marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Himmelswegelauf entwickelt sich zum Hit

17.06.17
Quelle: Pressemitteilung

Der Himmelswegelauf im Süden Sachsen-Anhalts erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das war das Fazit bei dessen 6. Auflage am 17. Juni 2017. Gegenüber dem Vorjahr konnte der veranstaltende run e.V.  mit fast 1.450 Aktiven einen überzeugenden neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Das waren im Vergleich zu 2016 fast 30 Prozent mehr Sportfreunde, die an diesem Samstag auf den Himmelswegen das Geschehen rund um die Arche Nebra bestimmten.

Mit fast 600 Läuferinnen und Läufern gab es beim Himmelsscheibenlauf über 10 km das teilnehmerstärkste Feld. An diesen Lauf wird sich Elke Wolf aus Salzkotten bei Paderborn besonders gern erinnern. Sie überquerte als Siegerin die Ziellinie und war voll des Lobes über die schöne Landschaft und die überaus gastfreundliche Atmosphäre an der Strecke und im Start- und Zielgebiet. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, der beim Marathon auf Platz 3 einlief, war sie an diesem Wochenende extra zu einem Kurzurlaub angereist und wollte nach der Siegerehrung unbedingt noch mit ihrem Mann die Arche Nebra besuchen.

Aus Zerbst angereist war Thomas Erxleben, der Sieger bei den Herren über die 10 km. Über seine Erinnerungsmedaille in Form der Himmelscheibe, die auch in diesem Jahr alle Aktiven erhielten, konnte er sich nicht lange freuen. Schon kurz nach der Ziellinie nahm sie sein 5jähriger Sohn Lukas stolz in Besitz.

Diese einmalige exklusive Medaille wirkt bei sehr vielen Sportfreunden wie ein Magnet für eine  Teilnahme am Himmelswegelauf. So auch für den Marathonsieger Uwe Laenger. Der 49jährige Lokführer aus Berlin fand die Laufstrecke „genial“. Seine Medaille für den 1. Platz wird er behalten können, auf die Himmelsscheiben-Medaille freut sich schon jetzt seine Tochter. Die schnellste Marathonfrau war Maria Tornack.

Auf dem Siegertreppchen beim Halbmarathon landete bei den Frauen Maja Korndörfer aus Kassel. Die gebürtige Chemnitzerin war erstmalig dabei. Ihr Kommentar: „Mir hat es super gefallen, durch die Täler und an der Unstrut zu laufen. Ich komme wieder und dann nicht allein.“

Vor wenigen Wochen noch auf dem 4. Platz beim Marathon des Rennsteiglaufes gefeiert, erkämpfte sich beim Halbmarathon Jakob Reich aus Ahlsdorf, den 1. Platz. Die für ihn „flache und schnelle Strecke“ nutzte er an diesem Samstag für seine Vorbereitung auf den Berlin-Marathon.

Über die erneut sehr gute Organisation des Wettkampftages sprach sich Sven-Torsten Böttcher aus Dessau-Roßlau lobend aus. Es war bereits sein dritter Start bei dieser Veranstaltung und mit seinem 3. Sieg landete er einen Hattrick. Über die gleiche Strecke war bei den Frauen Elke Hickethier von den „Paradieswalkern von der Saale“ die Beste.

Doch es wurde an diesem Tag traditionell nicht nur gelaufen. Auch waren über 100 Wanderer aus 11 Bundesländern in der Weinbauregion unterwegs und die über 100 Teilnehmer an der Radtour werden wohl noch lange begeistert von ihrer persönlichen Begegnung mit der Sportlegende Täve Schur, der die von Brigitte und Heinz Keller bestens organisierte Tour  anführte, berichten.

Nur einer kam an diesem Tag kaum vom Fleck: Der Doppelolympiasieger im Marathon, Waldemar Cierpinski, der vor sechs Jahren diesen Lauf ins Leben rief. Immer wieder wurde er von Aktiven und auch Zuschauern für Selfies belagert und nahm sich für alle auch Zeit.

Alles in allem, es war eine sehr erfolgreiche 6. Auflage des Himmeslwegelaufes, die dem engagierten Organisationsteam von run e.V. schon jetzt den richtigen Schwung für die Vorbereitung des 7. Himmelswegelaufes 2018 gegeben hat. Zu diesem Team zählen in erster Linie zahlreiche ehrenamtliche Helfer, zu denen wie in den Vorjahren auch die Kameraden von 10 Freiwilligen Feuerwehren aus der Region sowie aus Roßbach und Braunsbedra zählten. Nur mit ihnen kann es gemeinsam auch 2018 erneut „himmlisch“ werden.  

 

 
© run e.V.

 

 

Und hier Platzierungen und Zeiten:


10 km Himmelsscheibenlauf/Frauen:
1.    Elke Wolf – SCC Scharmede – 00:42:28
2.    Katja Boelsen – 00:43:11
3.    Sandy Dinort – TSSC Erfurt/GDRT Germany – 00:45:49

10 km Himmelsscheibenlauf/Männer:
1.    Thomas Erxleben – Zerbst – 00:36:50
2.    Andy Baake – 00:37:07
3.    Roland Wickles – MailCrew e.V. – 00:37:57

Marathon/Frauen:
1.    Maria Tornack – 03:25:33
2.    Jana Haase – SG Adelsberg – 03:47:44
3.    Juliane Grobe – 03:51:31
Marathon/Männer:
1.    Uwe Laenger – 1.FC UNION Berlin – 02:54:57
2.    Lutz Kuhardt – LT Unterkirnach – 03:15:22
3.    Andrej Wolf – SCC Scharmede – 03:16:14

Halbmarathon/Frauen:
1.    Maja Korndörfer – Kassel – 01:31:20
2.    Nadine Franke – Mühltal-Laufverein Eisenberg – 01:35:36
3.    Carola Schönberg – team erdinger alkoholfrei – 01:41:04
Halbmarathon/Männer:
1.    Paul Jakob Reich – SSV-MG-Ahlsdorf – 01:17:24
2.    Thomas Hegenbart – USV Erfurt – 01:21:25
3.    Volker bender – team racesolution – 01:25:04

10 km Nordic Walking/Frauen:
1.    Elke Hickethier – Paradieswalker von der Saale – 01:13:53
2.    Grit Schünke – Mölsner Stockenten – 01:15:38
3.    Dörte Bossmann – Halle – 01:16:37
10 km Nordic Walking/Männer:
1.    Sven-Torsten Böttcher – Dessau-Roßlau – 01:07:27
2.    Heiko Matibe – TG Saalkreis Walker – 01:07:49
3.    Heiko Blum – Wiesenwalker Neu-Seeland – 01:12:23

 

Informationen: HimmelswegeLauf
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin