marathon4you.de

 

Meldungen

Veranstalter halten an Termin fest

30.03.21
Quelle: Pressemitteilung

In rund drei Monaten wird Brixen wieder zur Berglauf-Hauptstadt des gesamten Alpenraums. Denn am Samstag, 3. Juli geht der Brixen Dolomiten Marathon über die Bühne, dessen Teilnehmer unter vier verschiedenen Distanzen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad auswählen können. Um unentschlossenen Teilnehmern entgegenzukommen, haben die Veranstalter vor kurzem entschieden, die vergünstigten Einschreibegebühren länger beizubehalten.   

Die aktuelle Situation inmitten der Corona-Pandemie stellt nicht nur die Veranstalter des Brixner Berglauf-Events vor eine große Herausforderung. Schließlich gilt es ein geeignetes Sicherheitsprotokoll auszuarbeiten und bereits in der Vorbereitungsphase anzuwenden. Nein, auch die Teilnehmer sehen sich mit vielen Ungewissheiten konfrontiert und können heute, rund drei Monate vor dem Startschuss am Domplatz in Brixen, noch nicht mit absoluter Sicherheit einschätzen, ob sie nach Brixen kommen können oder nicht.

 

Nenngeld wird nicht erhöht

 

„Natürlich sind wir alle sehr optimistisch und zuversichtlich. Wir gehen davon aus, dass wir den Brixen Dolomiten Marathon am 3. Juli problemlos über die Bühne bringen werden – unter Einhaltung aller notwendigen Protokolle und Richtlinien und unter Gewährleistung der größtmöglichen Sicherheit. Im vergangenen Spätsommer haben ja einige größere Events stattfinden können und an den Erfahrungen unserer Kollegen im In- und Ausland können wir uns orientieren. Trotzdem gibt es – vor allem unter den Teilnehmern – einige Unsicherheit. Das hat uns dazu veranlasst, die Nenngelder mit 31. März nicht zu erhöhen, sondern die aktuellen Preise auch in den nächsten Wochen bis zum 31. Mai beizubehalten“, erklärt Christian Jocher, OK-Präsident des Brixen Dolomiten Marathon.   

 

 

 

650 Anmeldungen aus 28 verschiedenen Nationen

 

Damit beträgt die Einschreibegebühr für den Brixen Dolomiten Marathon (42,195 km/2450 hm) weiterhin 69 Euro, bzw. 90 Euro für Zweier- und 140 Euro für Vierer-Staffeln. Für den LadiniaTrail (29 km/1852 hm) ist bis auf weiteres ein Startgeld von 45 Euro fällig, für den Dolomites Ultra Trail (84 km/4728 hm) hingegen 180 Euro pro Zweierteam. Die Teilnahme am Villnöß Dolomiten Run (22,3 km/400 hm), der heuer seine Premiere feiert, kostet hingegen 40 Euro. Anmeldungen für die einzelnen Wettkämpfe im Rahmen des spektakulären Brixner Berglauf-Wochenendes werden auf der offiziellen Webseite www.brixenmarathon.com entgegengenommen.

Dass es unter den Bergläuferinnen und -läufern ein großes Verlangen gibt, sich in der Natur zu bewegen und sich auch endlich wieder mit anderen Sportlern zu vergleichen, unterstreichen die aktuellen Teilnehmerzahlen. Bis dato haben sich rund 650 Athletinnen und Athleten aus nicht weniger als 28 verschiedenen Nationen für den Brixen Dolomiten Marathon eingeschrieben. „Dieser große Andrang freut uns einerseits natürlich. Gleichzeitig ist er aber auch eine große Verantwortung, denn umso mehr ist es unser Ansporn, ein Rennen in absoluter Sicherheit für die Teilnehmer, deren Angehörige, sowie unsere unzähligen Freiwilligen abzuwickeln. Aus diesem Grund werden wir in den nächsten Wochen bei den vier Distanzen auch eine Teilnehmer-Obergrenze einführen, damit es entlang der Strecken zu keinen Menschenansammlungen kommt“, so Jocher abschließend.

 

Informationen: Brixen Dolomiten Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin