marathon4you.de

 

Meldungen

Eliud Kipchoge kommt nach Wien - Ziel ist der Marathon unter zwei Stunden

27.06.19
Quelle: Pressemitteilung

Wien wird im Oktober 2019 zum Schauplatz für ein einzigartiges Sportereignis, das weltweite Aufmerksamkeit auf sich zieht. Marathon-Olympiasieger und Weltrekordhalter Eliud Kipchoge startet bei der INEOS 1:59 Challenge auf Österreichs Laufmeile Nummer eins, der Prater Hauptallee, um als erster Mensch die Zwei-Stunden-Marke im Marathon zu unterbieten. Es ist eine Grenze, die bis vor Kurzem als außerhalb der menschlichen Möglichkeiten gesehen wurde. Die INEOS 1:59 Challenge will diese Barriere durchbrechen.

 

Laufsportereignis von weltweiter Bedeutung

 

„Wien ist mit seiner einzigartigen Laufkultur und seinen aktuellen Events eine Laufstadt ersten Ranges. Jetzt nehmen wir die hervorragende Chance an, gemeinsam mit renommierten internationalen Partnern und dem Vienna City Marathon ein einzigartiges Laufsportereignis von weltweiter Bedeutung zu inszenieren. Es ist ein Projekt, das inspiriert und Mut macht, das scheinbar Unmögliche wahr zu machen. Die Stadt Wien freut sich, Austragungsort für dieses Vorhaben zu sein. Wien bietet die besten Voraussetzungen dafür. Wien heißt Eliud Kipchoge und sein Team willkommen. Ich bin mir sicher, dass ihn viele Wienerinnen und Wiener bei seinem Lauf in eine neue Dimension unterstützen werden“, erklärt Bürgermeister Michael Ludwig.

 

 

 

Teamwork für Lauf in eine neue Dimension

 

Gemeinsam mit den Teams der INEOS 1:59 Challenge, des London Marathon und von Gobal Sports Communication als Agentur von Eliud Kipchoge bereiten der Vienna City Marathon und die Stadt Wien die Bühne für dieses bahnbrechende Ereignis vor. Das klare Bekenntnis von Bürgermeister Ludwig zu der Veranstaltung war mit ausschlaggebend dafür, dass Wien gegenüber London und Berlin mit der 4,3 Kilometer langen, völlig geraden und flachen Prater Hauptallee den Vorzug erhalten hat.

„Vor uns steht das faszinierendste Sportprojekt unserer Zeit. Es ist ein „Once in a lifetime“-Ereignis. Ein Marathon unter zwei Stunden elektrisiert die Sportinteressierten weltweit. Mit der Prater Hauptallee als einzigartiger Strecke, mit der Organisationskraft unseres Teams und der Stadt Wien als hervorragendem Gastgeber werden wir die idealen Rahmenbedingungen dafür schaffen. Wir sind stolz darauf, als lokaler Veranstalter dieses Vorhaben nach Wien geholt zu haben und hier umsetzen zu können. Ich bin überzeugt, dass Österreich dem größten Marathonläufer aller Zeiten einen fantastischen Empfang bereiten wird. Die INEOS 1:59 Challenge ist eine riesige Chance für den Vienna City Marathon und ein Boost für Laufsport, der Jung und Alt begeistern wird“, so Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathon.

 

Prater Hauptallee: Willkommen im Laufparadies

 

Eliud Kipchoge wird auf der Prater Hauptallee, rund ums Lusthaus und rund um den Praterstern eine Strecke wie aus dem Laufparadies vorfinden. „Die Prater Hauptallee ist ein Herzstück des Vienna City Marathon. Jeder Läufer kennt sie. Manchmal liebt man sie, manchmal hasst man sie. Nun haben wir die Chance, sie zur schnellsten Marathonstrecke der Welt zu machen. Die vorbereitenden Gespräche mit der Polizei, den Behörden und der Stadt Wien haben grünes Licht für die INEOS 1:59 Challenge ergeben. Die hervorragende Zusammenarbeit in der Stadt, wie sie beim Vienna City Marathon etabliert ist, wird hier mit größtem Engagement fortgesetzt“, sagt Gerhard Wehr, Organisationsleiter und Geschäftsführer des Vienna City Marathon.

 

 

 

Mit Begeisterung ins Ziel tragen

 

Eliud Kipchoge ist im Jahr 2017 beim Nike Breaking2 Projekt in Monza, Italien, der Zwei-Stunden-Marke nähergekommen als irgendjemand es für möglich gehalten hätte. Damals hat er die fantastische Zeit von 2:00:25 Stunden erzielt. Anders als vor zwei Jahren sollen diesmal alle Lauf- und Sportinteressierten daran Anteil haben. „Wir wollen im Vorfeld aktivieren und dafür begeistern, an die Strecke zu kommen und Eliud Kipchoge mit Anfeuerungen ins Ziel zu tragen. Jeder, der die Möglichkeit hat, diesen unglaublichen Lauf mit eigenen Augen zu sehen, soll die Chance nutzen. Ein zweites Mal bietet sich diese Gelegenheit wohl nicht mehr“, sagt Kathrin Widu, Geschäftsführerin des Vienna City Marathon.

 

Großer Traum 1:59 ist zum Greifen nah

 

Den offiziell anerkannten Weltrekord hat Eliud Kipchoge beim BMW Berlin Marathon 2018 erzielt, als er großartige 2:01:39 Stunden gelaufen ist. Für den regierenden Olympiasieger ist der Marathon unter zwei Stunden der große Traum seiner Karriere, sein mögliches Vermächtnis und zugleich das härteste und schwierigste Rennen, auf das er sich einlässt. „Es ist unglaublich aufregend, eine weitere Chance zu bekommen, die Zwei-Stunden-Marke im Marathon zu unterbieten. Ich sage immer: ‚No human is limited‘. Ich weiß, dass es für mich möglich ist, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen“, sagt Eliud Kipchoge zur bevorstehenden Herausforderung.

 


 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin