marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Der Vollmond begleitete über 4000 Laufbegeisterte durch die Nacht

14.06.14
Quelle: Pressemitteilung

Die 4000er-Marke geknackt, perfektes Laufwetter, keine Zwischenfälle: Die Bieler Lauftage 2014 waren ein voller Erfolg.

Die Königsdisziplin über 100 Kilometer gewann bei den Männern der Franzose Michael Boch. Bei den Frauen machte Denise Zimmermann aus Mels im Kanton St. Gallen das Rennen.

Von wegen Freitag der 13. – Unglück hat er keins gebracht, jedenfalls nicht in Biel und im Seeland. Tausende von Laufbegeisterten feierten in der Nacht auf Samstag ein grosses Sportfest und viele persönliche Erfolge. Das Wetter hätte nicht besser mitspielen können: Kein Tropfen Regen, ideale Temperaturen und ein praller, heller Vollmond, der den Läuferinnen und Läufern den Weg durch Wald und Wiesen leuchtete. Ein weiteres Highlight für Jakob Etter, OK-Präsident der Bieler Lauftage: Die 4000er-Marke wurde überschritten. Insgesamt nahmen 4150 Sportler an den Bieler Lauftagen teil. „Damit geht für mich ein lange gehegter Traum in Erfüllung“, sagt Etter.

Speziell freut sich Jakob Etter darüber, dass sich wieder mehr Läufer an die 100 Kilometer heranwagen. Mit 1360 Teilnehmenden standen 140 mehr am Start als letztes Jahr. „Der Hunderter geniesst heute wieder ein Image als moderner Lauf auch für junge Menschen“, freut sich Etter, lange Zeit war dies nämlich nicht der Fall.


Ein Franzose macht das Rennen


In der Königsdisziplin siegte dieses Jahr der 33-jährige Franzose Michael Boch. Er sei vor 13 Jahren bereits einmal den Bieler Hunderter gelaufen und mit einer Zeit von 10:27 Stunden auf dem 101. Rang gelandet, so Boch. Die Goldmedaille holte er sich diesen Samstag mit einer Laufzeit von 7:20 Stunden. Auf Rang zwei schaffte es Michael Kaufmann aus Dürnten (ZH) in 7:46 Stunden, auf den dritten Platz lief Bernhard Eggenschwiler aus Büsserach (SO) in 7:48 Stunden.

Bei den Frauen machte die 39-jährige Denise Zimmermann aus Mels (SG) das Rennen. Sie schaffte die 100 Kilometer in 8:30 Stunden. Eine Viertelstunde länger benötigte Vorjahressiegerin Gabriele Werthmüller aus Zuchwil (SO), die den Lauf in 8:46 Stunden absolvierte. Dritte wurde Lucilia Delpedro aus Payerne mit einer Laufzeit von 9:01 Stunden. Letztes Jahr lief Delpedro eine Minute schneller und auf den zweiten Platz.


Chilbi überall


Auch die Marathon- und Halbmarathonstrecken waren in der längsten Nacht von Biel belebt. Denis Eggenschwiler aus Solothurn war der schnellste Marathonläufer (3:01 Stunden), bei den Frauen siegte die Deutsche Veronica Pohl (3:08 Stunden). Den Halbmarathon gewannen Andres Peter aus Aarberg (1:17) und Ursina Zesiger aus Wilderswil (1:30).

Auch der passionierte Läufer Jakob Etter liess es sich nicht nehmen, die Laufschuhe zu schnüren: Er nahm am City Run vom Donnerstagabend teil. „Die Ambiance im Stadtzentrum ist einfach toll“, schwärmte der OK-Präsident. Das trage sicherlich dazu bei, dass die Teilnehmerzahlen auf allen Strecken wieder steigen würden. „Und bei so tollem Wetter findet auch im kleinsten Dorf entlang der Strecke eine Chilbi statt.“

Die nächsten Bieler Lauftage finden vom 11. bis 13. Juni 2015 statt. Die ganz Schnellen können sich schon ab nächster Woche anmelden.

 

Informationen: Bieler Lauftage
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin