marathon4you.de

 

Laufberichte

Traumsonntag im Hochtaunus

18.04.10
Autor: Klaus Duwe

Freienfels, so erfahre ich, heißt das alte Gemäuer und dass nächste Woche die Burg und der ganze Ort Schauplatz der Ritterspiele sind, dem größten mittelalterlichen Spektakel, das man in Deutschland kennt. 1800 Akteure, davon viele zu Pferd, werden aufgeboten und in 600 Zelten wird das Leben und Treiben von damals nachgestellt.  

Nächste Woche? Da habe ich anderes vor. Aber zuerst muss ich diesen Lauf zu Ende bringen. Noch zwei Kilometer. Wir sind auf der Hauptstraße, die einseitig gesperrt und in der Gegenrichtung nur eingeschränkt befahr ist. Noch einmal gibt es Getränke und dann sieht man schon das alles überragende Schloss, eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen in Hessen. Links geht es in die Hainalle. Unser Flüsschen Weil, fast von der Quelle bis hierher unser Begleiter, ist mittlerweile in die Lahn geflossen, an deren Ufer der große Festplatz liegt. Gegenüber der alten Hainkaserne ist der Zieleinlauf, den viele Zuschauer verfolgen. Jeder Finisher wird namentlich begrüßt, freundlich beklatscht und mit der Medaille geschmückt.

Was soll ich noch sagen? Der Weiltalweg-Landschaftsmarathon ist ein Lauf ohne klangvollen Namen und ohne Tamm-Tamm, dafür aber auch ohne Fehl und Tadel. Einfach schön.

Impressionen

Start

Emmershausen

Weilmünster

Ziel

Marathonsieger

Männer

1 Wiegand, Frank Hofheim Passtschon98  2:48:56,5 
2 Baudek, Gerald Friedberg ASC Marathon Friedberg  2:52:13,3
3 Haberzettl, Peter Wetzlar TUS Naunheim -team-naunheim.de  2:55:00,8

Frauen

1 Gross, Martina Kronberg MTV Kronberg  3:10:31,0 1   
2 Keller, Barbara Tauberbischofsheim ETSV Lauda  3:18:40,8 2   
3 Stader, Claudia Langenfeld Team Campana  3:20:50,3 1   

543 Finisher

123
 
 

Informationen: Weiltalweg-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin