marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

5 Jahre: Rückblick und Vorschau

02.04.08
Quelle: Pressemitteilung

Bei einem „runden“ Geburtstag blickt man zum einen auf die Entwicklung zurück und zum anderen auf die Neuheiten. Hier ein Überblick über die Vergangenheit und Gegenwart einer bewegenden Freiburger Veranstaltung.

1. Freiburg Marathon 2004

Die Premiere begann mit einem Paukenschlag: Der frühe Termin lockte 8.968 Teilnehmer in den Disziplinen Marathon und Halbmarathon nach Freiburg. Bis dato war dies die teilnehmerstärkste Premiere einer Laufveranstaltung in Deutschland. Insgesamt 7.513 Läufer/innen erreichten das Ziel. Die Freiburger feierten „ihren“ Marathon mit einer stimmungsvollen Kulisse entlang der Strecke und im Start- und Ziel-Bereich auf der Neuen Messe. In die Siegerlisten schafften es gleich vier Läufer der Region, die auch in den nächsten Jahren den Kampf um die vorderen Plätze mitbestimmen sollten:

 

 
Birgit Bartels
© marathon4you.de

Siegerin Marathon-Frauen: 
Birgit Bartels, SV Kirchzarten, 2:59:32

Sieger Marathon-Männer: 
Ulrich Benz, LG Brandenkopf-TV Ohlsbach, 2:33:20

Siegerin Halbmarathon-Frauen:
Barbara Imgraben, TV Britzingen, 1:21:20

Sieger Halbmarathon-Männer: 
Max Frei, USC Freiburg, 1:10:10

2. Freiburg Marathon 2005

Das prägende Motto war geboren: 42 Bands auf 21 Kilometern. Die Bands sind seither das Charakteristikum der klangvollen Veranstaltung. Der Freiburg Marathon ist die einzige MarathonveranstaltungDeutschlands, bei der Läufer und Zuschauer alle 500 Meter von Bands bestens unterhalten werden. Von Guggemusik, Pop, Samba, Rock über Hard Rock, Jazz bis hin zur Orgelmusik ist bis heute alles vertreten. Zudem führte die Strecke ab 2005 mitten durch die Freiburger Altstadt mit ihren hübschen Bächle und den vielen Sehenswürdigkeiten wie z. B. Münster, Martinstor und Schwabentor. „Die Stimmung war der Wahnsinn“, schwärmte Marathonsieger Max Frei im Ziel 2005. Insgesamt 14.018 Teilnehmer waren gemeldet, davon erreichten 11.713 das Ziel. Das war und ist der absolute Teilnehmerrekord bis heute.

Auch das Fernsehen und die Prominenz entdeckten den Freiburg Marathon. Im Rahmen der Vorbereitungsaktion „Von 0 auf 42“ schickte der SWR 251 Marathondebütanten als Testlauf für den Mainz-Marathon in Freiburg auf die 30-Kilometer-Strecke. Begleitet wurde die Gruppe von Deutschlands erfolgreichstem Langstreckenläufer und Olympiasieger Dieter Baumann (5.000 Meter/Barcelona 1992). Als Stadt-Prominenz gingen Freiburgs Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon und Jogi Löw auf die Strecke, jetziger Trainer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. 

Auch ein Star aus der Laufszene, der sämtliche nationale Bestenlisten schmückt und sich auch international messen kann, ging an den Start: Martin Beckmann, der prompt einen neuen Streckenrekord aufstellte. Gleich zwei Läufer und eine Läuferin stellten neue Streckenrekorde auf: Max Frei im Marathon, Jeanette Vrga und Martin Beckmann im Halbmarathon.

Siegerin Marathon-Frauen: 
Birgit Bartels, SV Kirchzarten, 2:59:35

 

 
Max Frei
© marathon4you.de

Sieger Marathon-Männer: 
Max Frei, USC Freiburg, 2:27:41

Siegerin Halbmarathon-Frauen: 
Jeanette Vrga, ASC Darmstadt. 1:18:47

Sieger Halbmarathon-Männer: 
Martin Beckmann, LG Leinfelden- Echterdingen, 1:06:38

3. Freiburg Marathon 2006

12.325 gemeldete Teilnehmer und 10.374 Finisher, 60.000 Zuschauer an der Strecke und wieder 42 Bands am Streckenrand sind eine beachtliche Bilanz. Die „Kajo“ und der Stadtteil Herdern entwickeln sich zu Stimmungshöhepunkten. Für die tolle Stimmung gab es eine Auszeichnung: den Titel „Beste Marathon-Stimmung“ deutschlandweit, nachzulesen im Laufmagazin „aktiv laufen“, Dezember-Ausgabe 2006.

Mit seinen 9.451 Teilnehmern alleine im Halbmarathon belegte der Freiburg Marathon 2006 den dritten Platz im deutschen Halbmarathon-Ranking. Schon zum dritten Mal konnte sich Max Frei in die Siegerlisten des Freiburg Marathon eintragen und seinen Titel verteidigen. Zwei Streckenrekorde wurden gebrochen: Sandra Kym aus der Schweiz und Christine Schleifer aus dem Schwäbischen stellten im Marathon und Halbmarathon jeweils einen neuen Streckenrekord auf.

Siegerin Marathon-Frauen: 
Sandra Kym, Laufgruppe Fricktal, 2:58:27

Sieger Marathon-Männer: 
Max Frei, PTSV Jahn Freiburg, 2:30:11

Siegerin Halbmarathon-Frauen: 
Christine Schleifer, LG Neckar Enz, 1:15:34

Sieger Halbmarathon-Männer: 
Stefan Stahl, Team SKINFIT SG, Niederwangen, 1:10:03

4. Freiburg Marathon 2007

„Schön diese Normalität“, titelte die Badische Zeitung und weiter: „Der Freiburg Marathon ist jetzt ein Selbstläufer“. 11.045 gemeldete Teilnehmer und 9.478 Finisher sprechen für sich. Um den konstant großen Teilnehmerfeldern mehr Raum zu geben wurde der Start auf die Madison Allee, direkt beim Messegelände verlegt. Die 42 Bands auf 21 Kilometern sind längst Tradition. Es entstehen immer mehr private Feste entlang der Strecke. Auch die Vereine, Geschäftsleute und Stadtteile haben die Veranstaltung als Highlight für sich entdeckt.

Erstmals findet die Südbadische Firmenmeisterschaft statt: 83 Firmenteams mit knapp 1.000 Startern stellen sich der Herausforderung Marathon und Halbmarathon. Seriensieger Max Frei musste sich zum ersten Mal geschlagen geben: Gerhard Schneble gewann den Marathon mit neuem Streckenrekord ebenso wie Birgit Bartels bei den Frauen. Die dreifache Marathonsiegerin verbesserte die Bestzeit von Sandra Kym aus dem Vorjahr um ganze 8 Minuten.

Siegerin Marathon-Frauen: 
Birgit Bartels, SV Kirchzarten, 2:50:21

 

 
Gerhard Schneble
© marathon4you.de

Sieger Marathon-Männer: 
Gerhard Schneble, TV Gailingen, 2:27:21

Siegerin Halbmarathon-Frauen: 
Christine Schleifer, LG Neckar-Enz, 1:16:30

Sieger Halbmarathon-Männer: 
Tobias Sauter, TSV Eltingen, 1:06:47

5. Freiburg Marathon 2008

Zum fünften Geburtstag gibt es gleich mehrere Neuheiten: einen Wettbewerb für Schüler, eine Party direkt nach Zieleinlauf, Ehrungen der 5-Jahresläufer und ein Happy-Birthday-Plakat. Der S’COOL RUN feiert seine Premiere mit 1.190 gemeldeten Schülern und Lehrern. Dazu gibt es erstmals eine Party für alle Läufer im Ziel: die Après Run. Rund 700 treue Läufer finishten bereits viermal beim Freiburg Marathon. Viele davon laufen dieses Jahr zum fünften Mal auf halber oder ganzer Strecke mit. Sie haben allen Grund zu feiern, denn sie werden im Ziel mit einer Ehrenmedaille geehrt. Außerdem gibt es ein Geburtstagsplakat von dem hiesigen Künstler Thomas Zipfel, das jeder Teilnehmer erwerben kann.

Die Favoriten des 5. Freiburg Marathon 

Der 5. Freiburg Marathon bleibt auch was die Favoriten angeht ganz seiner Tradition treu: Die Local Heroes der ersten Stunde Birgit Bartels, Max Frei und Ulrich Benz werden wieder starten.

Bei den Frauen geht die Topläuferin der Region, Birgit Bartels, mit der Start-Nummer 17 bereits zum fünften Mal an den Start. Sie siegte in den Jahren 2004 und 2005 auf der Marathondistanz. 2006 machte sie den zweiten Platz. 2007 lief sie mit 2:50:21 Stunden sogar Streckenrekord im Frauenrennen des Marathons. Die 38-jährige Kirchzartenerin mag eigentlich keine Zwei-Runden-Kurse, aber für sie ist es Ehrensache in Freiburg zu starten. „Die Idee, fünf Mal dabei zu sein, gefällt mir“, so die Seriensiegerin.

„Back to the roots“ hat sich Max Frei für dieses Jahr vorgenommen: Der Freiburger startet mit der Start-Nummer 2 genau wie im ersten Jahr beim Halbmarathon. Auch er läuft zum fünften Mal mit. Dreimal siegte Max Frei beim Freiburg Marathon, zweimal auf der Marathondistanz (2005 und 2006), einmal beim Halbmarathon (2004). 2007 wurde er mit 2:29:04 Stunden Zweiter hinter Gerhard Schneble, der mit 2:27:21 einen neuen Streckenrekord im Männerrennen aufstellte. 2004 siegte Frei beim Halbmarathon in 1:10:10 Stunden. „Als Lehrer habe ich nicht mehr so viel Zeit zum Trainieren und kann nicht mehr so große Umfänge laufen“, sagt der 30-Jährige. Das ist einer der Gründe, warum er sich dieses Jahr für die halbe Distanz entschied. Er zehrt aber von seinen Reserven und seiner guten Basis, die er bereits als Jugendlicher aufbaute. Auch mit etwas weniger Training dürfte der talentierte Läufer die 1:10 Stunden noch laufen können und ist somit heißer Favorit für den Halbmarathon.

Als weitere Lokalprominenz aus der Freiburger Laufszene geht Ulrich Benz mit der Start-Nummer 13 auf die Marathonstrecke. Der 31-Jährige siegte bereits beim 1. Freiburg Marathon 2004 in 2:33:20 Stunden.

 

Informationen: Freiburg Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin