marathon4you.de

 

Leserpost

Wir freuen uns ber Eure Meinung, ber anerkennende Worte genau so wie ber sachliche Bemerkungen und helfende Hinweise zur weiteren Verbesserung unserer Webseiten:

Neuer Eintrag
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Roland
Hey Klaus

Grossartig, diese interessanten Laufberichte welche ich seit Jahren gierig verschlinge. Habe auch schon viele Marathons, Trails auf dem Buckel. Freue mich, dass aus Euren Berichten nicht erst die Leistung, sondern die Leidenschaft zum Zuge kommt. Meine nächsten Bergläufe wird der Alpine Marathon in Davos sein, um dann in guter Form den UTMB Chamonix zu geniessen.

Wünsche Dir weiterhin gute Gesundheit, viel Erfolg und viele schöne Laufberichte.

Mit sportlichem Gruss

Roland
Geizenauer Wolfgang
Es ist erfreulich, dass man über Startzeiten von Marathons ernsthaft nachdenkt, sollte auch für Volksläufe, vor allem anspruchsvolle Strecken wie Berg- bzw Bergcrossläufen gelten.
Ich hatte in meiner Heimatgemeinde St. Pölten schon vor vielen Jahren eine Unterschriftenaktion gestartet, um die traditionelle Startzeit von 10 Uhr für den Berglauf auf den Muckenkogel vorzuverlegen, blieb leider ohne Erfolg.
Man sollte nicht warten, bis ein ernsthafter Vorfall für ein negatives Image in den Medien sorgt.
Ausserdem sollte die steigende Gewittergefahr mit zunehmender Tageszeit nicht unterschätzt werden.
Ausserdem sollten Veranstalter den Mut haben, bei Unwetterwarnungen auch einmal abzusagen. Welche Gefahr nun wirklich eintreten kann, ist vom Zugspitzberglauf bekannt.
Geizenauer Wolfgang
Diskussionsgegenstand des letzten Newsletters war, ob bzw wie viel laufen eigentlich extrem ist.
Da meine ich, wir müssen als Berufstätige unser Zeitbudget durchforsten. Nach Abzug von 5 Arbeitstagen die Woche sowie die Arbeiten, die naturgemäss zu Hause anfallen, bleibt nur ein begrenzter Zeitraum für sportliche Aktivitäten zur Verfügung. Die aus den längeren und intensiveren Trainingseinheiten erzeugen auch ein gewissen Maß an Müdigkeit, was bedeutet, man muss auch für die Regeneration Zeit einplanen.
Somit sind 3 bis 4 Trainingseinheiten ein moderates Mass zwischen Gesundheitssport und Leistung.
Wer nun mal nicht einseitig ist, macht auch alternative Ausdauersportarten, wie Rad Fahren und Bergwandern.
In der industrialisierten westlichen Welt ist es nun einmal nicht vorstellbar, wie die Afrikaner zu leben.
Mike Pieprytza
Hallo!
Ich möchte mal einen herzlichen Dank an alle laufenden Redakteure schicken.
Wenn ich Eure Berichte lese, fühle ich mich wieder in den Lauf zurückversetzt, wenn ich dort auch gestartet bin (zuletzt beim Hannover Marathon am 08.05.2011). Ich bin auch schon mal, auf Grund des einen oder anderen Berichts, erstmalig bei einem Lauf gestartet.
Was ich eigentlich sagen will: Macht einfach weiter so und ihr werdet immer mehr begeisterte Leser bekommen.
Mit sonnigen Grüßen aus Friesland
Mike Pieprytza
PS: marathon4you.de ist meine Startseite, wenn ich ins Internet starte ;-)
Karl-Heinz Rochlitz
Hallo,
sicher: Bei einem Marathon in flachem Gelände, auf befestigten Wegen oder gar Straßen sollte es einen Plan B für den "Winterfall" geben. Der abgesagte Siebengebirgsmarathon ist aber ein echter Landschaftslauf, noch dazu in einem Naturschutzgebiet und in teilweise abseits der Wege steilem Gelände, bei dem man auch nicht eine annähernd ausreichende, mehrfach zu durchlaufende Runde z.B. abstreuen kann. Insofern ist der Vergleich mit Kevelaer (alles flach, befestigte Wege) oder Leipzig nicht zutreffend.
So ärgerlich die Absage auch ist, vor allem wenn man lange auf den Marathon hin trainiert hat: Der Mut der Veranstalter ist anzuerkennen. Allenfalls kann man überlegen, ob der Termin im Dezember wirklich sinnvoll ist.
Mit besten Grüßen
Karl-Heinz Rochlitz
Joe C. Wein
Servus Klaus,
schön, daß ich Dich mal live getroffen habe. Dein Florenzbericht ist super, tolle Fotos. Leider war das Wetter tatsächlich so schlecht, aber es hätte ja auch schneien können. Lielleicht sehen wir uns ja beim Regensburg-Marathon. Viele Grüße an alle Läufer
Joe
Christine
Hallo Anton,

ich habe soeben den Bericht "One Drink to many" gelesen und bin total begeistert. Ich selbst komme aus dem "Bergischen" und bin den Röntgenlauf 3 x als HM und dieses Jahr das erste mal als Marathon gelaufen.

Als ich Deinen Bericht gelesen habe, habe ich sofort Lust bekommen wieder den Röntgenlauf zu laufen.

Dein Bericht gibt den Lauf 100% wieder. Der Text paßt perfekt und die Bilder geben die Stimmung und die attraktivität des Laufes besser wieder, als alle Bilder die ich bisher vom Röntgenlauf gesehen habe.

Ich kann nur ein riesen Lob aussprechen - solche Laufberichte sind wirklich Gold wert!!

Mit bestem Dank!
Christine
cornelia
Hallo Klaus Sobirey,

das ist ja ein toller Bericht vom New York City Marathon. Als ambitionierte Marathonläuferin habe ich den Marathon natürlich im Fernsehen verfolgt, aber Dein Bericht hat mich nun noch mehr begeistert.

Kannst Du mir Tipps bezüglich einer Reiseagentur für den New York Marathon geben? Ich überlege, ob ich mir dieses absolute Highlight nicht auch im nächsten Jahr gönne.

Es ist wohl ein Muss für jeden Marathonläufer, einmal in New York zu laufen ....


Sportliche Grüße und Danke schon einmal im voraus für den supertollen Bericht. Da kann man sich wirklich vorstellen wie es war, läuft ab wie ein Film .....

Cornelia
Maier Ivo,Lana-Sdtirol
Ein grosses DANKE an Klaus Duve für den ausführlichen Bericht über den Südtirol-Marathon. Als Südtiroler-Teilnehmer spricht er mir aus dem Herzen,ich kann mehr oder weniger alles unterstreichen. Nützlich für mich,und das sollte eigentlich auch für den Veranstalter sein,seine kritischen Anmerkungen. Meint man doch hierzulande ständig, wir wären überall die Besten!
Monika
Hallo Klaus,
Gratuliere! Ein schöner Bericht über den Berlin-Marathon der trotz des "Sauwetters" viele nach Berlin locken wird. Ich war auch dabei und habe im Vorfeld nicht geglaubt, das ich es durchstehen werde. Ich habe die Woche 6 Tage im Handel durchgestanden und hatte am Samstag um 20 Uhr mit schweren Beinen endlich Feierabend.
Was macht man (oder frau) um 13 Stunden später bei strömenden Regen, 42 km zu laufen? Ich habe mich verkleidet, um 5 Stunden lang lachend und mit viel Spaß dem Regen zu trotzen.
Wir sind uns dabei begegnet und Du hast ein schönes Foto von mir geschossen. Ich war die Mimi-Maus, die Dich hat unterm Rock gucken lassen (etwa bei km 34). Gibt es eine Möglichkeit dieses Foto zu erwerben? Es wäre riesig!
Viele Mäusegrüsse aus dem jetzt sonnigen Berlin sendet Monika
WIL VONIER
MERCI FUER DEN BERICHT Daniel Steiner vom "run to the beat Basel" Marathon.
Zwar etwas s e h r lang , aber ok.
Obwohl ich die frueheren Marathons gelaufen bin, es sehr schade fand -dass diese aus
kommerziellen/finanz.Gruenden nicht mehr stattfanden -umso erfreulicher die "Wiedergeburt
mit new ideas" - werde naechstes Jahr dabei sein.
Vielleicht wird dann der Marathon etwas kuerzer als der von Daniel beschriebene!
keep running
wil vonier
Inga Bge-Krol
Schöne Bilder vom Füssen Marathon. Wäre Anton allerdings nicht den ganzen Marathon,sondern nur den Halbmarathon gelaufen so wie ich, hätte er nicht nur nasse Füße, sondern eine komplette Regendusche vom Start bis zum Schluss erhalten. Hier hielt sich die Romantik dann auch etwas in Grenzen
Andreas
Hallo Klaus, Dein Bericht über den Rennsteiglauf (Marathon) spricht mir und dem meiner Mitläufer aus dem Herzen! Das, was die Verbundenheit zum Rennsteig ausmacht, hast Du toll beschrieben. Wir lieben diesen Lauf - er ist für uns Kult. Unser ältester Traditionsläufer ist dieses Jahr nicht umsonst zum 30. Mal mitgelaufen...

Weiterhin viele schöne Marathonerlebnisse und so schöne und interessante Berichte
wünscht Andreas
Renate Gottschewski
Sehr geehrter Herr Butz und sehr geehrte Macher von Marathon4you,
kürzlich meldete ich mich zum Allgäu-Panorama-Lauf an.
Da war ein Hinweis zu Ihnen,
den ich - ja, eigentlich aus Zeitvertreib,
fast schon Langeweile -
mal ernstnahm und weiterverfolgte.
Also - Ihre Artikel, lieber Herr Butz, finde ich so schön einfach,
sachlich, klar, unprätensiös - ja -
wohltuend, fast weise.
vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen von Renate Gottschewski
Andreas Mller
Guter Joe, Dein Bericht über den gestrigen Heiligabendmarathon ist einfach super !
Leider hast Du aber , so glaube ich den Glühwein unterschlagen, den es für die Tapferen in der letzten Runde gab. Kann aber sein, dass ich das auch überlesen habe. Jedenfalls war es ein Ereignis für Wahnsinnge, Kämpferinnen und wahre Pistenrowdies (im positiven Sinne) !
Auf alle Fälle spiegelt der Bericht und die Fotos voll und ganz den gestrigen Tag wieder. Da könnte man glatt nochmal laufen !

Grüße
Andreas
Klaus Rees
Liebe Marathon4you-Läufer/innen,
vielen Dank für den wirklich gelungenen Laufbericht über den tollen Florenz Marathon vom letzten Sonntag. Es war ein sehr schönes Event (ich war bereits zum zweiten Mal dabei), gut organisiert und mit toller Atmosphäre. Das alles hat Klaus Duwe mal wieder in seiner gewohnten Art eingefangen und geschrieben. Ich schicke den Bericht jetzt an alle Lauffreund/innen, die mich nach meinen Erlebnissen bei meinem 10. Marathon fragen. Bleibt nachzutragen, dass die Veranstalter laut Presseerklärung vom 3. 12. 2009 eine Streckenänderung und einen neuen Startort planen. Schade, darunter wird der Lauf definitiv leiden!
Gruß Klaus Rees
Frank Woitt
Hallo marathon4you-Team,
als langjähriger Marathon-Läufer bin ich immer sehr gespannt auf irgendwelche Laufberichte von vergangenen Veranstaltungen. Es gibt ja genug im Netz. Berichte von euch sind aber mit Abstand die Besten!!! Sie sind super interessant geschrieben, mit vielen sehr schönen Bildern, was einem immer wieder Lust macht weiter zu laufen und auch dort teilzunehmen. Macht auf jeden Fall weiter so!!! Ich bin letztes Jahr den Albmarathon gelaufen und war begeistert. Nach eurem Bericht von diesem Jahr, steht für mich schon fest, nächstes Jahr bin ich wieder dabei.
Viele Grüße und alles Gute Frank Woitt
schmidhalter claude-alain
Hallo
Der Bericht über den Gondo Event 2009 ehrt das OK. Obwohl der Event aus Witterungsgründen abgebrochen werden musste, wird der Gondo Event 2009 als der bisher schönste in die Geschichte eingehen. Das Wetter hat uns den Meister gezeigt, aber hat uns nicht aus der Ruhe gebracht.
Mit Gruss an alle und Dank
Der ehemalige OK Präsident
Bernhard Sesterheim
Trail du pays Welche
Bravo Joe, Deine Story und die dazugehörenden Photos über dieses Event sind erstklassig.
Ich danke Dir dafür, habe ich doch somit eine kleine Alternative zum Grand Raid de la Reunion, dem absoluten König der Trail-Läufe vor meiner "Haustüre" im Elsaß.
Herbert
Hallo Klaus,
Dein Bericht vom 6-Stundenlauf Nürnberg ist wieder absolut Spitze. Deine Bildergalerie verdient die Note 1+ (eine halbe DIN A4-Seite könnte ich als Begründungen aufführen). Bleib wie Du bist.

Viele Grüße, Herbert

Anmerkung: Habe das Buch 42 mal 42 geschenkt bekommen - und auf einen Sitz gelesen (ein sehr guter Ratgeber, für mich ganz besonders).
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024