marathon4you.de

 

Meldungen

''Haldentaxi'' demonstriert Kameradschaft

26.08.19
Quelle: Pressemitteilung

Dass es hart werden würde war klar. Der Hartfüsslertrail gehört nicht umsonst zu den härtesten Mittelgebirgs-Trails. Aber drückende 32 Grad forderten gestern den Läuferinnen und Läufern alles ab und einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde auf den schwarzen Halden regelrecht der Stecker gezogen. Das Serviceteam musste diesmal oft ausrücken, um Hartfüßler einzusammeln, die - vernünftigerweise - das Rennen abrechen mussten. Und so sind die Veranstalter froh, dass außer ein paar Schürfwunden und den üblichen Verletzungen, alle wieder heil in Von der Heydt angekommen sind.

Als erster Mann konnte Martin Schedler, der diesmal für den HartfüßlerTrail e.V am Start war, die schöne Medaille umhängen. Mit 5 Stunden und 11 Minuten blieb er der Hitze geschuldet diesmal weit über seinem Streckenrekord. Adrian Hüttl aus der Schweiz folgte ihm 13 Minuten später. Nochmal 13 Minuten später folgte Andreas Fischer auf Platz drei.

Bei den Frauen war Erika Chaari von der Landau Running Company in 6 Stunden 28 als erste im Ziel. Neun Minuten später folgte Mara Lückert vor Rebecca Lenger von Selbstläufer SV Altenahr.

Auf der 30 Km Strecke siegte Michael Wüschner vom SC Friedrichsthal  in hervorragenden 2 Stunden 21, wie schon im letzten Jahr wenige Minuten vor Tobias Linn von der LLG Wustweiler/Sport Jochum. Björn Kuttich  vom TUS Griesheim folgte neun Minuten später auf Platz 3.  Bei den Frauen hatte Tatiana Quesada von der CAEG in 2 Stunden 54 die Nase vorn. Ihr folgte 23 Minuten später Stephanie Dörr von der LLG Wustweiler und weitere 5 Minuten später Céline Nakas auf Platz drei.

 

 

Auf der 14 km Sprintstrecke siegte Rainer Augustin vom TV Saarwellingen in schnellen 54 Minuten vor Peter Raber von der LG Region Karlsruhe, gefolgt vom Hartfüßler Michael Kitzhöfer. Bei den Frauen siegte Claudia Seel vom TV Kirkel in einer Stunde fünf Minuten, dicht gefolgt von Caroline Kaspar von Crossfit Saar und Frauke Celim von der SVRunners.

Die 7,5 km Kurzstrecke konnte in 34 Minuten Florian Seel vom TV Kirkel vor Andreas Hauck vom TV Russhütte und Alexander Kneipp von den Hartfüßlern für sich entscheiden. Bei den Frauen siegte nach 43 Minuten Clara Seel vom TV Kirkel vor Anna-Lena Galati und Rigonda Germova.

Einen ganz besonderen Zieleinlauf gab es für Sarah aus Frankreich und Vanessa aus dem Saarland. Zusammen mit dem Verein Ligne de Vie und einer Truppe des HartfüßlerTrail e.V. wurden sie bei der Aktion „Haldentaxi“ in Spezialrollstühlen  über die 14 Km Strecke begleitet. Mit dieser schweißtreibenden Aktion erinnerten sie an die bergmännischen Tugenden Leistungsbereitschaft, Solidarität und Kameradschaft.

Auf der Strecke wurden die beiden gefeiert und sogar der spätere Sieger auf der 14 km Strecke, Rainer Augustin, ließ es sich nicht nehmen, kurz das Tempo rauszunehmen, um die Mädels abzuklatschen und das Betreuerteam anzufeuern.

Das ist genau der Spirit, den sich die Veranstalter vom HartfüßlerTrail e.V. auf ihren Veranstaltungen wünschen. Jede Leistung zählt. Und gegenseitiger Respekt und Kameradschaft sind wichtiger als Ergebnisse oder Ranglisten.

Die nächste Veranstaltung der Hartfüßler ist dann der Sechs-Stunden-Urwaldlauf in Saarbrücken. Unter dem Motto „Mach doch was Du willst“ werden innerhalb von 6 Stunden oder weniger, fleißig Runden für den guten Zweck gesammelt.

Alle Infos und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie auf der Website:  www.urwaldlauf.de

 

 

 

Informationen: RAG Hartfüßler Trail
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin