marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 
Wir freuen uns über Eure Meinung, über anerkennende Worte genau so wie über sachliche Bemerkungen und helfende Hinweise zur weiteren Verbesserung unserer Webseiten:

Neuer Eintrag
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Peter Schoog
Bin gestern vom Malta Marathon, an dem ich als Gewinner der Auslosung zum Marathon des Jahres ja teilnehmen durfte, zurückgekehrt. Nochmals vielen Dank dafür. Insbesondere, weil ich diese Veranstaltung wärmstens empfehlen kann. Zwar gibt es einige Besonderheiten, wie den starken Wind, den teilweise parallelen Autoverkehr, die manchmal holprige Streckenführung - das wird aber mehr als ausgeglichen durch die sommerlichen Temparaturen, die tollen Ausblicke auf der Strecke, die Livemusik an der Strecke und das Gefälle! Auch die Betreuung durch den Reiseveranstalter Grosse-Coosmann ließ nichts zu wünschen übrig - hatte man mir sogar extra einen Zug/Bremsläufer aus dem Betreuerstab zur Verfügung gestellt (der aber selbst davon nichts wusste!). Die Insel selbst bietet ausserdem noch eine Menge Interessantes über den Marathon hinaus. Wer also Zeit im Winter hat, sollte sich diesen Aufenthalt und den Lauf nicht entgehen lassen.
Warum ist aber der Malta Marathon in diesem Jahr nicht bei den Veranstaltungen zum Marathon Supercup von M4Y dabei?
Grüße aus Speyer
Henriette Appel
Heute mal Zeit genommen, nicht nur Laufberichte hier zu lesen. Fand die Rubrik "Kommentar" - großartig! Viele Themen, die ich aufmerksam verfolge und leidenschaftlich diskutiere, z.B. Frauenläufe ja/nein, Art der Anreise, "Wasser oder Bier", welches Finisher-Geschenk.
Vergangenen Sonntag in Bad Füssing am Start, daher begeistert von allen drei aktuellen Laufreports und Bildergalerien.
Für detailbesessene Historienfans gibt es gleich doppelt Nahrungwie mich gibt es gleich doppelt Nahrung mit Hintergrundfakten zum Ort, Thermalquelle und Topografie (wie in anderen Berichten auch), von Andreas Bettingen und vom Chef.
Der spannende, emotionale und im doppelten Sinne oft "weite" (allergiebedingte Teilnahmen über den ganzen Erdball verteilt) Weg zum 100. Marathon von Herbert kulminiert mit Torte und Lauffamilientreffen. Schön, dass wir Portalbesucher alle hautnah daran teilhaben dürfen!
Als Krönung empfiehlt Klaus gespickt mit grandiosen Fotoimpressionenden den Thermenmarathon als Riesengeschenk für alle, was einheitliche günstige Startgebühr für 10Km, Halbmarathon und Marathon und Leistungspaket betrifft. Durch die tolle Zielverpflegung und Gepäckaufbewahrung direkt am Thermeneingang muss kein "Kürzerstreckler" beim bis zu 2stündigen nonstop-Anfeuern vom Marathonfeld beim 3. und 4. Rundendurchlauf erfrieren und verhungern!!
Henriette Appel
Hallo,
lege euch Mitteldeutschen Marathon in Halle ans Herz! Herzblut von Waldemar, Marietta, Falk, Andre und Jonathan Cierpinski! 2016 zum 15. Jubiläum bitte berichten! Schwärme selber von Halbmarathonstrecke und Kulturstätten!
Danke, Henny
HaWe Rehers
Das Tolle an den m4y- Berichterstattern ist die Tatsache, dass sie in Bezug auf ihr Lauftempo in der Preiskategorie der meisten Leser unterwegs sind, Besonders gut gefällt mir seit einiger Zeit der Mario Bartkowski, den ich beim Schloß- Marienburg- Marathon als Hasen in Pink, beim 6Stundenlauf in Münster als laufenden Würstchenverkäufer und beim OSnabrücker PiesBERG Ultra Marathon NORMAL erleben konnte. Was aber immer gleich ist, sind die tollen Fotos und seine lockere Schreibe,
die auch lange nach der Veranstaltung noch einen starken "Genauso war's"- Effekt hervorruft.
Carsten Dumke
Seit meinem letzten Eintrag sind viele Marathonkilometer vergangen. Erneut kann ich nur sagen bzw. schreiben, mit welcher sportlichen Begeisterung ich die Laufberichte von marathon4you wieder gelesen habe. Besonders hervorheben möchte ich die Laufberichte von Günter Schmidt. Er schreibt seine Berichte so, als wäre (Mann) ich mitgelaufen. Aber auch die anderen Autoren brauchen sich hinter Günter nicht zu verstecken. Weiter so und bis bald!

Ihr lauffauler Carsten Dumke
Carsten Dumke
Sehr geehrte Damen und Herren,

Trägheit, Faulheit, keine Lust, wenig Zeit (?) sind nur einige der Schlagworte die meine Laufbereitschaft behindern. Nun habe ich schon einige Laufberichte verschiedenster Autoren, auf Marathon4You gelesen, die mich sehr in den virtuellen Bann gezogen haben. Vor allem die Laufberichte von Herrn Günter Schmidt begeistern mich immer wieder und beschämen mich anderseits in meiner inneren Seele. Wie schön kann doch laufen sein, wenn nicht die von mir aufgeführten Schlagworte sich immer wieder bemerkbar machen würden. Herr Günter Schmidt und auch die anderen Autoren von Marathon4you, machen sie weiter so - ich werde ihre Laufberichte mit sportlicher Begeisterung weiterlesen. Mit sportlichem Gruß, Ihr Leser Carsten Dumke aus Leipzig.
Yücel
hallo klaus,

vielen dank für diese feststellung:

Bei den Straßenläufen in der Stadt über wesentlich kürzere Distanzen passiert mehr, als bei den Marathon- und Ultraläufen im Gebirge.

Berg & Ultraläufer bereiten sich anders vor als Läufer die maximal nur einen ebenen Stadtmarathon als Distanz laufen. Wir trainieren anders, unsee Vorbereitungen sind anders. Wir teilen auf Grund des Levels der Herausforderung unsere Kräfte besser ein, mit mehr Verantwortung.

Auf ebenen Strecken von 10km Läufen bis bis zu einem Stadtmarathon was sich mehr Menschen zutrauen gibt es nun mal zu viele die es auf die leichte Schulter nehmen und/oder die eigenen Grenzen unwissentlich bzw.
aus aus Dummheit überschreiten, und dann lesen wir solche Berichte wie "Beim Lauf sowieso ist einer um's Leben gekommen" oder "ist am Ziel zusammen gebrochen". Leider. Ich kann nicht etwas gesund laufen, was ich im Training nicht annähernd erreicht habe. Die Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen.

Auf jeden Fall toller Beitrag.


Grüsse aus Karlsruhe


Yücel
Inga Böge
Hallo Klaus,
Zu dem Problem mit dem Zug beim Marathon habe ich zwar schon was als Bemerkung bei der Abstimmung geschrieben, merke aber das ich da gerne noch was zu sagen möchte. Ich persönlich finde, es ist ein himmelweiter Unterschied zu dem Vorfall in Berlin. Da läuft einer Weltrekord und wird von jemanden gestört. Wir alle sind aber doch mehr oder weniger ambitionierte Hobbyläufer ( ich ja bekanntlich langsam und wenig ambitioniert) . Solche Laufveranstaltungen sind doch in erster Linie auch Spassveranstaltungen. Und selbst bei dem engagierten Läufer ist es doch egal, ob er 3:15 oder 3:22 läuft. Da die Konkurrenz auch vor der Schranke steht ändert sich an der Reihenfolge nichts. Ansonsten würde ich vorschlagen jede Art von Störungen von der Strecke zu entfernen. Zuschauer, besonders Kinder, Sambabands und Trinkstationen, die halten nur unnötig auf. Landschaftlich gibt es auch einiges zu tun: Berge, Brücken und Waldwege vermiesen mir immer meine Zeiten. Ganz besonders störend sind die Mitläufer und Mitläuferinnen besonders wenn es den unverschämter Weise schlecht geht. Und zu guter Letzt stört mich ganz besonders dieser nervige Besenwagen und das Schlussradfahrrad, das hinter mit her fährt.
Karsten
Hallo Klaus,
zwei Dinge zu Deinen Beiträgen zur "Zug-Katastrophe" in Karlsruhe vergangenes Wochenende in Karlsruhe.
1. Deine Meinung und Deine Ausführungen kann ich nur unterschreiben
2. Du hast das super gut geschrieben
Schade, dass ihr nicht viel öfters zu solchen Themen Stellung nehmt. Marathon4you könnte mit seiner riesigen Fangemeinde so etwas wie das Sprachrohr der namenlosen Breitensportler und Hobbyläufer sein. Ihr habt nämlich Ahnung, seid selber Woche für Woche auf der Strecke und das merkt man.
Du und ihr alle macht einen tollen Job. Danke dafür.

Hoffentlich bist bald wieder selber auf der Strecke.
Gruss ans Team aus dem hohen Norden
karsten
Stephanie
Hallo!
Ihr Beitrag ist dermaßen witzig; zum Totlachen, dass scheinbar alle Läufer über die gleichen Sachen diskutieren! Ich zum Beispiel nehme lieber ein Baumwollshirt. Welche Frau möchte schon einen Kartoffelsack auf der Laufstrecke tragen. Keine Taille, viel zu weite und zu lange Ärmel, schrecklicher, zu weiter V-Ausschnitt und dann auch noch zu lang und am Becken zu eng. Von der ekelhaften Qualität will ich gar nicht erst reden. Brrr.... alleine, wenn ich an das Tragen denke, dann stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Die Nähte... man könnte meinen, der ein oder andere würde Drähte zum Zusammennähen nehmen! Da nutzt auch kein "Du bist der Finisher des Tages"-Aufdruck etwas. Warum ich dann lieber Baumwolle mag? Die Teile tragen sich nachts besonders gut (das geht mit Polyester aufgrund der Geruchsbildung sowas von gar nicht) und wenn ich sie nicht mal mehr im Dunkeln ertragen kann, dann eignen sie sich linksherum besonders gut zur Autopolitur, Bevor sie endlich in der Tonne landen. ;D
Schöne Woche noch!
Stephanie
Tina
Hei,
T-Shirt als Finisher-Geschenk? Hmmm, meist freut mein Mann oder Freunde sich über neue T-Shirts. Die meisten Veranstalter scheinen ja nicht in der Lage zu sein, mal XS für die kleineren Teilnehmer zu besorgen... Du hast Recht, Stephanie, mit den Kartoffelsäcken!!!
In Bad Harzburg gab es ein Handtuch, am Grossglockner eine Decke. Die benutze ich regelmässig!
Veranstalter, wie wäre es mal mi neuen Ideen? Wer braucht schon das 24ste Shirt?..
Christoph
Der Marathon Supercup ist ja eine super Idee! Allerdings wird es schwer, in allen Bundesländern zu laufen, wenn Schleswig-Holstein und Brandenburg kaum im Angebot sind - oder habe ich das falsch verstanden? Kiel 2013 ist schon gelaufen, 2014 bin ich im Februar auf einer Reise - also keine Chance für mich, den Ländercup zu finishen. Könnt ihr das Angebot nicht noch ein bisschen erweitern?

Mit läuferischen Grüßen - keep on running!
Christoph
Wolfram Brunnmeier
Hallo Joe,
ich bewundere Dich was Du bisher so alles gelaufen hast. Zur Zeit aber bin ich der Meinung, nur des Laufenswillen muss man nicht an jedem Scheisslauf teiknehmen. Weniger ist manchmal mehr!!!!
monika stux
Nach all den Hindernissen im Vorfeld war der Zagora Extrem Marathon eines der besten Erlebnisse meines Lebens! Mit so einer lustigen und motivierten Gruppe beisammen sein, wunderbare Gegend und nur freundliche Leute - bei perfektem Wetter! Was will man mehr! Mit dem ersten Marathon meines Lebens das Jahr 2012 beendet bin ich bestens motivert diese Leistung in diesem Jahr zu verdoppeln! Vielleicht ja wieder mit einigen aus unserer wunderbaren Zagora Gruppe! Euch allen viel Erfolg weiterhin!
Beate
Euch allen, wenn auch ein wenig verspätet, alles gute für 2013! Macht weiter so; ich freue mich immer über Eure tollen Berichte! Entweder macht das Lesen Lust selber an einem event teilzunehmen oder aber, wenn ich dort war (und vielleicht wieder jemanden vom M4you-Team getroffen habe) das "nochmal-erleben". Wie genau habe ich alle Bilder vom Central Park (statt Marathon der NYRR) angeschaut....wie schön, dann vertraute Gesichter zu erkennen und auch das "junge Gemüse" (die Läufer in Gemüse-Kostümen!) zu sehen....nur ein Beispiel von vielen! Also nochmals ganz viel Schwung fürs Weitermachen - und auf bald bei einem Lauf!
Christoph
Mei, bist du deppert, war das schee.

Den Zagora Marathon hatte ich schon länger im Visier, letztes Jahr hab ich zwar gemeldet, konnte aber dann nicht fahren. Umso spitzere Zähne hatte ich, als ich den Bericht von Joe gelesen habe. Dann wieder gegoogelt und auf diesen Joe gestossen, mich der Gruppe angeschlossen, mitgefahren, genossen, gelaufen, gefeiert, war echt spitze. Ohne Joe, ohne Marathon4you, hätte ich vielleicht wieder gezögert, wäre keine Truppe zusammengekommen, die sich so super verstanden hat, laufen UND feiern konnte, ja, echt klasse.
Burschen, machts weiter so, des is ebs. da ko ma wieda mitdoa.
Jürgen
Vielen Dank für die vielen, sehr gut recherchierten Berichte. Weite so! Ich wünsche euch ein schönes neues und vor allem gesundes Jahr 2013.
OlliP
....MANN, war das schöööön dort! Mit Joe und zehn anderen Teilnehmern zurück aus Marokko beim dortigen "Extrem-Marathon de Zagora". Super-Truppe, beste Stimmung, grandiose Silvesterfeier in einem Bivouac. Durch den stimmungsvollen und authentischen Reisebericht von Joe vom vorigen Jahr animiert, habe ich die Teilnahme keine Sekunde bereut. Der Zagora-Marathon ist ein absolutes MUSS, wenn man schon - wie ich - viele große Stadtmarathons absolviert hat. Bei den Berichten von Joe kann ich nur sagen: Joe, mach weiter so!
Fromme Dieter
Ab und an ärgern mich die etwas geschönten Laiufberichte und die mangelnde Kritik an manchen Läufen.
Ich war Teilnehmer am ersten Indoormarathon in Wien.
Es war eine äußerst peinliche Veranstaltung.
Das Startgeld betrug 75-85 Euro für Marathonläufer dafür bekam man dann eine um 1,7 Kilometer zu kurze Strecke, eine Minibilligmedaille für 20 Cent mit dem Aufdruck des Herstellers und ein Baumwollshirt und es gab keine Duschen.
Wahrscheinlich wollten die Veranstalter Geld verdienen.
So etwas darf nicht vorkommen, das muß klar benannt werden.
Jemand, der nicht mal die Strecke ausmessen kann gehört nicht in die Laufszene.
Michel Descombes
Die 12 häuftigsten Trainingsfehler im Marathontraining ....

Da hat Andreas Butz einen tollen Artikel - und dazu mit leicht einprägsamen Empfehlungen - bei "marathon4you.de" geschrieben!!! Bravo und danke! Auch ich, der seit Jahren stressfrei als anfeuernder Marathon-Spaßläufer freiwillig "in hinteren Teilnehmerfeld trottelt", stelle fest, dass immer mehr und zu einem immer früheren Zeitpunkt viele Marathonis entweder sich schlecht vorbereitet oder auch einfach als Erstlinge einen Marathonlauf unterschätzt haben. Wie auch von Andreas empfohlen, sind natürlich genügende, langsamere Langläufe als Vorbereitung für einen Marathon sehr wichtig! Damit diese nötigen Langläufe eben nicht allzu schnell langweilig werden, warum denn nicht offizielle Halbmarathonläufe als 3-Stunden-Trainingseinheit dazu nutzen? Denn dort kann man ja seine Langläufe, dank der sich dabei anbietenden Möglichkeiten, seine geplanten Trainingszeiten pro Kilometer bestens/sicherer kontrollieren! Die erreichte HM-Platzierung spielt ja dabei keine Rolle ... Mann/Frau ist dabei nicht allein, was auch gut für die Motivation ist!

Viele Grüße, Michel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 

Anzeige

Halbmarathon - ja oder nein?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin