marathon4you.de

 

Laufberichte

Da wird man gerne Stammläufer

11.07.09

Die letzte V-Stelle nach Kilometerschild 40 lasse ich links liegen, starte durch und kann so noch einige abfangen. Der letzte Kilometer führt dann auf geteerter Strecke durch ein Wohngebiet und durch den Betriebshof von Dronco. An der Hauptstraße laufen wir rund 300 Meter entlang, bevor uns die letzte Steigung hoch zum Fichtelgebirgsstadion ärgert. Da ist dann der letzte Gegner fällig.

Impressionen aus dem Ziel

In Anlauf zum Ziel werde ich dann über Lautsprecher von Birgit angekündigt. Als Fotoreporter. „Und der hat einiges aufgenommen, da bin ich mir sicher“, höre ich. Naja, ein paar Bilder werden schon zusammengekommen sein, glaube ich.

Im Verpflegungsbereich ist an alles gedacht, was das Läuferherz begeht. Ich halte mich jedoch an die Hopfenkaltschale, dieses Mal von Maisel aus Bayreuth. Die Oberfranken können auch Bier brauen. Die Region hat weltweit die meisten Brauereien. So ganz nebenbei lerne ich dann noch den Schirmherrn und Landrat Dr. Karl Göhler kennen, der es sich nicht nehmen lässt, die Sieger zu prämieren. Und auch als Prämierter darf ein weiterer Vereinskollege den Landrat die Hand schütteln. Roland Rigotti ist auch auf den Geschmack gekommen, familiäre Veranstaltungen auszusuchen.

Sieger Marathon:
Männer:
1. Klaus Wießner, Gößweinstein, 2.49.15
2. Jürgen Stangl, o.V., 2.55.56
3. Dr. Daniel Beha, CIS Amberg, 2.59.45
4. Ronald Gasch, Cehmnitzer LV MEGWARE, 3.00.44
5. Hands Holland, SV Ochsenhausen, 3.11.23
6. Wolfgang Wild, DJK Weiden, 3.12.36.

Frauen:
1. Angela Frisch, ESV Lok Adorf, 3.41.09
2. Anne Schmuck, o.V., 3.46.34
3. Dagmar Kubrová, Hvezda SKP Pardubice, 3.51.44
4. Irmgard Weidenhiller, SV Kasing, 2.54.42
5. Rosi Stein, Das Erlebnislauf-Team, 3.55.29
6. Silvia Herbold, SG DJK Ingolstadt, 3.55.54

Sieger Halbmarathon:
Männer:
1. Matthias Flade, SC Münchberg/New Balance Team, 1.14.53
2. Rüdiger Bauer, SGB Stadtsteinach, 1.19.03
3. Stefan Macht, LG Hallerstein-Schwarzenbach, 1.19.36
4. Oliver Hempfling, SGB Stadtsteinach, 1.21.34
5. Roland Rigotti, TSV 1862 Neuburg, 1.22.21
6. Johannes Zapf, SC Neubau, 1.23.55.

Frauen:
1. Blanka Jiranova, AC Moravska Slavia Brno, 1.29.57
2. Miriam Marusiakova, PIM RC Prague, 1.35.11
3. Brigitte Bärnreuther, FSV Großenseebach, 1.40.14
4. Melanie Flade, SC Münchberg, 1.41.03
5. Stefanie Zapf, SC Neubau, und Franziska Herrmann, SC Neubau, beide zeitgleich 1.41.25

Teilnehmer:
210 Marathonis im Ziel. 206 Halbmarathonis.

Streckenbeschreibung:
Punkt-zu-Punkt-Kurs von Weißenstadt nach Wunsiedel. Fast durchgängig asphaltierte oder befestigte Laufstrecke. Nach dem Einrollen um den Weißenstädter See geht es über den Schneeberg und um die Kösseine. Etwa 800 Höhenmeter. Strecke und Landschaft zum Genießen.

Wettbewerbe:
Marathon, Halbmarathon.

Zeitnahme/Ergebnisse:
Manuell.

Auszeichnung:
Medaille, Funktionsshirt, Urkunde. Sachpreise für die Schnellsten und Klassensieger.

Logistik:
Busfahrt von Wunsiedel nach Weißenstadt im Startgeld enthalten. Gepäcktransport zum Ziel. Genügend Parkplätze am Fichtelgebirgsstadion und bei Firma Dronco.

Verpflegung:
Alle fünf Kilometer Iso, Wasser, Obst, mitunter Tee, Malzbier, Cola und weitere Leckereien. Im Ziel zusätzlich alkoholfreies Weizen. Zum Schluss hin engere Abstände.

Zuschauer:
Hauptsächlich in den Orten und im Ziel.

Fazit:
Ein familiärer Lauf. Hier organisieren Läufer für Läufer. Jetzt verstehe ich, warum viele Läufer für diese Veranstaltung schwärmen. Schade, dass es für meinen ersten Start hier so lange gedauert hat.

Sieger Marathon:
Männer:

1. Klaus Wießner, Gößweinstein, 2.49.15
2. Jürgen Stangl, o.V., 2.55.56
3. Dr. Daniel Beha, CIS Amberg, 2.59.45
4. Ronald Gasch, Cehmnitzer LV MEGWARE, 3.00.44
5. Hands Holland, SV Ochsenhausen, 3.11.23
6. Wolfgang Wild, DJK Weiden, 3.12.36.

Frauen:

1. Angela Frisch, ESV Lok Adorf, 3.41.09
2. Anne Schmuck, o.V., 3.46.34
3. Dagmar Kubrová, Hvezda SKP Pardubice, 3.51.44
4. Irmgard Weidenhiller, SV Kasing, 2.54.42
5. Rosi Stein, Das Erlebnislauf-Team, 3.55.29
6. Silvia Herbold, SG DJK Ingolstadt, 3.55.54

Sieger Halbmarathon:
Männer:

1. Matthias Flade, SC Münchberg/New Balance Team, 1.14.53
2. Rüdiger Bauer, SGB Stadtsteinach, 1.19.03
3. Stefan Macht, LG Hallerstein-Schwarzenbach, 1.19.36
4. Oliver Hempfling, SGB Stadtsteinach, 1.21.34
5. Roland Rigotti, TSV 1862 Neuburg, 1.22.21
6. Johannes Zapf, SC Neubau, 1.23.55.

Frauen:

1. Blanka Jiranova, AC Moravska Slavia Brno, 1.29.57
2. Miriam Marusiakova, PIM RC Prague, 1.35.11
3. Brigitte Bärnreuther, FSV Großenseebach, 1.40.14
4. Melanie Flade, SC Münchberg, 1.41.03
5. Stefanie Zapf, SC Neubau, und Franziska Herrmann, SC Neubau, beide zeitgleich 1.41.25

 
 

Informationen: Fichtelgebirgsmarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin