marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Sicherheit geht vor

15.04.15
Quelle: Pressemitteilung

Das OK der Bieler Lauftage bemüht sich laufend darum, dass der Grossanlass interessant und attraktiv bleibt. Das beinhaltet nicht nur neue Angebote für die Läufer oder das Rahmenprogramm für die Zuschauer. Auch Themen wie Sicherheit und Nachhaltigkeit sind zentral: Jüngst hat der Verein gleich zwei neue Konzepte erarbeitet.

Die Bieler Lauftage finden seit 1959 statt. Ursprünglich wurde der Lauf als militärischer Anlass konzipiert, doch mit der Zeit hat er sich zu einem der grössten Laufevents der Schweiz entwickelt. Mit über 4000 Anmeldungen in allen Kategorien sind die Bieler Lauftage zu einem internationalen Ereignis geworden.

Menschenmassen bergen immer auch Risiken. Und die Liste der an einem Grossanlass möglichen Notfälle ist lang, wie OK-Präsident Jakob Etter sagt. „Beispielsweise kann es auf der Strecke zu Personen- oder Verkehrsunfällen kommen, oder es passiert beim Auf- und Abbau des Geländes etwas.“ Als weitere Gefahren nennt Etter wetterbedingte Notfälle wie ein Sturm oder Feuer. Um die Risiken auf ein Minimum zu reduzieren und für Ausnahmesituationen gewappnet zu sein, hat das OK nun ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Es soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden.

 
© marathon4you.de


Sicherheit geht alle an


„Wir wollen die Sicherheit während des ganzen Anlasses verstärken“, sagt Jakob Etter, „sie ist ein wichtiger Faktor für Teilnehmende, aber auch für die Sponsoren“. Wenn ohne Vorbeugungsmassnahmen etwas Schlimmes passieren sollte, sei es möglich, dass die Sponsoren sofort aussteigen, so der OK-Präsident. Einer der Gründe, weshalb man nun das umfangreiche Konzept ausgearbeitet habe, sei aber auch das Eidgenössische Turnfest. „Danach wurden viele Veranstalter aufmerksamer.“ Das Turnfest 2013 in Biel wurde von zwei heftigen Stürmen heimgesucht. Es gab zahlreiche Verletzte und hagelte danach massive Vorwürfe gegen die Organisatoren. „Wir wollen alles Menschenmögliche machen für unsere Läufer und die Helfer“, betont Jakob Etter. „Aber auch wir sind nicht zu 100 Prozent vor Notfällen gefeit.“

Um während des dreitägigen Anlasses einen möglichst reibungslosen Ablauf zu garantieren, stehen rund 1000 Mitarbeitende im Einsatz. Sie alle sind mit dem Thema Sicherheit konfrontiert, sowie auch alle Ressortleiter des OKs. Im Sicherheitskonzept sind Verantwortlichkeiten und Kompetenzen im Problem- oder Krisenfall klar geregelt. Wenn es um Schäden durch elektronische Einrichtungen geht etwa. Oder darum, Stolperfallen zu verhindern. Auch enthält das Papier Ablaufschemen bei medizinischen Notfällen von der Bagatellverletzung bis zum Tod.

 

Öko-Strom und Bio-Essen


Ebenfalls in Arbeit ist ein Nachhaltigkeitskonzept. Ziel ist, die Umweltbelastung an den Bieler Lauftagen durch messbare Massnahmen zu reduzieren. „Es geht hier um Themen wie Abfallentsorgung oder den Transport“, so Etter. Im Papier sind weitere Punkte aufgelistet wie der Einsatz von Öko-Strom oder Bio-Essen. Doch diese Schritte werden frühestens 2016 umgesetzt.

Nun stehen erst einmal die Bieler Lauftage 2015 vor der Tür. Das OK ist im Schuss und zufrieden mit den bisherigen Vorbereitungen, obwohl die Anmeldungen leicht unter dem Stand des letzten Jahres liegen. Total sind bis jetzt 1000 Läuferinnen und Läufer eingeschrieben, rund die Hälfte von ihnen hat sich für die Herausforderung „Hunderter“ entschieden.

Die Bieler Lauftage 2015 finden vom 11. bis 13. Juni statt. Infos: www.100km.ch

 

Informationen: Bieler Lauftage
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin