marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Rekordläuferin Andrea Mayr startet im Halbmarathon

02.04.14
Quelle: Pressemitteilung

Nach den spektakulären Zusagen für das Marathon-Elitefeld beim Vienna City Marathon, angeführt vom Äthiopier Getu Feleke mit Bestzeit 2:04:50 Stunden, gibt es einen spannenden Neuzugang auch aus der österreichischen Laufszene.

Die VCM-Siegerin und vielfache Rekordhalterin Andrea Mayr wird im OMV Halbmarathon an den Start gehen. Für Christian Pflügl und Roman Weger, die auf der vollen Marathondistanz die rot-weiß-roten Farben hoch halten, gehen die Vorbereitungen indes in die Endphase.


Turnusärztin in Top-Form


Andrea Mayr hat erst vergangenen Sonntag starke Form gezeigt, als sie bei den Österreichischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf in Kremsmünster mit der Zeit von 33:20 Minuten bis auf acht Sekunden an ihren eigenen ÖLV-Rekord herangelaufen ist. „Mein Training ist nicht mehr so umfangreich wie früher, deshalb will ich für den Halbmarathon nichts vorhersagen. Aber meine Form ist überraschend gut“, sagt die 34-jährige Olympiateilnehmerin, die mit ihrem Sieg beim Vienna City Marathon 2009 in ÖLV-Rekordzeit von 2:30:43 Stunden für eine der Sternstunden in ihrer Laufbahn gesorgt hat.

Als Turnusärztin ist Mayr seit Herbst 2012 voll berufstätig, derzeit im Krankenhaus Vöcklabruck in Oberösterreich. Umso bemerkenswerter ist es, dass sie immer noch an ihr höchstes Leistungsniveau anschließen kann. Die Welt- und Europameisterin im Berglauf hält auch auf der Halbmarathondistanz mit 1:11:49 Stunden den österreichischen Rekord, gelaufen am 1. April 2012 in Berlin.

Über die 21,1 Kilometer hat Mayr beim VCM bereits einmal für einen spannenden Auftritt gesorgt. 2006 kämpfte sie Seite an Seite mit Kate Allen, der Triathlon Olympiasiegerin von 2004, um den Sieg. Allen war um einen Hauch vorne, beide wurden mit der Zeit von 1:14:24 Stunden gestoppt.

Auf der vollen Marathondistanz sind der Oberösterreicher Christian Pflügl und der Kärntner Roman Weger als schnellste österreichische Läufer im Rennen. „Die Form stimmt“, sagt Pflügl, und beide hoffen nach langer Vorbereitung auf ein gutes Trainingsfinale bis zum 13. April. Pflügl möchte das EM-Limit von 2:17:00 Stunden angreifen, Weger peilt eine Zeit von unter 2:20 Stunden an.

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin