marathon4you.de

 

Laufberichte

Barcelona grandiosa

06.03.11

Karin hat mich bereits vor einigen Kilometern bei einer meiner Fotosessions überholt. Jetzt kann ich mich zurückrunden, ich bin nur mehr auf der Überholspur. Am Zoo verlassen wir nach 4 km Strandlauf wieder das Meer. Am wunderschönen, in rötlicher Ziegelbauweise errichteten „Arc de Triompf“ gönne ich mir aber doch noch eine konzentrierte Fotopause, der muss vernünftig auf den Chip. Anlässlich der Weltausstellung 1888 wurde er als Haupteingangstor im neu-maurischen Stil errichtet.

Auf dem Zulauf des Monuments und danach säumen wieder unglaublich viele Zuschauer den Weg. Venga, Venga habe ich heute schon oft gehört, aber hier ist es besonders eindringlich, als wir nach dem Bogen durch ein dichtes Spalier von Menschen laufen. Ich bekomme heute nicht genug, bin richtig beflügelt von Lauf, Land und Wetter. Ich kann mich nicht erinnern, mich nach fast 40 km jemals noch so gut gefühlt zu haben.

Am südlichen Ende der Rambla passiere ich Kolumbus (KM 39) auf seiner 60 m hohen Säule Er deutet mir den Weg nach Amerika. Ja, das wäre vielleicht sogar noch einmal eine Steigerung zum heutigen Tag. Zuletzt war ich 2007 übern großen Teich. Bei ihm ist es sogar schon über 500 Jahre her. Ohne langen Fotogruss mache ich mich vom Acker, ich will laufen, laufen, laufen.

Die letzten beiden Kilometer absolviere ich noch ohne Fotostopp, eigentlich wollte ich die 4:19 noch packen, nachdem ich zu Mitte des Marathons noch eher Richtung 5 Stunden tendiert habe. Aber die Zeit ist durch, so kann ich mir auf dem proppenvoll besetzten Plaça d'Espanya und auf der Zielgeraden durch die Venizianischen Türme nochmal Zeit für Aufnahmen nehmen. Letztendlich werden es 4:22 bei 350 Fotos. Wie viel ist das netto?

Leider bin ich jetzt im Ziel, einer meiner schönsten City-Marathons ist zu Ende. Barcelona grandiosa – Danke, großartiges Barcelona, das gilt für die Stadt, die Veranstaltung, die Menschen und dem Wetter … einfach für alles. Mich würde nicht wundern, wenn die Teilnehmerzahlen in den nächsten Jahren noch weiter rapide ansteigen. Die Laufstrecke bietet fast alles, was Barcelona an Sehenswürdigkeiten im Angebot hat, dazu einen atemberaubenden Start- und Zielbereich. Auch Zuschauer sind entgegen sonstigen südländischen Gewohnheiten zahlreich an der Strecke. Dazu kommt noch das herrliche Wetter. Nächstes Jahr wird der Lauf zwei Wochen später gestartet, das sollte fast eine Schönwettergarantie sein. Ich kann allen nur empfehlen: nix wie hin!  

 
 


 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin