marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Denn erstens kommt es anders ….

16.03.08
Quelle: Pressemitteilung

So kann man umschreiben, was sich heute auf Roms Straßen beim 14. Maratona di Roma abspielte. Die erste Fehlprognose lieferten die Wetterfrösche. Statt Sonne und 19 Grad gab es meist bedeckten Himmel und etwas mäßigere Temperaturen. Dann lagen die Laufexperten falsch, zumindest bei den Männern. Nicht der als Favorit gehandelte Kenianer Jonathon Kosgei Kipkorir (5. Platz) macht das Rennen, sondern sein Landsmann Jonathan Yego Kiptoo
(2:09:58). Bester Italiener wurde Giorgio Calcaterra  mit 2:18:40 auf Platz 19.

 

 
Das Feld kurz nach dem Start
© marathon4you.de 9 Bilder

Bei den Frauen wurde dagegen die Russin Galina Bogomolova eindrucksvoll ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 2:22:53 lieferte sie eine erstklassige Zeit ab. Das ist nicht nur neuer Streckenrekord, sondern die beste jemals in Italien gelaufene Zeit. Den zweiten Platz belegte ihre Landsmännin Larissa Zousko (2:28:18), auf den dritten Platz kam die Ungarin Aniko Kalovic (2:29:04). Beste Italienerin ist Sonia Cionna auf Platz 14 mit 2:55:50.


 
Jonathan Yego Kiptoo (Nr. 13) bei km 34 - Piazza Navone. Kosgei Kipkorir (Nr. 1) noch gleichauf.
© marathon4you.de 9 Bilder

Siegerliste:

Männer

1.  YEGO KIPTOO JONATHAN - KEN   02:09:58
2.  SANGA KIMUTAI PHILIP - KEN   02:10:02 
3.  KAPKYAI KIMELI HENRY - KEN   02:10:16

Frauen

1.  BOGOMOLOVA GALINA - RUS    02:22:53 
2.  ZOUSKO LARISSA -  RUS  02:28:18 
3.  KALOVIC ANIKO - HUN   02:29:04

Mehr zum Thema

 

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin