marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Aller guten Dinge sind drei

18.09.14
Quelle: Pressemitteilung

Am Sonntag, den 17. Mai 2015 startet der VIVAWEST-Marathon zum dritten Mal. Erneut werden Tausende Läufer und Zuschauer an der Strecke zwischen Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck erwartet. Die Zahl von bereits  1000 Anmeldungen bestätigt eindrucksvoll, Veranstaltung hat sich im Ruhrgebiet fest etabliert.  

Am Sonntag, den 17. Mai 2015 ist die Metropolregion Ruhr  wieder auf den Beinen. Zum dritten Mal findet an diesem Tag der VIVAWEST-Marathon statt, der das Revier inzwischen wie kaum ein anderes Event verbindet.  Unter dem Motto „Laufen, wo das Herz schlägt!“  waren am 18. Mai dieses Jahres über 7.000 Sportlerinnen und Sportler  an den Start gegangen.  Auch im nächsten Jahr  wird der Start- und Zielbereich wieder am Musiktheater in Gelsenkirchen sein. Neben Gelsenkirchen markieren erneut Essen, Bottrop und Gladbeck die Marathonstrecke. Eine Verknüpfung von vier großen Städten in einem einzigen Lauf – das gibt es nur beim VIVAWEST-Marathon.

 
© marathon4you.de

VIVAWEST ist wie in den vergangenen beiden Jahren Namensgeber und Hauptsponsor der Veranstaltung.  „Stillstand ist nicht unser Anspruch. Weder wenn es darum geht, als größter Wohnungsanbieter in Nordrhein-Westfalen für ein sicheres und schönes Zuhause von 300.000 Menschen zu sorgen, noch bei unserem Engagement für diese Region. „Wohnen, wo das Herz schlägt“ und „Laufen, wo das Herz schlägt“ sind für uns zwei Seiten einer Medaille“, begründet der Vorsitzende der Geschäftsführung, Robert Schmidt, das neuerliche Engagement des Unternehmens.

Besonders liegt dem VIVAWEST-Chef eine hohe Teilnehmerzahl beim Schulmarathon am Herzen. „VIVAWEST wird der Schule, die die meisten Teilnehmer auf die Strecke bringt, eine Party sponsern und dazu einen angesagten Künstler einladen“, kündigt er an und fordert Schulleiter und Lehrer auf, die Schüler zur Teilnahme zu ermutigen.    

Der Marathonkurs verläuft  größtenteils ähnlich wie in diesem Jahr, weist aber einige Neuerungen auf. So werden die Läufer in Essen erstmals durch das Werk der TRIMET Aluminium SE laufen und so den rauen Charme des Ruhrgebiets an einem sehr charakteristischen Ort hautnah erleben können. Die Highlights der Strecke mit Zeche Zollverein, Zeche Nordstern, Essener City, Innovation City in Bottrop und anderen Landmarken der Industriekultur werden die Läufer auch im kommenden Jahr wieder passieren.

„Die Vorfreude auf den Vivawest-Marathon 2015 begann für mich bereits im Ziel des diesjährigen Laufes im Mai, bei dem ich die Halbdistanz mitgelaufen bin. Bei strahlendem Sonnenschein war es ein beeindruckendes Gemeinschaftserlebnis, das für mich zu den persönlichen Höhepunkten des Jahres zählt“, erzählt Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, der in diesem Jahr den VIVAWEST-Marathon mitgelaufen ist.

Der 10-Kilometer-Lauf, der in diesem Jahr Premiere feierte und in Gladbeck startete, konnte überzeugen und wird auch in 2015 im Zuge des VIVAWEST-Marathons angeboten.

„Wir sind unheimlich stolz darauf, auch 2015 ein Teil des VIVAWEST-Marathons zu sein. Wir freuen uns darüber, dass die Laufstrecke durch Gladbeck in diesem Jahr von 1,8 auf 4 Kilometer erweitert wurde. Gladbeck ist eine Laufsport-verrückte Stadt, dementsprechend groß ist die Begeisterung über dieses sportliche Highlight. Alle Läuferinnen und Läufer können sich darauf verlassen: Die Gladbeckerinnen und Gladbecker werden ihrem Ruf als Stimmungshochburg gerecht. Wir werden wieder am Streckenrand stehen und den Marathonis einen gebührenden und ausgelassenen Empfang bereiten“, so Gladbecks Bürgermeister Ulrich Roland.

Auch die Sportler fiebern schon jetzt der Großveranstaltung entgegen. „Wenn man den VIVAWEST-Marathon läuft, lernt man das Ruhrgebiet mit jedem Schritt besser kennen. Er ist ein absolutes Muss für alle Leute, die das Revier laufend erkunden möchten und wissen wollen, was den Pott ausmacht“, erklärt die Sportlerin Rebecca Zimmermann (Triathlon Team TG Witten), die 2014 mit 1:29:17 h den dritten Platz im Halbmarathon belegte. „Ich habe mich über meinen dritten Platz unheimlich gefreut. Es war toll, am Musiktheater in Gelsenkirchen bei tosendem Applaus ins Ziel zu laufen. Auch nächstes Jahr möchte ich wieder auf dem Podium stehen.“

Reinhard Paß, Oberbürgermeister von Essen, ist sich sicher: „Unsere Stadt per pedes zu erkunden ist ein besonderer Reiz für angereiste Langstreckenläufer. Die Streckenführung hat in den letzten beiden Jahren überzeugt. Das hat uns auch das Fachmagazin „runners-world“ bescheinigt.“

Bernd Tischler ist nicht nur als Bottroper Stadtoberhaupt beim VIVAWEST-Marathon mit dabei, sondern mit Leib und Seele auch als ambitionierter Freizeitläufer. „Als begeisterter Langstreckenläufer freut es mich besonders, dass nun schon zum 3. Mal der VIVAWEST Marathon in unserer Region stattfinden wird. Auch 2015 werde ich auf die Strecke gehen. Bottrop ist eine Sportstadt. Diese Verbundenheit zum Sport, aber auch das große Engagement der Menschen im Revier, spiegelt sich in der tollen Stimmung entlang der Strecke wieder. Ich freue mich, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein“, so der Oberbürgermeister der Stadt Bottrop.

Der Erfolg des VIVAWEST-Marathons hat sich inzwischen auch auf Schalke und in der Fußballerwelt des Ruhrgebiets herumgesprochen. „Über Jahre hinweg durfte ich erleben, was für eine Sportbegeisterung in Gelsenkirchen und Umgebung herrscht. Es ist toll wahrzunehmen, dass sich diese Euphorie nicht nur auf den Fußballsport beschränkt. Der VIVAWEST-Marathon ist schon vor seiner dritten Auflage zur Revier-Tradition geworden, davor kann man nur den Hut ziehen. Ich wünsche allen Sportlern und Sportlerinnen einen wunderbaren Lauf ohne Verletzungspech“ sagt Ingo Anderbrügge, ehemaliger Profi-Fußballer von Schalke 04, der für eine Schalke-Staffel am 17. Mai wirbt und diese gemeinsam mit den Organisatoren in den kommenden Wochen zusammenstellen möchte.

 

Attraktive Anmeldepreise bei umfangreichem Starterpaket


Den Sponsoren und dem Veranstalter des VIVAWEST-Marathons ist es wichtig, dass am 17. Mai 2015 jeder Laufbegeisterte mitmachen kann. Aus diesem Grund werden die Anmeldepreise, die im Vergleich zu anderen Marathonläufen nach wie vor sehr niedrig sind, auch für die Neuauflage im Jahr 2015 stabil bleiben. Für den Frühbucherrabatt bis zum 30. November zahlt man einen Organisationsbeitrag von 39 Euro für den Marathon und 26 Euro für den Halbmarathon. Bis zum 31. Januar steigt der Preis dann auf 49 Euro bzw. 29 Euro, bis zum 31. März auf 56 Euro (36 Euro) und bis zum 10. Mai auf 66 Euro (46 Euro). Nachmeldungen vor Ort sind am Veranstaltungswochenende noch für 69 Euro (49 Euro) möglich.

Im Starterpaket inklusive sind für jeden Teilnehmer eine Finisher-Medaille, umfangreiche Strecken- und Zielverpflegung, Garderoben und Umkleiden im zielnahen Sportzentrum Schürenkamp, Massagedienst im Zielbereich, ein Finisher-Portal und eine Online-Urkunde im Internet, eine DLV-vermessene Strecke, Zeitmessung mit Champion-Chip und vieles mehr. Das Teilnehmershirt hat sich etabliert und kann auch im Jahr 2015 separat hinzugebucht werden.

 

Online-Anmeldung freigeschaltet


Die Anmeldung für den 3. VIVAWEST-Marathon am 17. Mai 2015 ist ab sofort auf der offiziellen Homepage www.vivawest-marathon.de freigeschaltet.
 
 

 

Informationen: VIVAWEST-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin