marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Wolfgangseelauf boomt auch 2016

30.09.16
Quelle: Pressemitteilung

Exakt 4.120 Läuferinnen und Läufer aus 33 Nationen haben sich mit heutigem Tag für den 45. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon angemeldet. Das entspricht gegenüber der vorjährigen Rekordmarke einem Plus von rund 20 %. Teilnehmerstärkster Bewerb ist einmal mehr der 27-km-Klassiker mit bis dato 1.800 Meldungen. Bleibt das Wetter gut, wird beim „kleinen Jubiläum“ (45. Int. Lauf) erstmals mit mehr als 5.000 Nennungen gerechnet.

 

Qualität vor Quantität


Da allen Teilnehmern bestmögliche Laufbedingungen geboten werden sollen, bitten die Organisatoren der Laufgemeinschaft St. Wolfgang um Verständnis, dass die Starterfelder nicht unbeschränkt ausgeweitet werden können. Das OK-Team hat deshalb Kontingente erstellt, die sicherstellen sollen, dass alle Teilnehmer das besondere Wolfgangseelauf-Flair genießen können.

 

„Volles Haus“ beim 5,2er


Vor allem der 5,2-km-Panoramalauf wird wohl bald ausgebucht sein – schon jetzt sind nur mehr 130 der 800 zur Verfügung stehenden Startplätze frei. Vor allem die Frauen stürmen den 5,2er – sie stellen zwei Drittel des Feldes! Aber auch beim 10-km-Uferlauf, bei dem rund 1.800 Meldungen erwartet werden, haben sie im Verhältnis 53:47 % knapp die Nase vorn.

2016 gelten folgende Hauptlauf-Meldelimits:

5,2-km-Panoramalauf: 800         
10-km-Uferlauf: 2.000          
27-km-Klassiker: 2.500             
Salzkammergut Marathon: 400

 

Achtung – Voranmeldeschluss


Die vergünstigte Internet-Voranmeldung ist, sofern das jeweilige Meldekontingent nicht ausgeschöpft ist, für alle fünf Bewerbe bis spätestens Donnerstag, dem 13. Oktober 2016 unter www.wolfgangseelauf.at möglich.

 

 
© marathon4you.de

 

Für die persönliche Sicherheit – Medizinischer Pass


Auf der Rückseite aller Startnummern wurde heuer erstmals ein „medizinischen Pass“ platziert. Dieser ist vor dem Rennen vom jeweiligen  Teilnehmer auszufüllen. So haben Ärzte und Sanitäter im Notfall einen schnellen Überblick über die persönlichen Gesundheitsdaten. Im äußersten Fall kann dies Leben retten.

 

„Aufwärmrunde“ am Freitag


Das spezielles Service-Angebot: Die Laufgemeinschaft St. Wolfgang lädt alle Wolfgangseelauf-Teilnehmer 2016 am Freitag, dem 14. Oktober 2016 zu einem lockeren Trainingslauf auf die malerische Riedrunde mit herrlichem Blick auf den Wolfgangsee. Die landschaftlich wunderbare Runde ist ein echter Laufgenuss. Gestartet wird um 17.00 Uhr am unteren Eingang des Michael Pacher-Hauses in St. Wolfgang.

 

Der Int. Wolfgangseelauf – eine echte „Marke“


Nachdem in den letzten Jahren die Wolfgangseelauf-Postkarte sehr gut ankam, wird heuer zum kleinen Jubiläum erstmals eine Wolfgangseelauf-Briefmarke zum Nennwert von € 0,68 aufgelegt. Auf der Marke ist eine Laufgruppe des 5,2-km-Panoramalaufes mit dem malerischen Strobl im Hintergrund zu sehen. Diese Marke erscheint zum 45. Internationalen Lauf in einer limitierten Auflage von 1.500 Stück.

Die Marke ist zusammen mit der Postkarte und einem eigens für das Jubiläum gestalteten Schmuck-Stempel „45. Int. Wolfgangseelauf, Mythos & Leidenschaft, 16. Oktober 2016, www.wolfgangseelauf.at“ bzw. dem Phila-Stempel von St. Wolfgang erhältlich. Zu erwerben nur am Samstag, dem 15. Oktober von 13–17 Uhr und am Sonntag, dem 16. Oktober 2016 von 9–13 Uhr im Pacher-Haus in St. Wolfgang.

Tarife:     

Marke: € 1,50
Marke + Karte: € 2,–
Marke + Karte + Phila-Stempel oder Schmuck-Stempel: € 2,50
Marke + Karte + Phila-Stempel + Schmuckstempel: € 3,–

 

Hand to Hand


Im Zuge des Wolfgangseelaufes 2016 erfolgt ein wichtiger Teil des Weltrekordversuchs „Largest collage of cut out handprints“. Am Wolfgangseelauf-Wochenende haben alle Interessierten im EXPO-Zelt die Möglichkeit, mit Ihrem Händeabdruck Teil dieser Kette zu werden.

Im Rahmen des Projektes zeichnen die Unterstützer ihre Hände ab (so wie wir das alle als Kinder bereits gemacht haben) und versehen den eigenen Handumriss mit einem Gruß und Autogramm. Es konnten bereits Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Julia Siegel, Christian Fuchs, Stefan Kraft und weitere ÖSV-Adler, Hansi Hinterseer, etliche Miss Austrias u. v. m. dazu gewonnen werden! In erster Linie geht es um eine Botschaft des Miteinanders.

Es geht aber nicht ausschließlich darum, Prominente als Unterstützer zu gewinnen – das Projekt spricht alle an! So sind Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, Vereine, Schüler und auch Obdachlose mit dabei! Bei diesem weltweiten Projekt geht es primär darum, die Botschaft „HAND to HAND *peace*love*tolerance“ auch zu leben und zu realisieren. Es geht darum, ein Zeichen des Miteinanders zu setzen!

Das „Worldmessage-Band“, ein Band wird um die Welt geschickt! So wird u. a. das Hilfsprojekt „Fly with me“ unterstützt, das in nur zwei Projektjahren rund € 80.000,– lukrieren konnte und damit Familien finanzielle Hilfe zukommen ließ. Das Silikonarmband wird mit der Message an internationale Mediensender geschickt. Das Finale von „Hand to Hand“ findet am 16. Dezember auf der Skipiste in Kühtai statt.
Nur ein MITEINANDER kann den Weltrekord ermöglichen und dieses MITEINANDER ist auch die Message bei „Hand to Hand“.

 

10-jährige Benefizläuferin


Für den guten Zweck ist am Samstag beim Junior-Marathon auch die erst 10-jährige Sophie Haas unterwegs. Sie sammelt für den gleichaltrigen Noah, der an der unheilbaren Krankheit Muskeldystrophie des Typs „Duchenne“ leidet und nur mehr schwer gehen kann. Die Therapiekosten werden nur teilweise von der Sozialversicherung bezahlt, daher kommen zu den Belastungen der Krankheit auch noch die finanziellen Sorgen für die Familie dazu. Das Organisationsteam unterstützt diese vorbildliche Aktion und bittet um Spenden – am einfachsten ist dies am Samstag im Zuge des Junior-Marathons, wo Sophie mit einer kleinen Box um Spenden bittet.

 

Marathonsieger wieder dabei


Eine besondere „Würze“ bekommt der Int. Wolfgangseelauf jedes Jahr natürlich auch durch das Antreten vieler heimischer Läuferinnen und Läufer. Emotional war deshalb auch der letztjährige Salzkammergut Marathon. Der gebürtige St. Wolfganger Lokalmatador Stefan Greiner (Rußbach) gewann die Gesamtwertung in 2:53:49 Stunden. Seinen ersten Marathonsieg im Heimatort zu feiern, ist schon etwas ganz Besonderes. Mit dieser starken Leistung setzte er sich hinter Niklas Kröhn (Sieger 2011) und Andreas Pfandlbauer (Sieger 2012–2014) auch an die dritte Stelle der Marathon-Bestenliste. Der 34-jährige Greiner will am 16. Oktober seinen Vorjahressieg verteidigen. Er geht mit der Startnummer 2596 ins Rennen.

 

Goodie-Bag mit Magnesium-Stick


Alle Teilnehmer der sonntägigen Hauptläufe erhalten vor oder nach dem Rennen mit einem im Startsäckchen befindlichen Gutschein einen „Goodie-Bag“ im Expo-Zelt in St. Wolfgang. Darin enthalten ist u. a. ein Gutschein- und Infofolder mit Bonifikationen im Wert von € 225,– und Veranstaltungs-Tipps sowie einem Dr. Böhm Magnesium Sport Stick (150 mg Magnesium, 100 mg Kalium, 50 mg Vitamin C), der eine sofortige Zufuhr ohne Flüssigkeit ermöglicht und damit gleich beim sonntägigen Lauf verwendet werden kann.

 

Eckdaten

45. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon

Termin: 16. Oktober 2016

Distanzen: 5, 2 km / 10 km / 27 km / 42,195 km / 0,2–1,2 km (Jg. 2003 und jünger am Samstag, dem 15. 10. 2016)

Kontakt: OK Int. Lauf / Kurdirektion, Au 140, A-5360 St. Wolfgang
Tel.: +43 (0) 6138 / 80 03

Veranstalter: Laufgemeinschaft St. Wolfgang

Infos und Anmeldung: www.wolfgangseelauf.at

 

Informationen: Salzkammergut Marathon
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin