marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Erster Sieger steht schon fest

02.11.12
Quelle: Pressemitteilung

Beim ING New York City Marathon geht es auch um die WMM-Siegprämie von 500.000 Dollar - Wenn beim ING New York City Marathon am Sonntag der Sieger ins Ziel läuft, winken ihm 130.000 Dollar Preisgeld, und wenn er einigermaßen flott unterwegs ist, z.B. schneller als 2:06 Stunden, kommen 50.000 Dollar dazu.

Wer auch immer diesen letzten Lauf der Wertungsserie im Rahmen der World Marathon Majors (WMM) gewinnt, er wird den schon seit dem BMW BERLIN-MARATHON als Gesamtsieger der WMM-Serie feststehenden Kenianer Geoffrey Mutai nicht einholen können. Mutai hatte 2011 die Marathonläufe von Boston und New York gewonnen und vor wenigen Wochen auch in Berlin die 25 Punkte eingesammelt, die dem Sieger eines WMM-Rennens zustehen. Der Kenianer erhält am Tag nach dem ING New York City Marathon einen Scheck über 500.000 Dollar für seinen Sieg in der Wertungsserie 2011-2012 der WMM.

In der Frauenkonkurrenz haben noch drei Läuferinnen Chancen auf den WMM-Gesamtsieg, allesamt Kenianerinnen: Mary Keitany, Edna Kiplagat und Sharon Cherop. Die beiden Letzteren sind in New York am Start und hoffen, ihre in der Wertung führende Landsfrau (65 Punkte) überholen zu können. Dazu müssen sie allerdings gewinnen, denn ein Gleichstand würde an Keitanys Führungsposition nichts ändern, hat sein doch die direkten Vergleiche jeweils gewonnen.

Die WMM, sozusagen der Grand Slam der internationalen Marathonläufe vereint die bedeutendsten Marathonläufe weltweit: London, Boston, Berlin, Chicago und New York sowie die Marathons bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Für einen Sieg gibt es 25 Punkte, Platz zwei erhält 15, Platz drei 10, Platz vier 5 und Platz fünf 1 Punkt. Eine Serie läuft jeweils über zwei Wertungsjahre.

Stand der Serie 2011-2012 vor dem ING New York City Marathon am 4. November 2012:

Männer
 
1. Geoffrey Mutai  KEN  75 Punkte
2. Tsegaye Kebede  ETH  46
3. Wesley Korir  KEN  41
4. Abel Kirui KEN 40
4. Moses Mosop KEN 40
4. Emmanuel Mutai KEN 40
 
Frauen
 
1.  Mary Keitany KEN 65 Punkte
2.  Edna Kiplagat KEN 50
3.  Sharon Cherop KEN 45
3.  Liliya Shobukova  RUS 45
5.  Priscah Jeptoo  KEN  40
 

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin