marathon4you.de

 

Meldungen

Eine griechische Erfolgsstory mit weltweiter Wirkung

05.11.18
Quelle: Pressemitteilung/Race News

Aus sporthistorischer Sicht gibt es einen einzigen Marathon unter der immer weiter wachsenden Anzahl von City-Rennen, der einen Sonderstatus hat. Es ist weder New York, noch London, Berlin oder Tokio sondern: der Athen-Marathon. Wenn der „Athens Marathon. The Authentic“ am 11. November gestartet wird, kehren die Läufer zum Ursprung zurück. Hier begann die Geschichte des Marathonlaufes mit der Legende des griechischen Soldaten und Botenläufers Pheidippides, der 490 vor Christus von Marathon nach Athen gelaufen sein soll, um die Siegesbotschaft im Kampf gegen die Perser zu überbringen. Pheidippides, so heißt es, sei dann in Athen zusammengebrochen und gestorben.

Das Drama dieser Geschichte war die Grundlage für den Marathonlauf bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit, die 1896 in Athen stattfanden, und für die enorme Entwicklung, die der Marathon in den vergangenen Jahrzehnten genommen hat. Das Rennen über die 42,195 km wiederum hat einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung des gesamten Laufsports in der Welt genommen. Und der Ursprungsort heißt Marathon, die rund 40 Kilometer von Athen entfernte Kleinstadt an der Ostküste der Regio Attika.

 

 

Mehr und mehr Läufer realisieren, dass der „Athens Marathon. The Authentic“ ein Rennen ist, das jeder Langstreckenläufer einmal erlebt haben sollte. Seit Jahren steigen die Teilnehmerfelder bei dem Klassiker, der am 11. November zum 36. Mal stattfinden wird. Noch 2007 beteiligten sich am Athen-Marathon, der wie schon bei Olympia 1896 in Marathon beginnt und im alten Athener Panathinaikon-Stadion endet, knapp 5.000 Marathonläufer - damals war dies ein Teilnehmerrekord. Inzwischen hat  das Rennen längst ganz andere Dimensionen erreicht: Zum ersten Mal in der Geschichte des Athen-Marathons waren in diesem Jahr alle Marathon-Startplätze bereits rund drei Monate vor dem Start des Klassikers vergeben. Die Rekordzahl von 18.750 Läufern aus über 105 Nationen hat sich für den Marathon gemeldet. Rahmenwettbewerbe über kürzere Distanzen hinzugerechnet, sind es sogar 55.000, die am Sonntag nächster Woche beim „Athens Marathon. The Authentic“ laufen werden. Somit gehört die Veranstaltung bereits zu den größten Läufen weltweit.

In Zeiten der schweren griechischen Wirtschaftskrise ist der „Athens Marathon. The Authentic“ eine echte Erfolgsstory, die nicht nur die Läufer sondern auch die Zuschauer mehr und mehr begeistert sowie große finanzielle Gewinne für Athen und die Region beschert. So wurden die Organisatoren des Rennens, das vom griechischen Leichtathletik-Verband SEGAS veranstaltet wird, in diesem Jahr im Rahmen der „Tourism Awards 2018“ mit dem „Gold Award“ ausgezeichnet. Die auswärtigen Teilnehmer des „Athens Marathon. The Authentic“ sorgen jedes Jahr für über 30 Millionen Euro an zusätzlichen Einnahmen für die griechische Wirtschaft.

 


 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin