marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Läufer aus über 40 Nationen

20.03.18
Quelle: Pressemitteilung

Der Marathon Deutsche Weinstraße ist ein Lauf für Genießer und Landschaftsliebhaber. Und das wissen nicht nur Pfälzer zu schätzen: Auch zum 11. Marathon Deutsche Weinstraße reisen wieder Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt an. Aus mehr als 20 Ländern kommen die Marathonis mit über 40 verschiedenen Nationalitäten zum beliebten Lauf.

Blickt man auf die angemeldeten Nationalitäten, stammt die größte Gruppe – kaum verwunderlich – aus Deutschland. Rund 3000 Läufer kommen aus der Bundesrepublik. Mit deutlichem Abstand folgt dann die zweitgrößte Gruppe, deren Gruppenstärke auch leicht zu erklären ist: Etwa 150 US-amerikanische Staatsbürger sind mit dabei. Für die meisten von ihnen ist die Anreise jedoch nicht allzu weit: Sie kommen von der Airbase in der Westpfalz. „Schon seit einigen Jahren kommen US-amerikanische Teams zu unserem Lauf, die Airbase macht immer kräftig Werbung für uns“, freut sich Organisator Rolf Kley.

Andere nehmen wesentlich weitere Strecken auf sich: Hongkong, Taiwan, Südkorea, Singapur, Indien, Südafrika und Australien sind unter den gemeldeten Wohnorten. Die meisten kommen jedoch aus Europa: Aus Österreich, Belgien, der Schweiz, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, den Niederlanden, Polen, Russland und Schweden reisen die Sportlerinnen und Sportler an. Schaut man auf die Nationalitäten, wird die Vielfalt sogar noch größer. Hier finden sich dann zusätzlich noch Kroaten, Spanier, Griechen, Ungarn, Litauer, Portugiesen, Rumänen, Slowaken, Ukrainer, Weißrussen, Chinesen, Japaner, Südkoreaner, Philippiner, Türken, Afghanen, Neuseeländer, Brasilianer, Peruaner, Eritreer und Kanadier unter den Athleten, die einen anderen Wohnort als ihr Heimatland angegeben haben.
Nach den US-Amerikanern bilden die Schweizer mit 34 Teilnehmern die größte Gruppe, gefolgt von Polen (22 Läufer), den Niederlanden (19 Läufer), Dänemark (17 Läufer) und Österreich (9 Läufer). Bei den anderen Nationen gehen jeweils nur ein oder zwei Sportler an den Start.

„Wieder mit dabei ist auch eine Delegation polnischer Läufer aus dem Partnerlandkreis Kluczbork, die seit vielen Jahren kommen und dieses Jahr ihren Marathonbesuch noch um ein paar Tage im Sinne der Partnerschaft verlängern“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

„Dass Menschen aus der ganzen Welt zu unserem Lauf anreisen, zeigt, welch hohe Wertschöpfung wir durch den Marathon erreichen“, führt der Landrat aus. „Die meisten bleiben noch länger und lernen die Pfalz mit ihren Vorzügen kennen. Und kommen dann auch gerne wieder.“ Die SRH Hochschule Heidelberg hat bereits 2010 festgestellt, dass der Marathon die Wirtschaft in der Region ankurbelt: 1,27 Millionen, so das Ergebnis der Studie, nehmen Gastronomen, Hoteliers, Weinbau- und andere Betriebe zusätzlich durch den Marathon ein. Da der Marathon inzwischen mehr Teilnehmer zählt, ist davon auszugehen, dass diese Wertsteigerung sogar noch einmal gestiegen ist. „Egal ob privater Gastgeber, Hotelbesitzer, Winzer oder Gastronom: Die ganze Region profitiert von solch einem touristischen Höhepunkt.“

 

 
© marathon4you.de

 

Fast schon „traditionell“ gut  


Bewährtes und Beliebtes bleibt auch beim 11. Marathon Deutsche Weinstraße bestehen

„Der Duo-Marathon war vielleicht die größte Änderung zum Jubiläumslauf vor zwei Jahren“, erinnert sich Rolf Kley, Organisator im Kreishaus. „Und da er so super angekommen ist, behalten wir ihn natürlich bei. Kleine Verbesserungen warten dabei auf die Läuferinnen und Läufer. Ansonsten bleibt Vieles beim Alten – denn die Rückmeldungen von Athleten und Zuschauern waren so positiv, dass wir gar nicht viel ändern brauchen.“ Und so steigt die Vorfreude auf den 11. Marathon Deutsche Weinstraße am 15. April.


Verbesserungen beim Duo-Marathon


Die Wechselzone für die Duo-Läufer wurde auf den Stadtplatz in Bad Dürkheim verlegt und neu organisiert: Dort gibt es mehr Platz, sie ist übersichtlicher und es stehen auch mehr Toilettenhäuschen zur Verfügung. „Es gab Verbesserungswünsche, auf die wir eingegangen sind“, sagt die sportliche Leiterin, Dr. Ute Turznik von der TSG Grünstadt. Bewährt haben sich die Sonderzüge, die zwischen Bockenheim und Bad Dürkheim fahren, um die Läufer rechtzeitig zum Wechselpunkt und zur Siegerehrung zu bringen. Die Marathonstrecke als Zweier-Staffel aufteilen können dieses Jahr wieder Frauen-, Männer- und gemischte Teams.


Startnummer und mehr


Die Startnummer wird von Peterstaler und der „BMW Autohaus Klaus Scheller GmbH Bad Dürkheim/Grünstadt/Ludwigshafen“ gesponsert. „An dieser Stelle nochmal der Hinweis an alle Läufer: Bitte die Startnummer mit dem Transponderband nicht knicken“, erinnert Ute Turznik.

Der Partner für die Nudelparty am Vorabend ist in bewährter Form Aldi Süd. Dieses Jahr gibt es noch eine nette Überraschung auf der Sport- und Gesundheitsmesse: Aldi Süd ist mit einem „Smoothie-Bike“ vertreten. Mit Muskelkraft kann sich jeder Interessierte seinen eigenen Fruchtdrink mixen, indem er auf einem Standfahrrad kräftig in die Pedale tritt.

Im Start- und Zielbereich in Bockenheim bietet die Physiotherapieschule des Kreiskrankenhauses Grünstadt wieder kostenfreie Massagen an – auch das bleibt bewährt gut. Und natürlich sorgt am Samstag vor dem Lauf wieder eine Live-Band im Festzelt in Bockenheim bei freiem Eintritt für Stimmung: „Die Schobberocker“ heizen ab 19.30 Uhr ein.

Ebenfalls wieder dabei: Die App „Racemap“ für Smartphones (iOS und Android). Wer sie herunterlädt und sein Smartphone beim Lauf bei sich trägt, kann später genau seine Zeiten auf der Strecke nachverfolgen. Während des Laufs können Freunde und Verwandte, die ebenfalls die App haben und Daten mit dem Läufer ausgetauscht haben, nachverfolgen, wo der Sportler sich gerade auf der Strecke befindet.

Eine schöne Tradition ist der Besuch von Sportlern aus den Partnerlandkreisen des Landkreises Bad Dürkheim: Teams aus dem Kreis Kluczbork in Polen und dem Saale-Holzland-Kreis in Thüringen sind wieder in der Pfalz und verbinden die sportliche Herausforderung mit freundschaftlichem Austausch.


Verbesserungen dank Feedback


„Wir leben von den Reaktionen der Läufer und Zuschauer und sind für jede Anregung dankbar. Insgesamt waren die Rückmeldungen nach dem Jubiläumslauf sehr positiv, sodass wir nur Kleinigkeiten in diesem Jahr angepasst haben“, fasst es Rolf Kley zusammen. Rieslingschwamm, Traubenmedaille, Marathonwein, umfangreiches Rahmenprogramm – vieles bleibt gewohnt gut. Auf eine Kleinigkeit weist Kley dann doch noch hin: „Im Zielbereich gibt es mehr Erdinger alkoholfreies Bier, das war eine Anregung, die wir natürlich aufgenommen haben.“ Für alles Weitere sollten sich Athleten wie Besucher überraschen lassen – und sich danach gerne an das Team wenden, wenn es neue Ideen gibt.

 

Informationen: Deutsche Weinstraße Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

Termine

Marathon-Tipps

 
22.04.18 
Leipzig Marathon
 
22.04.18 
Zürich Marathon
 
22.04.18 
Spreewald Marathon
 
22.04.18 
Tangermünder Elbdeichmarathon
 
28.04.18 
Innsbruck Alpine Trailrun Festival
 
29.04.18 
Haspa Marathon Hamburg
 
29.04.18 
Metro Marathon Düsseldorf
 
06.05.18 
Heilbronner Trollinger-Marathon
 
06.05.18 
Salzburg Marathon
 
06.05.18 
Bilstein-Marathon
 
12.05.18 
ING Night Marathon Luxemburg
 
12.05.18 
Der SRH Dämmer Marathon
 
13.05.18 
iWelt Marathon Würzburg
 
13.05.18 
Regensburg Marathon
 
26.05.18 
GutsMuths-Rennsteiglauf
 
27.05.18 
Vivawest-Marathon
 
03.06.18 
Rhein-Ruhr-Marathon
 
03.06.18 
Europa-Marathon Görlitz
 
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin