marathon4you.de

 

Meldungen

Erstmals 20.000 Läufer beim Marathon-Original in Athen erwartet

04.10.19
Quelle: Race-News-Service

Die Entwicklung des Athen-Marathons ist nicht aufzuhalten: Der Ursprungsort des Marathons wird mehr und mehr auch zum Zentrum des modernen Laufsports. Gut 2.500 Jahre nach der Schlacht von Marathon 490 vor Christus und knapp 125 Jahre nach dem ersten olympischen Marathonlauf bei der Premiere der Spiele in Athen 1896 verzeichnet der Athens Marathon. The Authentic einmal mehr einen signifikanten Teilnehmerrekord: Bei der 37. Auflage des Rennens, das am 10. November stattfindet, erwarten die Veranstalter des hellenischen Leichtathletik-Verbandes SEGAS erstmals 20.000 Marathonläufer aus aller Welt. Wettbewerbe über kürzere Distanzen hinzugerechnet, werden sogar über 60.000 Läufer durch Athen rennen. Damit hat sich der Athens Marathon. The Authentic zu einer der größten Laufveranstaltungen weltweit entwickelt.

Der Marathonlauf beginnt an historischer Stätte in Marathon. Nach einem flacheren Stück, das eine Schleife um die Gedenkstätte der Schlacht von Marathon einbezieht, folgt der berüchtigte, 20 Kilometer lange Anstieg. Danach geht es nach Athen hinunter und schließlich in das Panathinaikon Stadion. In der olympischen Marmor-Arena der Spiele von 1896 befindet sich das Ziel für alle Wettbewerbe. Die Marathonstrecke ist praktisch identisch mit der Route des Olympia-Marathons von 1896 und genau der Kurs, der auch bei den Spielen in Athen 2004 gelaufen wurde. Mehr Marathon-Historie kann es nicht geben. Entsprechend wurde der Athens Marathon. The Authentic im März als erster Marathon neben Boston mit der IAAF Heritage Plaque des internationalen Leichtathletik-Verbandes ausgezeichnet.

Der Reiz dieses einmaligen Rennens zieht immer mehr und mehr Läufer zum Athens Marathon. The Authentic. Noch vor zehn Jahren liefen insgesamt knapp 12.000 Athleten durch Athen. Im November 2019 werden es mehr als fünfmal so viele sein. Für den Marathon wurde das Limit in diesem Jahr auf 20.000 Läufer festgelegt. 500 Startplätze sind zurzeit noch offen. Diese dürften in Kürze ausgebucht sein. 

 

 

Neu ist in diesem Jahr, dass das 10-km-Rennen, das bisher parallel zum Marathon stattfand, tags zuvor am frühen Abend im Athener Stadtzentrum gestartet wird. Das Limit liegt bei 12.000 Teilnehmern, wobei auch hier nur noch 500 Startplätze zur Verfügung stehen. 20.000 Läufer können am Sonntagmorgen über 5 km in Athen starten. Hier sind noch 1.500 Startnummern zu vergeben. Weitere 8.500 Teilnehmer werden bei diversen Rahmen-Wettbewerben erwartet.

Neben der Ausweitung des Wettkampf-Programms auf den Sonnabend und damit auf zwei Tage gibt es noch eine weitere Neuerung in diesem Jahr: Die Marathon-Messe mit der Startnummernausgabe beginnt dieses Mal bereits am Mittwoch, so dass die Gesamt-Veranstaltung Athens Marathon. The Authentic sich nun über fünf statt vier Tage streckt. 

Gemeinsam mit der Association of International Marathons and Distance Races (AIMS) wird SEGAS am Freitagabend vor dem Marathon wieder eine Gala ausrichten und am Sonnabend das internationale Marathon-Symposium. Im Rahmen der Gala werden unter anderem die Marathonläufer des Jahres (AIMS Best Marathon Runner) gekürt.

Alle Marathonläufer, die am 10. November beim Athens Marathon. The Authentic das Ziel im Panathinaikon Stadion erreichen, werden die erste Medaille einer neuen Serie erhalten. Das Konzept der Medaillen erstreckt sich über einen Zeitraum von acht Jahren und wird die Geschichte des Marathonlaufes reflektieren. Auf der diesjährigen Plakette ist die Schlacht von Marathon dargestellt. Weitere Details zu der Serie werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. 

 


 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin