marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Marathon steht in den Startlöchern

16.05.14
Quelle: Pressemitteilung

 „Laufen, wo das Herz schlägt!“: Wettervorhersage, tolle Streckenführung und Stimmungshochburgen lassen auf tolles Lauf-Fest im Ruhrgebiet hoffen  - Organisatoren rechnen mit zahlreichen Nachmeldungen auf Marathon-Messe
- Irina Mikitenko, Westdeutsche Marathonmeisterschaften und Ruhrgebietsmeister stehen auf dem Programm – Favoriten kristallisieren sich heraus - Jan Fitschen als Botschafter des VIVAWEST-Marathon für Sportler vor Ort - Keine eingekauften Athleten – dafür Geldpreise für alle Marathon-Altersklassen und Ruhrgebietsmeister - Polizei, Städte und Veranstalter arbeiten Hand in Hand – Über 1.400  Helfer im Einsatz


Am Sonntag ist es soweit, dann startet zum zweiten Mal der VIVAWEST-Marathon durch die vier Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. Bereits über 7.000 Sportler haben sich für alle Wettbewerbe angemeldet. Auf der Marathonmesse am Freitag und am Samstag am Musiktheater in Gelsenkirchen sowie frühmorgens am Veranstaltungstag, rechnen die Organisatoren aufgrund der guten Wettervorhersagen mit einigen hundert Nachmeldungen.

„VIVAWEST freut sich nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, dass auch 2014 weit über 7.000 Sportlerinnen und Sportler durch die Metropolregion Ruhr laufen werden. Als größter Wohnungsanbieter in Nordrhein-Westfalen sehen wir uns als Partner der Kommunen und tragen auf vielfältige Weise dazu bei, dass die Lebensqualität in den Städten weiter steigt. Das Sponsoring des Marathons gehört für uns ebenso dazu wie die vielen guten Taten der Vivawest Stiftung, die jährlich 700.000 Euro für soziale und kulturelle Projekte in der Region zur Verfügung stellt“, sagt Hans-Jörg Heims, Leiter Kommunikation und Public Affairs vom Titelsponsor
Vivawest Wohnen GmbH.

 

Mikitenko, Westdeutsche Marathonmeisterschaften und Ruhrgebietsmeister stehen auf dem Programm – Favoriten kristallisieren sich heraus


Rundum sportlich wird es am Sonntag. Mit Irina Mikitenko ist Deutschlands erfolgreichste Langstreckenläuferin am Start. Sie geht im Rahmen der WAZ-Jedermannstaffel als Startläuferin auf die Strecke und wird am Ende zusammen mit drei Läufern, die den Staffellauf mit Mikitenko gewonnen haben, auch ins Ziel in Gelsenkirchen einlaufen. Im Rahmen des VIVAWEST-Marathons werden zudem erstmals die Westdeutschen Marathonmeisterschaften ausgetragen sowie ein 10km Lauf, der in Gladbeck startet.

Und mit der im letzten Jahr eingeführten „Ruhrgebietsmeisterschaft“ stehen zwei weitere Titel auf dem Programm. Als Favorit über die volle Distanz gilt Marciek Miereczko (Start-Nummer 9940/Rhein Erft Multisport). Er hat in seiner Vita eine Marathon Bestzeit von 2:14 Stunden. Aktuell wird er um die 2:25 Stunden eingeschätzt. David Schönher (Start-Nummer 1527/LSF Münster) könnte mit einer Zeit von 2:30 Stunden ebenfalls um den Titel mitlaufen, ebenso wie Muharrem Yilmaz (Ayyo Team Essen), der als Favorit auf den Titel des Ruhrgebietsmeisters gilt. Bei den Frauen zählen Felicitas Vielhaber und Silke Niehues (beide Tusem Essen) zu den Favoritinnen auf den Gesamtsieg. Hier wird eine Zielzeit um die drei Stunden erwartet.


Jan Fitschen als Botschafter des VIVAWEST-Marathons für Sportler vor Ort


Ein Zuschauer, der alle Läufer am Start und im Ziel mit gleicher Begeisterung anfeuern wird, ist Jan Fitschen. Der 10.000m Europameister von 2006 ist Botschafter des
VIVAWEST-Marathons, kann aufgrund einer Verletzung leider nicht selber an den Start gehen. „Es ist super, dass es den VIVAWEST-Marathon gibt und das Ruhrgebiet wieder einen festinstallierten und städteübergreifenden Marathon hat. Den vielen Sportlerinnen und Sportlern wünsche ich viel Erfolg und Spaß beim Lauf über die abwechslungsreiche Strecke durch meine sportliche Heimat“, sagt Jan Fitschen. Fitschen wird unter anderem im Start-/Zielbereich zusammen mit Marathon-Moderator Andreas Menz die Läufer einstimmen und sie dann auch gebührend im Ziel empfangen.


Keine eingekauften Athleten – dafür Geldpreise für alle Altersklassen


Auf eingekaufte internationale Topathleten wurde auch in diesem Jahr bewusst verzichtet. „Wir sind der Auffassung, dass Geldprämien bei den vielen Breitensportlern besser aufgehoben sind, als das man es für einige wenige Topläufer ausgibt. Daher loben wir neben den Siegprämien in allen Wettbewerben auch in diesem Jahr in allen Marathon-Altersklassen und für die Ruhrgebietsmeister und Halbmarathonplatzierten Geldpreise aus“, sagt Philipp Weber vom Veranstalter MMP.

Polizei, Städte und Veranstalter arbeiten Hand in Hand – Über 1.400  Helfer im Einsatz
Damit eine solche Großveranstaltung wie der VIVAWEST-Marathon sicher durchgeführt werden kann, bedarf es großer Abstimmungen zwischen allen Beteiligten. Mit der polizeilichen Gesamteinsatzleitung wurde, wie im letzten Jahr, das Polizeipräsidium Gelsenkirchen beauftragt. „Wie bei solchen sportlichen Großveranstaltungen zu erwarten ist, wird es durch die Absicherung der Laufstrecke zu erheblichen Behinderungen des öffentlichen Verkehrs und des Individualverkehrs an diesem Tag kommen. Die Polizei Gelsenkirchen bittet die Bevölkerung, sich rechtzeitig über den Streckenverlauf und dadurch bedingte Verkehrsstörungen und Umfahrungsmöglichkeiten zu informieren. Die Teilnehmer werden gebeten, die vom Veranstalter vorgesehenen Parkmöglichkeiten an der VELTINS-Arena in Anspruch zu nehmen und den eingerichteten Shuttle-Service zu nutzen. Die Polizei Gelsenkirchen hat sich für die Bewältigung dieses sportlichen Großereignisses gut aufgestellt. Sie wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg und bittet die Bevölkerung für die zu erwartenden Einschränkungen um Verständnis“, erklärt Polizeioberrat Jürgen Schlöhlein, Leiter der Direktion Verkehr Gelsenkirchen.


Hoher logistischer Aufwand


600 professionelle Sicherheitskräfte und 250 Sanitäts-Einsatzkräfte sind für die Sicherheit und Gesundheit der Sportler entlang der Halb- und Marathonstrecke im Einsatz.

Über 550 freiwillige Helfer kümmern sich um die Verpflegung der Sportler an den 13 Verpflegungsstellen der Marathon- und 6 Verpflegungsstellen entlang der Halbmarathonstrecke. Insgesamt kommen 8km Mannesmanngitter, knapp 230 Tonnen Verkehrsabsperrmaterial, 325 Biertische und 240 Bierbänke zum Einsatz.


Umfangreiche Verpflegung für Sportler


Die umfangreiche Verpflegung wurde schon im letzten Jahr gelobt und auch beim
2. VIVAWEST-Marathon ist sie wieder hochwertig. 20.000 Wasserschwämme,
20.000 Dextro Energy Traubenzucker, 16.000 Bananen, 7.000 Müsliriegel, 5.000 Liter Coca Cola, hochwertige Elektrolyt-Getränke von Dextro Energy, Schnittkuchen, Fleischwurst und vieles Mehr warten auf die Teilnehmer auf der Kaufland-Verpflegungsmeile bzw. an den erstmals von der Bauhaus AG gesponserten Verpflegungs-ständen. Wer im Ziel eine Massage benötigt, kann sich auf viele professionell massierende Hände freuen. Im Sportzentrum Schürenkamp stehen ausreichend Duschen zur Verfügung, dort können die Sportler dann auch ihre Garderobenbeutel abholen. „Dank der großen Unterstützung des Sportzentrums Schürenkamp und der Anbindung an die VeltinsArena profitieren die Sportler von einer tollen Logistik. Die BOGSTRA wird die Sportler kostenlos von der Arena in den Start-/ Ziebereich shutteln. Dafür ein großes Dankeschön im Namen der Teilnehmer“, so Weber.

Alle Informationen findet man auch unter: www.vivawest-marathon.de
Anmeldezahlen 2. VIVAWEST-Marathon nach Online-Meldeschluss:

Marathon:                  1.219
Halbmarathon:           3.501
Walker HM:                    219
10km Lauf:                     704
Marathon-Staffeln:        768
Sparkassen-SchulM:       670
Gesamt:                      7.081

 

Informationen: VIVAWEST-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin