marathon4you.de

 

Meldungen

Ehemalige Rennsteiglaufsieger favorisiert

10.05.23
Quelle: Pressemitteilung

Mit dem Meldeschluss am 8. Mai zeichnen sich die Favoriten für die 50. Auflage des GutsMuths Rennsteiglaufes auf den einzelnen Strecken ab. Die Vorjahressieger sowie die Sieger aus vorangegangenen Rennsteigläufen zählen auch in diesem Jahr am 13. Mai zu den Anwärtern auf das Podium. Doch Überraschungen sind möglich, da beim Marathon und beim Supermarathon noch Nachmeldungen am Startort möglich sind. Relativ solide sind dagegen die Prognosen beim  Halbmarathon, dessen Teilnehmerfeld mit nunmehr rund 8.000 Anmeldungen seit gestern feststeht.

 

Vorjahressieger Freitag und Hübel
beim Halbmarathon wieder am Start

 

Beim TEAG-Halbmarathon über 21,2 Kilometer mit Start in der Arena in Oberhof zählen die Vorjahressieger Roman Freitag (Erfurter LAC) und Nadine Hübel (TV 1924 Dipperz) auch in diesem Jahr wieder zu den Favoriten, auch wenn sich beide im Vorfeld zurückhaltend äußern. „Beim Rennsteiglauf läuft man mit, um dabei sein“, sagt der 21-jährige Bauingenieurstudent Freitag. Bei den Deutschen Meisterschaften der U23 über 10000 Meter am Samstag wurde er in neuer Bestzeit von 30:45 Minuten Fünfter. „Die Konkurrenz beim Rennsteiglauf ist immer schwer einzuschätzen“, meint Nadine Hübel, die ihre gute Form zuletzt mit einem starken Auftritt beim Pleß-Berglauf in Breitungen unterstrich. Mit der ehemaligen Triathlon-Meisterin und zweimaligen Siegerin des Köln-Marathons, Rebecca Robisch, hat sie eine Konkurrentin, die über eine Halb-Marathon Bestzeit von 1:20 Stunden verfügt. Auch die Vorjahreszweite Ilka Wienstroht (Bielefeld) dürfte wieder ganz vorn zu erwarten sein. „Auf dieser Strecke sind traditionell die laufstarken Thüringer Wintersportlerinnen am Start“, merkt Wettkampfleiter Stefan Neidhardt an. Die souveräne Siegerin des Schneekopflaufes 2022 Antonia Horn (WSV Asbach) steht beispielsweise mit in der Startliste.

Bei den Männern dürften der Geraer Theodor Popp, der im vergangenen Jahr auf Platz 2 beim Marathon einlief, sowie der mehrfache Rennsteiglauf-Sieger Marcel Krieghoff (GutsMuths Rennsteiglaufverein) zu den härtesten Konkurrenten zählen. Beim Oberelbemarathon am 30. April gewann Popp den Halbmarathon in 1:11 Stunden. Krieghoff hat 2022 zahlreiche Rennen erfolgreich bestritten und bei seinem letzten Testrennen am 7. Mai in 16:11 Minuten den Landesmeistertitel über 5000 Meter auf der Bahn geholt. Auch der Drittplatzierte des Rennsteig-Marathons 2022, der Berliner Eric Breitbarth, hat diesmal auf der Halbmarathon-Distanz gemeldet.

 

Rennsteiglaufsieger treffen beim Marathon
auf nationalen Spitzenläufer

 

Zum Intersport-Marathon hat kurz vor Meldeschluss neben dem mehrfachen Rennsteiglaufsieger Marcel Bräutigam (GutsMuths Rennsteiglaufverein), mit dem aus Klingenthal stammenden Erik Hille (LT Haspa Marathon Hamburg), auch noch ein nationaler Spitzenläufer gemeldet. Der Dritte der Deutschen Marathonmeisterschaften 2022 (Bestzeit 2:14:16 Stunden) ist von der Papierform her der Topfavorit, startet aber zum ersten Mal auf dem Rennsteig. Marcel Bräutigam hat nach überstandener Fußverletzung und Erkrankung in den letzten Wochen kaum trainieren können. Vom geplanten Supermarathon-Start musste er daher Abstand nehmen. Anfang April hatte er in starken 1:08 Stunden den Landesmeistertitel im Halbmarathon gewonnen. Beim Oberelbemarathon war er zumindest wieder auf der 10 Kilometer-Strecke am Start und konnte in 32 Minuten auf Platz vier laufen. Florian Beck vom SCOTT Running Team Germany - SV Bergdorf Höhn hat in diesem Jahr die 34 Kilometer-Distanz beim Lange Bahn Lauf gewonnen. Am Sonntag hat Tom Thurley (Potsdamer Laufclub) noch gemeldet, der fünfmal beim Rennsteig-Halbmarathon auf dem Treppchen stand. Mit dem „Mister Rennsteiglauf“ Christian Seiler steht der zehnmalige Rennsteiglaufsieger in der Starterliste, der zwar nach eigenem Bekunden nur noch zum Spaß läuft, so aber im vergangenen Jahr in 2:56:49 Stunden locker auf Rang 8 einkam.

Bei den Frauen ist mit Tina Gebhardt (LG Iztum) die Vorjahressiegerin des Supermarathons am Start. Mit der Berlinerin Anne Barber und der Münchnerin Isabell Otto sind die Zweit- bzw. Drittplatzierten des Rennsteigmarathons 2022 ebenfalls wieder auf dieser Distanz dabei.

 

Hauen und Stechen auf der Langdistanz erwartet

 

„Ein Hauen und Stechen“ erwartet Wettkampfleiter Neidhardt beim LOTTO Thüringen- Supermarathon der Männer. Der Stuttgarter Profiläufer Janosch Kowalczyk vom Team adidas TERREX hat ebenso gemeldet wie die Sieger von 2019 Steffen Justus (Saarbrücken) und 2016 Marc Schulze (Dresden). Mit dem 42-jährigen Neuseeländer Vajn Armstrong gesellt sich ein international erfolgreicher Ultramarathonläufer hinzu.

 

 

Zudem steht mit dem gebürtigen Friedrichrodaer Frank Merrbach, der für die LG Nord Berlin startet, der dreimalige Supermarathonsieger (2022, 2021 und 2017) wieder als Mitfavorit an der Startlinie in Eisenach. Der will es aber wieder gewohnt entspannt angehen lassen. „Auf der Strecke kann unterwegs so viel passieren“, sagt der Vollbartträger – wie nicht zuletzt auch der Lauf im letzten Jahr zeigte, wo der Spitzenreiter Marcel Bräutigam bei Halbzeit aussteigen musste und Merrbach am Ende in 5:19:18 Stunden souverän gewann.

Aus Thüringer Sicht zählen noch der Tambach-Dietharzer Frank Wagner (GMRLV), der in diesem Jahr den Rennsteig-Etappenlauf gewann, der Sömmerdaer Getting Tough-Spezialist Daniel Greiner und Adrian Panse vom USV Erfurt, der Greiner zuletzt beim Steigerlauf in Erfurt bezwang, aber zum ersten Mal auf der Supermarathondistanz an den Start geht, zum erweiterten Spitzenfeld.

 

 

Bei den Frauen gehört die zweimalige Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel (USV Erfurt) zu den Favoritinnen. Sie gewann 2012 den Marathon und 2015 in 6:16:49 den Supermarathon. Nach der Geburt ihrer Zwillinge lief sie schon 2021 beim Halbmarathon zum dritten Mal als erste Frau in Schmiedefeld über den Zielstrich. Das Triple verhinderte damals aber die später gestartet Nadine Hübel, die sie noch von Platz 1 verdrängte. In diesem Jahr kommt die 40-jährige Athletin mit der Empfehlung eines zweiten Platzes vom Oberelbe-Marathon und einer Zeit von unter drei Stunden zum Rennsteiglauf. „Ich möchte gern aufs Podium laufen“, unterstreicht sie selbstbewusst ihren Anspruch. Das möchten aber sicher auch die Vorjahreszweite Nicole Keßler (6:54:11 Stunden) vom Salomon Team und die Dritte Jana Seel vom LAV Bad Harzburg.

 

Prominente im Starterfeld der 20.000

 

Zum Jubiläum am 13. Mai wird ein neuer Anmelde- und Teilnehmerrekord erwartet. Aktuell gibt es mit Stand 9. Mai 19.357 Anmeldungen. Den Lotto Thüringen-Supermarathon von Eisenach nach Schmiedefeld wollen 2.463 Läuferinnen und Läufer in Angriff nehmen. Er gilt mit 73,9 Kilometern als die Königsstrecke. 3.487 Anmeldungen gibt es aktuell für den Intersport-Marathon von Neuhaus nach Schmiedefeld über 42,2 Kilometer.

Das größte Teilnehmerfeld wird wieder auf dem Streckenabschnitt des Rennsteigs zwischen Oberhof und Schmiedefeld erwartet. 7902 wollen in der Rennsteigarena den TEAG-Halbmarathon über 21,2 Kilometer unter die Füße nehmen. Dazu kommen in diesem Jahr 4.382 Wanderer und Walker.

Auch der Nachwuchs wird beim 30. Bauerfeind Sports Rennsteig Junior Cross und beim Antenne Thüringen Mini-Marathon an den Laufsport herangeführt.

Nachmeldungen für Marathon und Supermarathon sind noch bis zum Veranstaltungstag möglich. Am Startort Oberhof gibt es keine Nachmeldemöglichkeit.

Im Teilnehmerfeld befinden sich auch einige prominente Namen. 800 Meter-Olympiasieger Nils Schumann versucht sich auf der Marathon-Distanz. Thüringens Innenminister Georg Meier ist ebenso für den Halbmarathon gemeldet wie der erfolgreiche ehemalige Radrennfahrer René Enders. Marathon-Vorjahressiegerin Anna Hahner kann in diesem Jahr nicht dabei sein. Sie ist vor einer Woche Mutter geworden

 

Informationen: GutsMuths-Rennsteiglauf
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

Marathon-Tipps

 
10.06.23 
Skatstadtmarathon Altenburg
 
11.06.23 
Rhein-Ruhr-Marathon
 
11.06.23 
Eifelmarathon
 
11.06.23 
Europa-Marathon Görlitz
 
23.06.23 
Losheimer Trailfest
 
24.06.23 
Raiffeisen Montafon Arlberg Marathon
 
24.06.23 
Remmers-Hasetal-Marathon
 
25.06.23 
Donautal-Marathon
 
01.07.23 
Stubai Ultratrail
 
02.07.23 
Gletschermarathon Pitztal
 
08.07.23 
Sky Marathon Rosengarten Schlern
 
14.07.23 
Engadin Ultra Trail
 
14.07.23 
Silvrettarun 3000
 
15.07.23 
Reschenseelauf
 
21.07.23 
Gletscher Trailrun
 
22.07.23 
Stilfserjoch Stelvio Trail Run
 
29.07.23 
Davos X-Trails
 
05.08.23 
hella marathon nacht rostock
 
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin