marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

7000 Teilnehmer werden erwartet

26.05.10
Quelle: Pressemitteilung

„Local Heros“ laufen beim 27. Rhein-Ruhr-Marathon

Zum zweiten Mal in der 27-jährigen Geschichte des Rhein-Ruhr-Marathons können der veranstaltende Stadtsportbund Duisburg und der LC Duisburg mehr als 7000 Teilnehmer am Start auf der Kruppstraße im Sportpark Duisburg registrieren. Am Mittwochmorgen lagen für die Rennen am Sonntag, 30. Mai 2010, bereits 6611 Meldungen vor. Da erfahrungsgemäß bis zum ersten Start um 8 Uhr zahlreiche Nachmeldungen eingehen, sieht Uwe Busch, Geschäftsführer des SSB Duisburg, gute Chancen „die 7000“ zu knacken.

Nach der Absage des Karstadt-Marathons in Essen präsentiert sich Duisburg als Kulturhauptstadt des Marathons. „In der Local Hero Woche hier in Duisburg laufen die lokalen Helden des Reviers bei uns“, sagt Uwe Busch. Damit sich auch jeder nach dem Zieleinlauf in die MSV-Arena als Sieger fühlen kann, haben die Organisatoren kurzfristig noch Finisher-T-Shirts und Medaillen nachbestellt.

Der 27. Rhein-Ruhr-Marathon hat in fast allen Bereichen zugelegt. 3918 Meldungen für den 9. Rhein-Ruhr-Halb-Marathon konnte SSB-Mitarbeiterin Hiltrud Schmitz bis Mitt-woch registrieren. Für den 11. Rhein-Ruhr-Inline-Marathon lagen 388Meldungen vor. Bei den Staffeln waren es 71 mit 284 Läufer/Innen und die Zahl der Handbiker, die zum zweiten Mal Punkte für ihre Deutschland Trophy sammeln, waren es 68. Uwe Tünnermann vom LC Duisburg freut sich besonders über die vielen Starter, die die 42,195 Kilometer auf sich nehmen. Für den Hauptlauf, der um 9.20 Uhr von Oberbür-germeister Adolf Sauerland auf die Reise durch zwölf Stadtteile und über Rhein und Ruhr geschickt wird, haben bislang ca. 1500 Ausdauerspezialisten gemeldet.

Vierkampf um den Sieg

Jörg Bunert sieht hier nicht nur Masse, sondern auch Klasse am Start. „In diesem Jahr können wir ein sehr spannendes Rennen um den Sieg erwarten“, sagt Bunert. Gleich vier Läufer haben erstmals seit 2003 wieder das Zeug, mit einer Zeit unter 2:30 Stunden ins Ziel zu laufen. Dazu passt auch, dass die Witterungsbedingungen Bestzeiten möglich machen. Thorsten Kwekkeboom (LG Alpen), Vorjahressieger Sascha Felten (Lüttringhausener TV), Tobias Severin (LGO Bochum) und Magnus Kreth (ASV Duisburg, Sieger 2006 und 2008) werden wohl die vorderen Platzierungen unter sich ausmachen. Bei den Frauen ist Antje Möller (ASV Duisburg/Siegerin 2001, 2005, 2006) als Favoritin anzusehen, nachdem Marlies Meyer, die Siegerin aus den beiden Vorjahren aus Verletzungsgründen auf ihren Freistart verzichten musste. Als „Dauerläufer“ sind zum 27. Mal dabei: Heinz-Alois Federhehn (Brüggen) und der Rheinhauser Wolfgang Ettwig, der zu seinem 59. Geburtstag vor einer Woche die Strecke schon mal abgelaufen ist.

Mini-Marathon macht den Auftakt am Freitag

Das Marathon-Wochenende beginnt bereits am Freitag mit dem Mini-Marathon im Sportpark. Für die Rennen über 800 Meter und 4,2 Kilometer haben insgesamt mehr als 500 Schülerinnen und Schüler gemeldet. Die Duisburger Schulen sind zudem am Sonntag vertreten und laufen mit insgesamt 15 Ekiden-Staffeln.
Damit alles glatt läuft, kann der SSB wieder auf die Unterstützung von über 1700 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern rechnen, die als Streckenposten, an den zwölf Verpflegungsständen sowie im Start- und Zielbereich tätig sind. Uwe Busch: „Der Rhein-Ruhr-Marathon genießt in der Läufer-Szene den Ruf besonders gut organisiert zu sein. Das verdanken wir nicht zuletzt den vielen Ehrenamtlern, für die der Marathon eine Herzenssache ist und die das den Teilnehmern auch vermitteln.“

Mehr als 80.000 Zuschauer erwartet

Einen besonderen Appell richten die Veranstalter an die Duisburger Bürgerinnen und Bürger. „Wir würden uns freuen, wenn wie in den vergangenen Jahren wieder viele Zuschauer an der Strecke stehen und die Läuferinnen und Läufer anfeuern. Auch da können wir uns als Kulturhauptstadt der Herzlichkeit im Revier zeigen.“ In den vergangenen Jahren schätzte die Polizei die Zuschauerzahl jeweils auf etwa 80.000. Für den Empfang in der MSV-Arena sind die Tore zu den Tribünen wieder geöffnet. Der Eintritt ist am Sonntag frei.

Die Startzeiten des 27. Rhein-Ruhr-Marathons.

Sonntag, 30.5.2010

7:55 Uhr:  Handbiker
8:00 Uhr: 11. Rhein-Ruhr-Inliner-Marathon
9:00 Uhr  9. Rhein-Ruhr-Halbmarathon
9:20 Uhr  27. Rhein-Ruhr-Marathon
9:40 Uhr  2. Rhein-Ruhr-Staffelmarathon

 

Informationen: Rhein-Ruhr-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin