marathon4you.de

 

Meldungen

Wings for Life World Run bricht erneut alle Rekorde

06.05.24
Quelle: Pressemitteilung

Neuer Spendenrekord: 8,1 Millionen Euro wurden am Sonntag beim Wings for Life World Run zugunsten der Rückenmarksforschung gesammelt   •    Mit 265.818 Teilnehmer:innen aus 169 Ländern stellte der Wings for Life World Run zudem einen neuen Teilnehmerrekord auf  •  41.497 Menschen waren in Deutschland dabei, davon 12.000 beim ausverkauften Flagship Run in München  

Insgesamt fanden weltweit 239 organisierten App Run Events statt, 36 davon in Deutschland wie zum Beispiel in Berlin, Frankfurt, Kiel, Hamburg, Leipzig und Münster  •     Den globalen Sieg holte sich Tomoya Watanabe aus Japan (70,1 km) bei den Männern und Dominika Stelmach aus Polen bei den Frauen (55 km)   •   Zu den Deutschland-Siegern kürten sich in München Ingalena Schömburg-Heuck (50,8 km) und Max Rahm (65,3 km)   •  Alle Ergebnisse, Bilder und ein Re-Live des Rennens unter www.wingsforlifeworldrun.com

 

 

Der Wings for Life World Run bricht erneut alle Rekorde. 265.818 registrierte Teilnehmer:innen aus 192 Nationen in 169 Ländern, davon rund 42.000 alleine in Deutschland, liefen am Sonntag beim 11. Wings for Life World Run für die, die es nicht können. Dabei wurden durch Startgelder und Spenden eine neue Rekordspendensumme von 8.104.499 Millionen Euro für die Rückenmarksforschung generiert. Auch zahlreiche prominente Gesichter wie die Moderatoren Kai Pflaume und Victoria Swarovski sowie Skisprung-Star Andreas Wellinger gaben alles für die gute Sache. Die Polin Dominika Stelmach und der Japaner Tomoya Watanabe sicherten sich mit 55 km und 70,1 km den globalen Sieg. Zu den Deutschland-Siegern kürten sich beim Flagship Run in München Ingalena Schömburg-Heuck aus Bamberg (50,8 km) und Max Rahm (65,3 km) aus Baalborn. Alle Ergebnisse zum Rekordlauf unter www.wingsforlifeworldrun.com.

 

 

“Wenn viele Menschen ihre Kräfte bündeln, passieren großartige Dinge. Über 265.000 Menschen sind heute auf der ganzen Welt gewalkt, gerollt oder gelaufen und haben gemeinsam 8,1 Millionen Euro für die Rückenmarksforschung gesammelt”, sagte Anita Gerhardter, CEO der Wings for Life Stiftung. “Gemeinsam werden wir die Medizingeschichte umschreiben und eine Heilung für Querschnittslähmung finden. Ein riesengroßes und von Herzen kommendes Dankeschön an alle World Runner, Freiwillige und Sponsoren für die großartige Unterstützung. Ich würde mich riesig freuen, euch auch nächstes Jahr am 4. Mai 2025 wieder an der Startlinie zu sehen."

 

Spannendes Duell um den Sieg in München

 

Der ausverkaufte Flagship Run in München versprach dieses Jahr besondere Spannung, da die Top-Favoriten auf den nationalen Titel alle in München an den Start gingen. Vorjahres-Sieger David Schönherr und 100 km Laufband-Weltrekordhalter Flo Neuschwander waren auch lange Zeit in der Spitzengruppe. Flo Neuschwander setze sich dabei immer wieder ab und versuchte im Alleingang den Sieg zu holen. Gewonnen hat dann allerdings in einem Wimpernschlagfinale auf diese Distanz gesehen ganz knapp vor Neuschwander Max Rahm mit 65,3 Kilometern. Flo Neuschwander kam mit 64,6 Kilometer auf Platz zwei in Deutschland und den sechsten Rang global. Max Rahm holte sich den 5. Platz in der weltweiten Rangliste. Zum globalen Sieger kürte sich der Japaner Tomoya Watanabe mit 70,1 Kilometern beim App Run Event in Japan, der damit auch so weit lief wie bisher kein Teilnehmer beim Wings for Life World Run.

 

 

Bei den Frauen holte sich Ingalena Schömburg-Heuck mit 50,8 Kilometern den Sieg beim Flagship Run in München. Global siegte Dominika Stelmach aus Polen mit 55 Kilometern. Unter den 41.497 registrierten Starter:innen in München waren dieses Jahr auch wieder viele laufbegeisterte prominente Gesichter und Supporter:innen des Wings for Life World Runs. Kai Pflaume führte als Team Captain wieder das Team Audi an und kam 25 Kilometer weit. Victoria Swarovski war dieses Jahr das erste Mal in München dabei und lief 15,2 Kilometer.

 „Der Lauf hat mega viel Spaß gemacht. Die Stimmung beim Wings for Life World Run ist wirklich so einzigartig, wie ich es schon des Öfteren gehört habe“, sagte die Let’s Dance-Moderatorin nach dem Rennen. „Hier geht es darum, gemeinsam für die gute Sache etwas zu tun und nicht um persönliche Rekorde. Das spürt man auch auf der Strecke und das ist richtig schön.“

 

 

 

Unterstützung für vielversprechende Forschungsprojekte

 

Insgesamt konnte die Wings for Life Stiftung dank Spendeneinnahmen mit dem Wings for Life World Run als wichtigster Fundraiser bereits 299 Forschungsprojekte in 20 Ländern fördern, die nach einem strengen Auswahlverfahren bestimmt werden. Diese befassen sich vor allem mit Regeneration, Wiederaufbau und Folgeschäden von Rückenmarksverletzungen. “Ich danke allen Läuferinnen und Läufern des Wings for Life World Runs für ihre Unterstützung von Wings for Life. Mit diesem Support sind wir in der Lage, Dinge zu tun, die neu und neuartig sind und die Perspektive haben, das Ergebnis für Patienten mit Rückenmarksverletzungen bereits mittelfristig zu verändern. Diese Unterstützung ist für Wings for Life unverzichtbar, also machen bitte weiter so“, so Dr. Jan Schwab, MD, Professor für Neurowissenschaften an der Ohio State University in Columbus, Ohio, USA.

 

12. Wings for Life World Run 2025

 

Die 12. Auflage des Wings for Life World Runs findet im kommenden Jahr am 4. Mai 2025 statt. Die Anmeldung für den App Run ist bereits jetzt unter www.wingsforlifeworldrun.com möglich. Alle, die beim Flagship Run in München dabei sein wollen, können sich bereits jetzt registrieren, um benachrichtigt zu werden, wenn die Anmeldung im Herbst öffnet. 

Inoffizielle Ergebnisse Wings for Life World Run 2024

 

GLOBAL:

Gesamtsieg Frauen: Dominika Stelmach (POL), 55 km
Gesamtsieg Herren: Tomoya Watanabe (JPN), 70,1 km

 

DEUTSCHLAND:

Gesamtsieg Frauen: Ingalena Schömburg-Heuck (GER), 50,8 km
Gesamtsieg Herren: Max Rahm (GER), 65,3 km

Alle Ergebnisse unter www.wingsforlifeworldrun.com 

 

Quotes Sheet:

 

Kai Pflaume, Moderator

“Ich spüre diese unglaubliche Vorfreude. Dieses bunte Meer hier am Start, dieses Jahr alle in gelb. Es ist so toll diese Menschen hier alle zusammen zu haben. Und es gibt ja noch viel mehr, die heute in Deutschland mit der App dabei sind. Was gibt es Besseres als so ein Sport-Event mit dem guten Zweck zu verbinden. Alle Startgelder und Spenden der Läuferinnen und Läufer gehen zur Wings for Life Stiftung und fließen zu 100 Prozent in die Rückenmarksforschung. Wir laufen heute für alle, die es nicht können. Das ist heute das Motto hier und man sieht ja wie viele Leute das begeistert. Also wirklich, eine Top-Geschichte.” 

 

 

Flo Neuschwander, Ultraläufer und 100 Kilometer Laufband-Weltrekordhalter

“Mein Ziel ist es heute weiter als die 61 Kilometer zu rennen, die ich vor zwei Jahren hier geschafft habe. Die Stimmung hier in München ist einfach mega, es werden hier wieder alle richtig Spaß haben. Diese Atmosphäre hier muss man einfach aufsagen.”

 

Philipp Pflieger, Marathon-Olypmpiateilnehmer von Rio 2016

„Ich bin jetzt seit einem Jahr in Sportrente, wenn man das so sagen kann, aber laufe natürlich immer noch so als Ausgleich. Es ist einfach immer noch schön, solche sportlichen Events mitzunehmen und es mal auf eine andere Art und Weise zu erleben. Denn jetzt als Ex-Profi kann ich so einen Lauf auch mal erleben, wie es die Mehrheit sonst erlebt. Das finde ich so schön, dass man das Laufen immer noch neu entdecken kann im Spätherbst der Karriere sozusagen. Also die Zeiten wo ich wirklich hier all in gehe, die sind hier vorbei muss ich sagen. Für mich ist es heute Genuss und ich werde Kai Pflaume unterstützen und klar ein bisschen Ehrgeiz ist da. Wir schauen mal, ob es heute möglich ist für Kai weiterzukommen als letztes Jahr und peilen die 25 Kilometer an.“

 

Vinzenz Geiger, deutscher Nordischer Kombinierer und Olympiasieger 2022

„Ich gehe es heute entspannt an. Es ist einfach ein richtig cooles Event und deswegen bin ich hier dabei, um einfach Spaß zu haben und ein paar Kilometer zu sammeln. Es ist einfach toll mit so vielen Menschen gleichzeitig zu laufen, dass motiviert nochmal auf eine andere Weise.“

 

 


Marathon-Tipps

 
02.06.24 
Klingental Salzkotten Marathon
 
08.06.24 
LGT Alpin Marathon Liechtenstein
 
08.06.24 
Skatstadtmarathon Altenburg
 
09.06.24 
Eifelmarathon
 
09.06.24 
Gorch-Fock-Lauf
 
09.06.24 
Europa-Marathon Görlitz
 
14.06.24 
Zugspitz Ultratrail
 
15.06.24 
HimmelswegeLauf
 
16.06.24 
Metropol Marathon Fürth
 
16.06.24 
Donautal-Marathon
 

Marathon Reisen

 
Es wurden keine Eintrge gefunden.
 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024