marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Valentin Pfeil: „Gutes Resultat, sensationelle Stimmung“

23.11.16
Quelle: Pressemitteilung

Der Oberösterreicher fixiert fünf Monate vor dem Rennen seinen Start beim Vienna City Marathon am 23. April 2017. Die Ziele: eine neue Bestzeit und das WM-Limit für London.

Sein Marathondebüt war einer der eindrucksvollsten Auftritte des Vienna City Marathon 2016. Valentin Pfeil hat die starke Zeit von 2:16:37 Stunden und Rang 13 erzielt, durch heftigen Wind jedoch das Olympialimit verpasst. Jetzt nimmt der Oberösterreicher einen neuen Anlauf für die 42,195 Kilometer und hat seinen Start beim Vienna City Marathon am 23. April 2017 fixiert. „Ich freue mich auf die sensationelle Stimmung beim VCM und will ein gutes Resultat bringen“, sagt er exakt fünf Monate vor dem Rennen.

Die Ziele des 28-jährigen Läufers mit abgeschlossenem Studium der Veterinärmedizin sind klar: Eine neue Bestzeit soll am Ende zu Buche stehen. Dazu will er das Limit von 2:15:00 Stunden für die Weltmeisterschaften in London im August 2017 unterbieten. Die Ausgangsposition für dieses Vorhaben ist gut: „Ich bin jetzt besser in Form als vor einem Jahr, als ich von einer Verletzung zurückgekommen bin. Daher habe ich eine Spur mehr Zeit, den Marathon vorzubereiten. Die Erfahrung vom Debüt hilft mir. Ich weiß, worum es beim Marathon geht und wie es sich ab Kilometer 38 anfühlt. Hier kann man viel Zeit verlieren oder gutmachen. Daran werde ich auch im Training denken“, so der 14-fache österreichische Meister vom Verein LAC Amateure Steyr.

 

 
Valentin Pfeil
© Victah Sailer

 

Der Weg für die kommenden fünf Monate bis zum Vienna City Marathon, erarbeitet mit seinem Trainer Hubert Millonig, steht in Grundzügen fest. Derzeit ist Pfeil in der Crosslauf-Saison engagiert, um die Tempo- und Wettkampfhärte zu forcieren. Internationale Rennen stehen für ihn am kommenden Sonntag in Tilburg (Niederlande) und am 11. Dezember in Chia (Sardinien) bei der Cross-EM am Programm. Wichtige Zwischenschritt in der VCM-Vorbereitung ist ein schneller Halbmarathon, der im Februar über die Bühne gehen soll – möglicherweise an gleicher Stelle wie heuer, als er am 14. Februar in Barcelona seine Bestzeit auf 64:14 Minuten geschraubt hat. Den finalen Schliff für den Marathon will er sich danach mit Trainingslagern in Kenia und Viareggio (Italien) holen.

 


 

Anzeige

Halbmarathon - ja oder nein?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin