ich selbst finde am Stadteingang von Metzingen noch eine sehr gute, private Versorgungsstation, sodass der liebe Gerhard doch noch länger auf mich warten muss, als ihm lieb ist. Er hätte ja auch bei mir bleiben können, mit seiner Wunschzeit wurde es ja sowieso nichts. Das liegt am Ende wieder am Wetter, denn die Temperaturen steigen noch auf 24 Grad. Das ist halt so Metzingen, entweder Regen oder Hitze. Oder, wie in diesem Jahr,  beides.

 

Ergebnisse Marathon

Männer

1. Peter Keinath SV Ohmenhausen 2:34:52
2. Dr. Matthias Koch LAV Stadtwerke Tübingen 2:45:55
3. Karlheinz Schormeier TG Viktoria Augsburg 2:54:44

Frauen

1. Nicole Frenzl Schnauftreff Oberursel 3:35:30
2. Pamela Veith Kardiosport Hahn 3:35:35
3. Claudia Bezler Getränke fro & Weine 3:58:47

Finisher: Marathon 82, insgesamt 1793


Laufwettbewerbe

Marathon, Halbmarathon mit gemeinsamem Start in Metzingen, 10 km mit Start in Bad Urach, als Rahmenwettbewerb noch 7,5 km Walking/Nordic Walking

Zeitlimit Marathon

5:30 h

Strecke

Der Kurs ist einigermaßen flach, bis auf ein paar Wellen vor Bad Urach. Er führt auf Radwegen von Metzingen über Neuhausen und Dettingen bis nach Bad Urach und auf derselben Strecke wieder zurück bis Metzingen, wo für die Halbmarathonis Ziel ist. Die Marathonis müssen dasselbe noch mal laufen.

Kosten

Marathon 22-27 Euro,
Halbmarathon 17-22 Euro,
10km 9-14 Euro,
Walking/Nordic Walking 8 Euro;

Aufschlag für Nachmeldung 5 Euro

Zeitnahme

Sifi-Timing, Transponder für den Laufschuh. 5 EUR Pfand, also kein eigener Chip

Auszeichnung

Medaille, Urkunde aus dem Internet, Baumwoll-T-Shirt für alle

Verpflegung

Ca. alle 2-3 km Wasser, Iso, Cola, Bananen, absolut ausreichend.

123
 
 

Informationen: Ermstal-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin